Bodycreme Rose - kaltangerührt

 

Zutaten:

    50 g         Sheabutter

    40 g         Mandelöl

    10 g         Rosenblütenöl

    20 Tr.      Johanniskrautöl

    20 Tr.      ätherisches Öl Rose

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Die zimmerwarme Sheabutter und alle Öle in den Mixtopf geben 5 Min./Stufe 3-4

    ohne Temperatur und Messbecher schlagen...fertig!

 

Die Creme wird wie Sahne. Ich habe noch etwas rote Lebensmittelfarbe dazu

gegeben, geht natürlich auch ohne.

Zieht super toll ein und die Haut wird butterweich.

Diesen Hauch von Luxus sollte man sich auf jeden Fall gönnen, zumal es in

unserem Wunderkessel so einfach zubereitet werden kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Bodypeeling à la Jasmin

 

Zutaten:

                 gutes Olivenöl

                 normales Meersalz (kein grobes)

                 ein mittelgroße Ingwerwurzel

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Die Ingwerwurzel abschälen und im Mixtopf auf Stufe 10 zerkleinern.

    Es wird recht faserig, macht aber nichts, dabei mehrmals mit dem Spatel alles nach unten

    schieben und das so oft wiederholen, bis feines Ingwermus entsteht.

2. Dann das Olivenöl zugeben (Menge kommt darauf an, wieviel Bodypeeling

    man haben möchte), so ca. 2 kleine Kaffeetassen voll. Und nochmals 1 Min./Stufe 10

     vermischen.

3. Dann einfach so viel Meersalz dazugeben und auf Stufe 2-3 vermengen,

    bis eine gerade noch streichfähige Masse entsteht.

 

Diese Masse kannst du dann in Schraubgläser abfüllen - und schon kann's losgehen.

Man hat wirklich 1-2 Tage lang eine wunderbar zarte Haut, die auch noch herrlich duftet!

 

Nicht auf Mückenstichen und/oder offenen Wunden anwenden.

 

Anwendung: Mit den Händen am ganzen Körper verteilen und sanft einmassieren,

vorzugsweise mit einem Peelinghandschuh - es geht aber auch ohne. Kurz einwirken

lassen und unter fließendem Wasser abspülen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cremseife aus Seifenstücken

 

Zutaten:

      1 Stck.   Seife (hatte die von CD)

  800 ml      Wasser

 

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. 1 Stück Seife in 5 Stücke teilen und in den Mixtopf geben 10 Sek./Stufe 10

2. 800 ml Wasser dazu und das ganze 12 Min./100°C/Rührstufe

3. Die Seife muss sich aufgelöst haben - umfüllen und erkalten lassen -

    wird beim Erkalten cremig.

 

 

 

Endlich habe ich CD-Cremseife, die soooooooooo gut riecht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Duschmousse

 

Zutaten:

    50 g         Seife (am besten eine Cremeseife), in 2-3 Stücke zerkleinert

  110 g         Wasser

    40 g         Glycerin (habe ich aus der Apotheke geholt, 85%iges)

    50 g         Traubenkern- oder Mandelöl

      5 Tr.       ätherisches Öl, Duft nach Geschmack

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Seife in den Mixtopf geben 10-15 Sek./Stufe 10 zerkleinern, herunterschieben.

    Eventuell vor dem Schreddern ein Küchenpapier zwischen Deckel und Messbecher klemmen,

    weil es sonst sehr staubt.

2. Wasser dazugeben 8 Min./80°C/Stufe 1 auflösen. Gegebenenfalls die Zeit verlängern, falls die Seife

    noch nicht aufgelöst ist. 

3. Glycerin und Öl hinzufügen 1 Min./Stufe 1 vermengen.

4. In eine Schüssel umfüllen und im Kühlschrank abkühlen lassen, bis es eine puddingartige Masse entstanden ist.

    Das dauert ca. 1-2 Stunden, je nachdem wie kalt der Kühlschrank eingestellt ist.

 

Hinweis: Wenn es nicht lange genug im Kühlschrank war, dann fällt der Smoothie wieder in sich zusammen

bzw. lässt sich gar nicht erst richtig aufschlagen. 

 

5. Seifen-Pudding in Stücken in den Thermomix geben, das ätherische Öl hinzufügen 2 Sek./Stufe 5, runterschieben.

6. Den Schmetterling einsetzen 3 Min./Stufe 4/ohne Messbecher.

7. Die Masse wird durch das Aufschlagen wie eine Mousse oder eine sehr steif geschlagene Sahne.

8. Die Mousse in ein geeignetes Gefäß (mit Deckel) füllen, das ihr in der Dusche stehen lassen könnt.

 

   

 Quelle: https://www.mix-dich-gluecklich.de/2016/03/10/dusch-smoothie-ein-herrliches-duscherlebnis-selbst-gemacht/

 

 

 

 

 

Duschpralinen

 

Zutaten:

  100 g         Seifenwürfel

    80 g         Kokosfett (Palmin) oder Kakaobutter

  100 ml      dest. heißes Wasser

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Seife (möglichst Naturseife aus Pflanzenölen) auf Stufe 8 zerkleinern.

2. Das geschmolzene Fett dazugeben und ordentlich durchmixen.

3. Dann die heiße Flüssigkeit dazu und noch einmal gut durchmixen.

4. Noch warm in Eiswürfelförmchen gießen und ins Tiefkühlfach stellen.

5. Nach ein paar Stunden oder am nächsten Tag ausformen.

 

 

Evtl. Lebensmittelfarben wegen der Farben und Aroma wegen des Duftes

hinzugeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

Erdbeer-Vanille-Peeling

 

Zutaten: 

  125 g         Erdbeeren, frisch (entstielen) oder TK, dann

                     auftauen lassen 

  500 g         Zucker oder Salz 

    70 g         Olivenöl

    70 g         Vanilleöl, selbstgemacht

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Erdbeeren in den Mixtopf geben 8 Sek./Stufe 8 mit dem Spatel nach unten schieben.

2. 500 g Zucker oder Salz zufügen + Öl 1 Min./Stufe 10

3. In ein verschließbares Gefäß umfüllen.

 

 

 

 

 

Fußbad

 

Zutaten:

  120 ml        Essig

  120 ml        Mundspülung (z.B. Listerine, kein Konzentrat,

                      sondern die aus den größeren Flaschen)

  120 ml        Wasser

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. 120 ml Essig, 120 ml Mundspüllung, 120 ml Wasser im Mixtopf ca. 2 Min./50°C/Stufe 2

    erwärmen.

2. In ein passendes Gefäß, um die Füße hineinzustellen, umfüllen, etwas abkühlen lassen,

    Füße 10 Minuten darin baden, gut abtrocknen, ggf. eincremen.

 

 

Löst auch verhornte Schwielen, diese lassen sich dabei leicht mit einem Bimsstein abrubbeln.

Beugt Schweißfüße vor und erfrischt müde und erhitzte Füße, z.B. nach einem langen Tag in Schuhen, nachhaltig!

Streichelweiche Samtpfötchen garantiert.

Auch für von Turnschuhen miefige Füße sehr zu empfehlen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lemon oder Orangen - Peeling

 

Zutaten:

      1 Stck.   Zitrone oder Orange (Bio)

  500 g         Zucker

  140 g         Öl (Baby - Olivenöl)

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Zitrone oder Orange (komplett) in den Mixtopf geben 15 Sek./Stufe 10 mit dem Spatel nach

    unten schieben dann wieder 15 Sek./Stufe 10 mit dem Spatel nach unten schieben.

2. 500 g Zucker oder Salz zufügen + Öl 1 Min./Stufe 10

3. In ein verschließbares Gefäß umfüllen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lippenbalsam - ohne Thermi

 

Zutaten:

      1 TL      Bienenwachspastillen

      1 TL      Kokosöl

      1 TL      Sheabutter

 

 

 

Zubereitung:

1. die Zutaten über dem Wasserbad auflösen.

2. in ein sauberes, kleines Honig- oder Marmeladenglas füllen, verschließen und abkühlen lassen.

 

Die Menge reicht genau für ein kleines Glas.

Der Balsam macht die Lippen glatt und geschmeidig.

 

 

 

 

 

 

 

Orangen-Badesalz

 

Zutaten:

      1 kg       Meersalz

      5 Stck.   Bio-Orangen, getrocknete Schale

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. 1 kg Meersalz, getrocknete Schale von 5 Bio-Orangen 20 Sek./Stufe 10 zerkleinern.

 

 

 

Die Orangen kann man durch Rosenblätter, Lavendel, Rosmarin...austauschen.

Für eine entfettende aber nicht austrocknende samtweiche Haut, 30 Min. in der

Wanne entspannen.

In einem schönen Schraubglas ist dieses Badesalz ein schönes Mitbringsel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vanille-Öl

 

Zutaten:

  240 ml       Jojoba-Öl

      2 Stck.   Vanilleschoten

      4 Tr.       Vitamin-E

      1 Stck.   Glasflasche (Fassungsvermögen 250 ml)

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Vanilleschoten längs halbieren, das Mark auskratzen und die Schoten klein hacken.

2. Vanilleschoten und -mark zusammen mit dem Jojoba-Öl in den Mixtopf geben 60 Min./55°C/Sanftrührstufe erwärmen.

3. Das Öl abkühlen lassen, bis es nur noch lauwarm ist.

4. Einen kleinen Trichter auf die Flasche stecken, ein feines Sieb drüber halten und das Öl in die Flasche abseihen.

5. Die Schotenstücken entfernen, das Mark aber in die Flasche geben.

6. Das Vitamin-E hinzutröpfeln.

7. Deckel drauf - fertig.

 

Das Vanille-Öl ist 2 Jahre haltbar, wenn man es kühl und dunkel aufbewahrt. Bitte nicht in den Kühlschrank geben, denn dann wird es fest.

Ihr könnt auch eine weitere Vanilleschote längs anritzen (nicht halbieren!) und mit in die Flasche geben. So verleiht sie kontinuierlich Duft und ist hübsch anzusehen.