Balsamico-Körnerbrot

 

Zutaten:

  300 g       Dinkel

  150 g       Roggen

  150 g       Weizen

     2 TL      Salz

    30 g       Hefe

  550 g       lauwarmes Wasser

      3 EL     Balsamico

  120 g       Sonnenblumenkerne

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Dinkel in den Mixtopf geben 1 Min./Stufe 10 mahlen, umfüllen.

2. Roggen und Weizen in den Mixtopf geben 1 Min./Stufe 10 mahlen.

3. Gemahlenen Dinkel, Salz, Hefe, lauwarmes Wasser und Balsamico zugeben

    6 Sek./Stufe 6 verrühren, dann 2 Min./Teigstufe kneten.

4. Sonnenblumenkerne zugeben 2 Min./Knetteigstufe unterrühren.

5. Den breiigenTeig in eine gefettete Kastenform füllen und nur so lange gehen lassen,

    wie der Backofen aufheizt (5 bis max. 10 Minuten).

6. Zunächst 30 Minuten bei 220°C backen, dann Temperatur auf 200°C reduzieren und

    weitere 20 Min. backen.

 

 

 

Tipp: Vor dem Einfüllen des Teiges die gefettete Kastenform mit kernigen Haferflocken

ausstreuen und nach dem Einfüllen Haferflocken und/oder Sonnenblumenkernen auf den

Teig streuen.

 

 

 

 

 

 

 

Bauernbrot

 

Zutaten:

  300 g         Milch

  300 g         Wasser

      1 P.        Hefe

  550 g         Weizenmehl

  250 g         Roggenmehl

    40 g         Trockensauerteig

    20 g         Salz

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Milch, Wasser und Hefe in den Mixtopf geben 1 Min./37°C/Stufe 2

2. Weizenmehl, Roggenmehl, Trockensauerteig und Salz hinzugeben

    3 Min./Knetteigstufe

3. Teig im Mixtopf gehen lassen, bis er die Deckelöffnung erreicht

    1,5 Min./Knetteigstufe

4. 45 Min. in der Brotform gehen lassen, Rauten einschneiden.

5. Backofen auf 250°C vorheizen, nach 10 Minuten Temperatur auf 230°C

    zurückschalten und das Brot weitere 35 Minuten backen.

6. 10 Minuten vor Ende den Deckel abnehmen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bauernbrot, einfaches

 

Zutaten:

     25 g          Hefe, frische oder 1 Pck. Trockenhefe

   125 ml       Wasser, lauwarmes

    0,5 EL        Zucker

   500 g         Weizenmehl (Typ 550)

   250 g         Roggenmehl (Typ 1150)

   350 ml      Wasser, lauwarmes

       1 EL       Honig

       1 EL       Salz

                     etwas Mehl zum Bestäuben

 

 

 

Zubereitung:

Vorteig

1. Hefe mit ca. 40 g der ersten Portion Wasser in den Mixtopf geben 2 Min./37°C/Stufe 2 verrühren.

2. Zucker, 100 g Mehl Typ 550 und 85 ml Wasser hinzufügen 3 Min./Knetteigstufe kneten.

3. Abgedeckt warmstellen und etwa 45 Minuten gehen lassen. 

Brotteig

4. das restliche Mehl, die zweite Portion Wasser, Honig und Salz zum Vorteig geben 3 Min./Knetteigstufe kneten.

5. Mit Mehl bestäubt ca. 1 Std. gehen lassen. 
6. Den Backofen auf 250°C vorheizen. Aus dem Teig 2 Brote formen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech

    ca. 30 Min gehen lassen. Bei 250°C ca. 10 Minuten backen. Dann die Hitze auf 175°C reduzieren und noch

    ca. 15 Minuten backen.

 

Umluft ist nicht empfehlenswert.

 

 

 


 

Bauernbrot, knusprig

 

Zutaten:

  350 g         dunkles Weizenmehl Typ 1050

  150 g         Roggenmehl 1150

    15 g         Roggensauerteigpulver

    10 g         Hefe

   0,5 TL       Brotgewürz

      2 TL       Salz

  400 g         Wasser,lauwarm

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 2,5 Min./Knetteigstufe verarbeiten.

2. Teig aus dem Mixtopf nehmen , zu einer Kugel formen und in einer bemehlten Schüssel mit Deckel

    zugedeckt ca. 2 Stunden gehen lassen.

3. Zu einem runden Laib formen und in ein bemehltes Gärkörbchen geben.

    Nur so lange im abgedeckten Gärkörbchen lassen, bis der Ofen auf 240°C vorgeheizt ist.

4. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und bei 240°C 15 Min. backen.

5. Temperatur auf 180°C zurückschalten und das Brot in 30 Min. fertig backen.





 

 

 

Bauernkruste

 

Zutaten:

  350 g         Wasser

    15 g         frische Hefe

    20 g         Zuckerrübensirup

  400 g         Mehl 550er

  100 g         Weizenmehl 1050er

    60 g         Roggenmehl 1150er

      2 EL       Öl

      2 TL       Salz

      1 TL       Backmalz

 

 

Zubereitung:

1. Wasser und Hefe in den Mixtopf geben 2 Min./37°C/Stufe 1 erwärmen.

2. Restliche Zutaten hinzufügen 5 Min./Knetteigstufe vermengen.

3. Teig mit Hilfe des Spatels in eine bemehlte Schüssel füllen (es ist ein recht feuchter Teig) mit Mehl bestäuben

    und mit einem Deckel verschließen. 1 Std. gehen lassen.

4. Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben (vorsicht sehr weich) und 10 x zusammenfalten, einen Brotlaib formen

    und in den gefetteten und bemehlten (trockenen!) Römertopf geben, mit Mehl bestäuben (gibt den rustikalen Touch)

    und mit einem scharfen Messer einschneiden. Deckel auf den Topf und in den kalten (!) Ofen stellen.

5. Bei 240°C ca. 50-60 Min. backen.

6. Das Brot aus dem Topf nehmen und wieder zurück in den Ofen und bis zur gewünschten Bräune noch 8-15 Min.

    weiter backen.

 

Quelle: ikors.blogspot

 Brotvariante mit Feta und Oliven                                  

 

Zutaten:

  300 g       Wasser

    80 g       Olivenöl

    30 g       Hefe, frisch (3/4 Würfel)

  700 g       Mehl

      1 TL     Salz

  170 g       Feta, in kleinen Stücken

                                              50 g       Zwiebeln

                                            100 g       Oliven, entsteint

 

 

Zubereitung:

1. Wasser, Olivenöl und Hefe in den Mixtopf geben und 1 1/2 Min./37°C/Stufe 2 erwärmen.

2. Mehl und Salz dazugeben 3 Min./Knetteigstufe kneten und auf einer bemehlten

    Arbeitsfläche in zwei gleich große Teile teilen.

3. Ein Teigstück mit dem Feta in den Mixtopf geben 30 Sek./Knetteigstufe mithilfe des

    Spatel kneten und wieder auf die bemehlte Arbeitsfläche geben.

4. Zwiebeln in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

5. Das zweite Teigstück und Oliven zugeben 30 Sek./Knetteigstufe mithilfe des Spatels

    kneten und ebenfalls auf die bemehlte Arbeitsfläche geben.

6. Backofen auf 200°C vorheizen.

7. Jedes Teigstück zu einem Brotlaib formen, beide auf ein mit Backpapier belegtes

    Backblech legen, mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort gehen

    lassen,     bis sich das Volumen verdoppelt hat (ca. 20 Minuten).

8. Brote im auf 200°C vorgeheizten Backofen 45 Minuten backen, abkühlen lassen und in

    Scheiben schneiden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Buttermilchbrot

 

Zutaten:

  500 g         Buttermilch

    15 g         Hefe, frisch

  500 g         Weizenmehl, Typ 550

  230 g         Dinkelvollkornmehl

   2,5 TL       Salz

      1 EL       Zuckerrübensirup

      2 TL       Backmalz

      3 EL       Balsamico, hell

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Buttermilch und Hefe in den Mixtopf geben 3 Min./37°C/Stufe 1

2. die restlichen Zutaten hinzufügen 4 Min./Knetteigstufe

3. Den Teig in eine bemehlte Schüssel geben und abgedeckt mind. 2 Std. gehen lassen (bis er sich mind.

    verdoppelt hat).

4. Den Teig 10 mal falten und zu einem Laib formen.

5. Den Laib in einen gefetteten, bemehlten Römertopf o.ä. geben, mit Wasser besprühen, mit Mehl bestäuben

    und einschneiden.

6. Deckel drauf und weitere 30 Min. gehen lassen.

7. In den kalten Ofen auf die unterste Schiene stellen. Bei 240°C Ober-/Unterhitze ca. 60 Min. backen (je nach Ofen).

8. Danach ohne Deckel bis zur gewünschten Bräune weiterbacken. Je dunkler, desto besser der Geschmack.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ciabatta-Brot

 

Zutaten:

  100 g         Weizen oder Dinkel

  280 g         lauwarmes Wasser

      1 W.       Hefe

      1EL        Kräutersalz, gehäuft

    10 g         Olivenöl

  400 g         Mehl

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Weizen oder Dinkel in den Mixtopf geben 30 Sek./Stufe 10 schroten

2. Wasser, Hefe, Kräutersalz und Olivenöl hinzufügen 2 Min./37°C/Stufe 2 verrühren

3. Mehl dazugeben 2 Min./Knetteigstufe kneten

4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn als Rechteck ausrollen 10 Min. gehen lassen.

5. Den Teig der Länge nach zu einem länglichen Brot aufrollen, 30 Min. bei 200°C backen.

 

Beim Backen eine Tasse Wasser mit in den Ofen stellen.

 

 

 

  

 

  

Ciabatta-Fladen

  

Zutaten:

  400 g       Wasser

      1 W.     Hefe, frisch

      2 TL     Salz

      1 TL     Zucker

  600 g       Weizenmehl

                   Sesamkörner, Schwarzkümmel

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Wasser, Hefe, Salz und Zucker in den Mixtopf geben 3 Min./37°C/Stufe 2

    erwärmen.

2. Mehl hinzufügen 4 Sek./Stufe 4 verrühren, dann 2 Min./Knetteigstufe zu sehr

    weichem Teig verkneten, diesen auf einen mit Backpapier ausgelegten Backblech

    verteilen, mit nassen Händen in die gewünschte Form bringen.

3. Ggf. mit etwas Wasser bepinseln und mit etwas Mehl bestäuben und auf jeden

    Fall mit Sesamkörner und Schwarzkümmel bestreuen.

 

Achtung: Normaler Kümmel ist hier kein Alternative, dann lieber weglassen!

 

4. Im Ofen zunächst ca. 20 Min./50°C O/U-Hitze gehen lassen, anschließend 

    ca. 25 Min./200°C fertig backen. 

 

 

 

 

 

Dinkelbrot

Zutaten:

  480 g         Wasser

    10 g         Hefe

    15 g         Trockensauerteig

 

(bei Verwendung von 75 g flüssigem Sauerteig 50 g weniger Flüssigkeit)

 

    10 g         Gerstenmalz flüssig

    10 g         Zuckerrübensirup/Rübenkraut

  300 g         Dinkelvollkornmehl

  200 g         dunkles Weizenmehl Typ 1050

  200 g         Roggenmehl Typ 1150

2-2,5 TL       Salz nach Geschmack

 

 

 

Zubereitung:

1. Wasser, Hefe 3 Min./37°C/Stufe 1

2. Trockensauerteig, Gerstenmalz flüssig, Zuckerrübensirup/Rübenkraut,

    Dinkelvollkornmehl, dunkles Weizenmehl Typ 1050, Roggenmehl Typ 1150,

    2-2 ½ TL Salz nach Geschmack 5 Min./Knetteigstufe

3. den Teig in eine leicht geölte Schüssel geben und mit einem Deckel abdecken,

    2 Stunden gehen lassen

4. der Teig ist sehr klebrig, da Roggen und Vollkornmehl beim Gehen viel Flüssigkeit

    aufsaugt

5. die Arbeitsfläche leicht ölen und den Teig darauf geben, mit leicht geölten Händen

    den Teig mehrmals falten/zusammenklappen, einen Brotlaib formen und in den

    gefetteten und mit Mehl bestäubten Römertopf oder Zaubermeister legen, mit Mehl

    bestäuben und einschneiden.

6. Deckel auflegen, den Topf in den kalten Ofen, unterste Schiene, stellen

    240°C Ober- und Unterhitze 50-60 Minuten backen.

7. Deckel abnehmen und bis zur gewünschten Bräune noch ein paar Minuten backen

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Dinkelbrot, lecker, luftig, 4 Min.

 

Zutaten:

  500 g        Dinkelmehl Typ 630

  350 g        Wasser

      2 gestr. TL Meersalz

      2 EL       Balsamicoessig

      2 gestr. TL Vanillezucker

      1 P.        Hefe, 42 g

      1 Stck.   Backpapier für die Form

    60 g         Körner, gemischt

 

 

 

Zubereitung:

1. Wasser, Hefe, Zucker in den Mixtopf geben 3 Min./37°C/Stufe 3 mischen.

2. Mehl, Salz, Essig und 40 g Körner hinzufügen und 4 Min./Knetteigstufe verkneten.

    Sollte der Teig sich noch nicht vom Topfrand lösen, bitte noch etwas Mehl hinzufügen.

3. Eine Königskuchenform mit Backpapier auslegen. Dann den Teig hineingeben, mit den

    restlichen Körnern bestreuen und in den kalten Backofen auf 200°C ca. 40-50 Min. backen.

 

 

 

Das Brot sollte sich nach der Klopfprobe hohl anhören, dann ist es fertig, sonst noch ein

paar Min. nachbacken.

 

 

Tipp:

Das Backpapier anfeuchten und ausdrücken, dann kann man die Form ganz leicht auslegen.

Eine Schale mit Wasser auf den Boden des Ofens stelllen. Ein bisschen Sprühnebel über das Brot ist auch toll,

damit es schön nach oben treibt.

 

 

 

 

 

 

 

Dinkelmilchbrot

 

Zutaten:

    20 g         Hefe
    15 g         Sauerteigextrakt trocken
  550 g         Dinkelmilch
  350 g         Dinkelmehl 630
  220 g         Roggenmehl 1150
      3 TL       Salz
      1 TL       Brotgewürz (z.B. Saitenbacher)
    20 g         Leinsamen

 

 

 

Zubereitung:
1. Dinkelmilch, Sauerteigextrakt und die Hefe in den Mixtopf geben

    3 Min./37°C/Stufe 1
2. Die restlichen Zutaten hinzugeben und
3 Min./Knetteigstufe aktivieren
3. Den Teig umfüllen in eine große Schüssel und 1 Std. an einem warmen Ort gehen lassen.

4. den Teig auf einer großzügig bemehlten Fläche (er klebt extrem stark und daher habe ich es mit

    dem Thermi versucht) von Hand kneten, wieder in eine Schüssel und erneut 1 Std. lang gehen lassen
5. Dann in den mit Backtrennmittel ausgepinseltem Römertopf geben und 60 Min. bei 240°C backen.

 

 

 

 

 

  

Dinkel-Möhren-Baguette

  

Zutaten:

  100 g         Möhren, in Stücken

  100 g         Dinkelmehl 630

  500 g         Mehl 405 oder 550

      1 TL       Salz

      1 Pr.       Zucker

    20 g         Öl, neutral

  240 g         lauwarmes Wasser

      1 W.       Hefe 42g

                    evtl. etwas Naturjoghurt

                    Käse und versch. Saaten

 

 

 

Zubereitung:

1. Möhren 5 Sek./Stufe 8 zerkleinern.

2. Mehl, Salz, Zucker, Öl, Wasser und Hefe dazugeben und 2 Min./Knetteigstufe

3. Aus dem Teig 3 Baguettestangen formen und ca. 10 Minuten entspannen lassen;

    mit Naturjoghurt bestreichen und mit Körnern oder Käse bestreuen, einschneiden

    und im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen.


 

 

 

 


Dinkel-Roggen-Brot

 

Zutaten:

  500 g         Dinkelmehl, Typ 630

  200 g         Roggenmehl, Typ 1150

    30 g         Backmalz

    10 g         frische Hefe

    30 g         Trockensauerteigpulver

    16 g         Salz

  520 g         Wasser

 

 

Zubereitung:

1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 5 Min./Knetteigstufe kneten lassen. 

2. 1 Std. im Mixtopf ruhen lassen.

3. Teig aus dem Mixtopf nehmen und auf der bemehlten Arbeitsfläche wirken und einen Laib formen.

4. Vor dem Backen einschneiden.

5. In einer gefetteten Form mit Deckel 1 Std. bei 220°C Ober-/Unterhitze in dem vorgeheizten Ofen backen.

    Je nach gewünschter Kruste, 5 Min. vor Ende der Zeit den Deckel abnehmen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dinkel-Roggen-Brot

 

Zutaten:

   150 g         Dinkelmehl, Typ 630 ...
   150 g         Roggenmehl, Typ 1150
   300 g         Mehl, Typ 550
     40 g         frische Hefe (ein Würfel)
       2 TL       Trockensauerteigpulver
       2 TL       Brotgewürz
       2 TL       Salz
       1 Pr.      Zucker
     30 g        Apfelessig
   310 g        Wasser

 

 

Zubereitung:

1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 3 Min./Knetteigstufe kneten lassen.
2. 20 Min. im Mixtopf ruhen lassen.
3. Teig aus dem Mixtopf nehmen, zu einem Laib formen und auf ein Backblech legen.
4. Backofen inzwischen auf 220° C vorheizen.
5. 35 Min. auf mittlerer Schiene backen.

 

 

 

 

 

 

 

Eiweißbrot - low carb

 

Zutaten:

  500 g         Magerquark

  250 g         Haferkleie

    50 g         Dinkelkleie

      5 Stck.   Eier

      4 EL       Leinsamen, ganz

      1 EL       Hirse, ganz

      1 TL       Salz, geh.

      1 TL       Kümmel, ganz, gestrichen

      1 P.        Backpulver

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. Alle Zutaten in den Mixtopf geben und mithilfe des Spatels auf Stufe 4 verrühren, bis sich alles gut vermengt hat.

3. Den Teig in eine kleine gefettete Kastenform füllen und ca. 50 Min. backen. (Stäbchenprobe)

4. Das fertige Brot auf einem Rost auskühlen lassen.

 

 

Tipp: Da ich keinen Leinsamen vertrage, habe ich als Alternative Goldleinsamen hinzugegeben. Da ich keine ganze Hirse im Haus hatte, habe ich die gleiche Menge Goldhirsemehl genommen.

 

 

 

 

Fitness-Vollkornbrot

 

Zutaten:

  300 g         Dinkelkörner

  150 g         Roggenkörner

  150 g         Weizenkörner

  200 g         Möhren, in ca. 3 cm großen Stücken

      1 W.       Hefe, 40g

      2 TL        gestr. Salz

  500 g         Buttermilch, Zimmertemperatur

      2 EL       Balsamicoessig weiß

    50 g         Wasser

  100 g         Sonnenblumenkerne

    50 g         Leinsamen, geschrotet

                    etwas Haferflocken

 

 

Zubereitung:

1. eine Kastenform fetten und mit Haferflocken ausstreuen.

2. Backofen auf 220°C vorheizen (der Teig hat keine Gehzeit).

3. Dinkelkörner in den Mixtopf geben und 1 Min./Stufe 10 mahlen, dann umfüllen.

4. Weizen- und Roggenkörner in den Mixtopf geben und ebenso 1 Min./Stufe 10 mahlen, dann umfüllen.

5. Möhren in den Mixtopf geben und 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

6. Buttermilch und Hefe hinzugeben und 3 Min./37°C/Stufe 2 verrühren.

7. restliche Zutaten (außer der Haferflocken!) hinzufügen und 4 Min./Knetteigstufe kneten.

    Bei Bedarf mit dem Spatel zuarbeiten

8. den fertigen Teig in die Kastenform geben, gleichmäßig verteilen und mit etwas Wasser oder Buttermilch bestreichen,

    dann die Haferflocken darauf verteilen

9. Das Brot zunächst 30 Min. bei 220°C backen, danach die Temperatur auf 180°C zurückstellen und weitere 20 Min.

    fertig backen.

 

 

Tipp: Am besten erst anschneiden, wenn es komplett erkaltet ist.

 

 

 

 

 

 

 

  

Fladenbrot, türkisch                                        

 

 

Zutaten:

  200 g       Wasser

  1/2 W.     Hefe, frisch

     1 TL      Salz

  1/2 TL      Zucker

  300 g       Weizenmehl

                   Schwarzkümmel und/oder Sesam

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Wasser, Hefe, Salz und Zucker in den Mixtopf geben, 3 Min. /37°C/Stufe 2.

2. Mehl  hinzufügen, 4 Sek./Stufe 4 verrühren.

3. Danach 2 Min./Knetteistufe

4. Den Teig auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech kippen, mit Wasser besprühen

    und mit Schwarzkümmel und/oder Sesam bestreuen. Als Variante kann man es auch mit

    Öl einpinseln und mit einer Gabel ein paarmal einstechen.

5. Ca. 20 Min. bei 50°C gehen lassen.

6. Danach bei 200°C 25 Min.  auf der mittleren Schiene backen.

 

 

 

Damit das Brot etwas Farbe bekommt, schiebe ich es die letzten 1 bis 2 Minuten

in die oberste Schiene.

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

Französisches Brot aus dem Römertopf

 

Zutaten:

  300 g          Wasser

   1/2 W.       Hefe

  250 g         Dinkelmehl Typ 1050er oder 630er

  250 g         Weizenmehl Typ 405er

      2 TL       Salz

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Wasser, Hefe in den Mixtopf geben 2 Min./37°C/Stufe 2

2. Dinkelmehl, Weizenmehl und Salz hinzufügen 5 Min./Knetteigstufe

3. den Teig in eine Schüssel geben und 1 Std. gehen lassen

4. dann den Teig auf die Arbeitsfläche kippen und 10x zusammenfalten

    (Immer den Rand zur Mitte klappen und das 10x)

5. den Teig in den gefetteten und gemehlten, ungewässerten Römertopf geben, mit Wasser besprühen

    und mit Mehl bestäuben. Dann einschneiden, den Deckel drauf und in den kalten (!!!) Ofen

    bei 240°C Ober-/Unterhitze 60 Minuten backen.


 

 

 

 

Haselnussbrot aus dem Römertopf

 

Zutaten:

  200 g         Dinkelkörner (oder Dinkelvollkornmehl)

  375 g         Wasser

    15 g         frische Hefe

  350 g         Weizenmehl Typ 550

    50 g         Roggenmehl Typ 1150

      2 EL       Nussöl - ich hatte Erdnussöl

      2 TL       Salz

      1 TL       Backmalz

    20 g         Zuckerrübensirup oder Honig

  200 g        ganze Haselnüsse

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Dinkelkörner 1 Min./Stufe 10 oder Turbo

2. Mixtopf leeren

3. Wasser und Hefe 3 Min./37°C/Stufe 1

4. gemahlene Dinkelkörner und alle anderen Zutaten außer den Haselnüssen 3 Min./Knetteigstufe

5. Haselnüsse zugeben 1 Min./Knetteigstufe

6. Teig mit Hilfe des Spatels in eine gemehlte Schüssel füllen mit Mehl bestäuben und mit einem Deckel

    verschließen oder mit Tuch abdecken 1 Stunde gehen lassen.

7. Teig auf die gemehlte Arbeitsfläche geben, Hände schön bemehlen und 10-12 x falten

    evtl. anfänglich mit einer Teigkarte nachhelfen. Teig klebt ein bisschen, strafft sich aber durchs Falten.

8. Brotlaib formen und in den gefetteten, gemehlten nicht gewässerten Römertopf geben mit Mehl bestäuben,

    dann wird’s schön rustikal und mit einem scharfen Messer einschneiden.

9. Deckel auf den Topf und in den kalten (!) Ofen stellen. 240°C untere Schiene  Ober- und Unterhitze

    1 Stunde backen. Brot aus dem Topf nehmen und wieder auf den Rost zurück in den Ofen bis zur gewünschten

    Bräune noch ca. 10 Minuten weiter backen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hasenbrot

 

Zutaten:

  150 g         Möhren, in Stücken

  380 g         Wasser

    20 g         frische Hefe

  250 g         Dinkelvollkornmehl

  400 g         Weizen 550er

    50 g         Leinsamen

    50 g         Sonnenblumenkerne

      2 TL       Salz

      1 EL       Zuckerrübensirup

      2 TL       Backmalz

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Möhren in den Mixtopf geben 6-8 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Umfüllen.

    Sie sollten stückig, nicht zu fein sein

2. Wasser und Hefe in den Mixtopf geben 3 Min./37°C/Stufe 1

3. Dinkelvollkornmehl, Weizen, Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Salz, Zuckerrübensirup, Backmalz und die Möhren

    4 Min./Knetteigstufe verkneten.

4. Den feuchten Teig in eine gemehlte Schüssel mit Deckel geben 1 Std. gehen lassen.

5. Den immer noch recht weichen Teig auf die gemehlte Arbeitsfläche geben und mit bemehlten Händen schnell mehrfach

    falten und dann formen.

6. In den gefetteten und bemehlten Römertopf, Zaubermeister oder anderer Form mit Deckel legen und mit Wasser

    besprühen. Mit Saaten (Sesam, Leinsam, Mohn und Sonnenblumenkernen) bestreuen und einschneiden (nicht tief).

7. Den Topf in den kalten Backofen stellen und bei 240°C Ober- u. Unterhitze 50 Min. backen.

8. Dann den Deckel abnehmen und ca. 10 Minuten nachbräunen.

 

 

Quelle: ikors.blogspot

 

Hefezopf

 

Zutaten:

  300 g         Milch

    50 g         Butter

    20 g         Hefe, 1/2 Würfel

    60 g         Zucker

  550 g         Mehl

  1/4 TL        Salz

      1 Stck.   Ei, verquirlt

 

 

Zubereitung:

1. Milch, Butter, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben 3 Min./37°C/Stufe 2 erwärmen.

2. Mehl und Salz zugeben 3 Min./Knetteigstufe kneten.

3. Teig in eine große bemehlte Schüssel legen, abdecken und an einem warmen Ort

    gehen lassen, bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat. (ca. 1 Std.)

4. Teig in 3 Stk. teilen, auf einer nicht haftenden Arbeitsfläche zu langen Stangen rollen

    und 5 Minuten ruhen lassen. Die 3 Rollen an einem Ende zusammendrücken, zu einem Zopf

    flechten und die drei Rollen auch an diesem Ende zusammendrücken.

5. Zopf auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit einem Geschirrtuch abdecken und

    an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat. (ca. 30 Minuten).

6. Während der Gehzeit den Backofen auf 180°C vorheizen.

7. Zopf mit verquirltem Ei bepinseln und im 180°C vorgeheizten Backofen 25-30 Minuten backen.

8. Abkühlen lassen und in Scheiben schneiden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hefezopf, bester                                           

 

Zutaten:

 300 g            Milch

  100 g           Zucker

      1 TL geh. Vanillezucker (selbstgemacht) od. 1 P. Vanillezucker, gekauft

    80 g           Butter

    20 g           Öl

      2 Stck.     Eier

   1/2 W.        Hefe, frisch

  600 g           Mehl

      4 EL         Hagelzucker

 

 

 

Zubereitung:

1. Milch, Zucker, Vanillezucker, Butter, Öl und EIN Ei in den Mixtopf geben und

    5 Min./37°C/Stufe 2 vermischen (bis der Zucker aufgelöst ist).

2. Hefe in den Mixtopf geben und 1 Min./37°C/Stufe 2 auflösen.

3. Mehl in den Mixtopf geben und 3 Min./Knetteigstufe zu einem Hefeteig verkneten.

    Ggf. etwas mehr Mehl, bis der Teig nicht mehr klebt.

4. Den Teig nun aus dem Mixtopf nehmen und zu 3 gleich großen Stücken teilen

    und zu ca. 20-30 cm langen Strängen formen.

5. Nun die 3 Stränge zu einem Zopf flechten.

6.  Bei 50°C Ober- und Unterhitze ca. 45 Min. gehen lassen.

7. Jetzt wird das zweite Ei verquirlt und mit einem Pinsel über den Zopf verstrichen.

    Dann den Hagelzucker drüber streuen und bei 190°C Ober- und Unterhitze 20-25 Min.

    backen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Karotten-Dinkel-Baguette (oder -Brötchen)

 

Zutaten:

  150 g       Dinkel

  100 g       Möhren

  350 g       Mehl

      1 W.     Hefe

      1 TL     Salz

    40 g       Öl

  240 g       Wasser

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Dinkel in den Mixtopf geben 30 Sek./Stufe 10 schroten.

2. Karotten hinzufügen 5 Sek./Stufe 8 raspeln.

3. Mehl, Hefe, Salz, Öl und Wasser hinzufügen 2,5 Min./Knetteigstufe kneten.

4. Mit großem Löffel in der gewünschten Form auf das mit Backpapier ausgelegte

    Backbleck geben, ggf. bestreuen (ger. Käse, Körner) und in den kalten Backofen

    schieben, ca. 30-45 Min. bei 190°C backen (je nach Größe).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Karotten-Landbrot

 

Zutaten:

  140 g         Karotten

  250 g         lauwarmes Wasser

    15 g         Hefe, frisch

      1 TL       Zuckerrübensirup

  400 g         Mehl Typ 550

    50 g         Haferflocken

      2 TL       Salz

      1 TL       Backmalz

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Karotten in den Mixtopf geben 4 Sek./Stufen 5 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben

    und erneut 2 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Wieder herunter schieben.

2. Wasser, Hefe, Zuckerrübensirup, Mehl, Haferflocken, Salz und Backmalz hinzufügen 4 Min./Knetteigstufe

3. Teig in eine bemehlte Schüssel füllen, mit Mehl bestäuben und 1 Stunde gehen lassen.

4. Teig auf die Arbeitsfläche geben und 10 x falten (klebt etwas, wird aber dann gut formbar).

5. Brotlaib formen und in den gefetteten und bemehlten Römertopf legen. Mit Mehl bestreuen und einschneiden.

    Deckel schließen. Den nicht gewässerten Römertopf in den kalten (!) Backofen stellen.

    50 Minuten (je nach Ofen) bei 240°C Ober-/Unterhitze backen.

    Evtl. noch ein paar Minuten ohne Deckel bräunen.

 

 

 

Kefir-Dinkelbrot                   

 

Zutaten:

  500 g       Kefir

      1 P.      Vanillezucker (oder 1 TL selbstgemachten Vanillezucker)

      1 W.     Hefe, frisch

  750 g       Dinkelmehl

      1 EL     Salz

      4 EL     gemischte Körner (z.B. Leinsamen u. Sonnenblumenkerne)

 

 

 

 

 

Zubereitung:

  1. 500 g Kefir, 1 P. Vanillezucker 1 Min./37°C/Stufe 2 erwärmen.

  2. 1 W. Hefe dazu bröseln und 3 Min./37°C/Stufe 1/2 auflösen

  3. 750 g Dinkelmehl und 1 EL Salz dazugeben 3,5 Min./Knetteigstufe kneten

  4. In einer abgedeckten Schüssel 1 Stunde gehen lassen, der Teig sollte sich

      knapp verdoppeln.

  5. Jetzt nochmal durchkneten und in einen mit Backpapier ausgelegten Römertopf geben.

  6. 4 EL gemischte Körner drüber streuen (wir haben Leinsamen und

     Sonnenblumenkerne genommen).

  7. Wieder abdecken und eine weitere Stunde gehen lassen

  8. Den Backofen auf 250°C vorheizen und das Brot 10 Min. backen.

  9. Temperatur auf 180°C senken und das Brot noch 45 Min. weiter backen.

10. Danach sofort aus der Form nehmen und das Backpapier entfernen.

 

 

Wir finden es super lecker, allerdings werde ich die Körner nächstes Mal

reinkneten, da sie alle nur abfallen, wenn sie drüber gestreut werden.

 

 

 

 

 


Knoblauch-Faltenbrot-Variation

 

Zutaten:

Teig:

  600 g         Mehl

  300 g         Wasser, lauwarm

      1 W.       Hefe, ( 40 g )

   0,5 TL       Zucker

      2 TL       Salz

    50 g         Öl

Knoblauchbutter:

      2 Stck.   Knoblauchzehen

      1 Stck.   Zwiebel, halbiert

   0,5 Bd.     Petersilie, ohne Stiele

  120 g        Butter, weich

      1 TL      Salz

 

 

Zubereitung:

Teig:

1. Alle Teigzutaten in den Mixtopf geben und 2 Min./Knetteigstufe kneten.

2. Den Teig zu einen etwa backblechgroßen Rechteck ausrollen.

Knoblauchbutter:

3. Knoblauch, Zwiebel und Petersilie in den Mixtopf geben und 8 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

4. Butter und Salz zugeben und 25 Sek./Stufe 6 vermischen.

Brot:

5. Teigplatte mit Knoblauchbutter bestreichen und in ca. 5 cm breite Streifen schneiden.

6. Die Streifen wie eine Zieharmonika in Falten legen, in eine mit Backpapier und gefettete Springform

    dicht nebeneinander setzten und ca. 15 Min. gehen lassen.

7. Backform auf ein Backblech setzten da evtl. Fett austreten kann und im vorgeheizten Backofen backen.

8. Backtemp: 200°C Backzeit: ca 25-30 Minuten

 

 

Variante von Ingo:

Das ist nur da Grundrezept für den Teig. Als Belag habe ich passierte Tomaten mit Stücken genommen, Basilikum, Käse, Knoblauch, Gewürze nach Geschmack, Ach ja Schinkenwürfel sind auch noch drin. Wenn ihr mich jetzt fragt, welche Mengen hast du genommen? Antwort: Weiß ich nicht, alles nach gut dünken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Körnerbrot

 

Zutaten:

  500 g         Dinkelkörner

  100 g         Mandel

    50 g         Kürbiskerne

    50 g         Sonnenblumenkerne

      1 W.       Hefe

      2 TL       Salz

    30 g         Balsamico

  420 g         Wasser

      2 EL       Sonnenblumenöl

                    Öl zum Einfetten

 

 

 

 

Zubereitung:

1. 250 g Dinkelkörner in den Mixtopf geben 40 Sek./Stufe 10 mahlen und umfüllen.

2. Mandeln in den Mixtopf geben 3 Sek./Stufe 6 zerkleinern und zum gemahlenen Dinkel geben.

3. 250 g Dinkelkörner in den Mixtopf geben 1 Min./Stufe 10 mahlen.

4. Dinkel-Mandel-Mischung, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Hefe, Salz, Balsamico, Wasser und Öl

    hinzufügen 3 Min./Knetteigstufe zu einem zähflüssigen Teig verarbeiten. Währenddessen eine Kastenform

    (30 x 12 x 10 cm) einfetten.

5. Teig in die gefettete Kastenform geben und abgedeckt an einem warmen Ort 30 Min. gehen lassen. Körnerbrot im

    nicht vorgeheizten Backofen 1 Std. (200°C) backen.

 

 

Quelle: Cookidoo

 

 


Kräuter-Knoblauch-Focaccia


Zutaten:

      3 Stck.   Knoblauchzehen

    50 g         Olivenöl und etwas mehr zum Bearbeiten

      2 EL       gemischte Kräuter, getrocknet

  370 g         Wasser

      1 W.       Hefe, frisch

      1 TL       Zucker

  700 g         Weizenmehl, Typ 550

1-1,5 TL       Salz, nach Geschmack

1-1,5 TL       grobes Mehrsalz, nach Geschmack zum Bestreuen





Zubereitung:

1. Knoblauch in den Mixtopf geben 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern und mit dem Spatel

    nach unten schieben.

2. Öl und Kräuter zugeben 5 Sek./Stufe 3 mischen und umfüllen

3. Wasser, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 2 Min./37°C/Stufe 2 erwärmen.

4. Mehl und feines Salz zugeben 3 Min./Knetteigstufe kneten, Teig in eine geölte Schüssel

    umfüllen und abgedeckt an einem warmen Ort 1 Std. gehen lassen. In dieser Zeit ein

    Backblech fetten.

5. Teig mit geölten Händen  auf das vorbereitete Backblech drücken, mit den Fingern Vertiefungen in

    den Teig drücken, Knoblauchöl auf dem Teig verteilen und 15 Minuten gehen lassen. In dieser Zeit

    Backofen auf 200°C vorheizen.

6. Focaccia mit grobem Salz bestreuen, 25 Minuten (200°C) backen, in 16 Stücke schneiden und warm oder

    kalt servieren.







 

 

 

Krustenbrot


Zutaten:

  350 g         Wasser

    15 g         Hefe

    35 g         Zuckerrübensirup

      2 TL       Salz

  400 g         Mehl

  100 g         Weizenkörner

    60 g         Roggenkörner

      2 EL       Öl

      2 EL       Backmalz


 

 

Zubereitung:

1. Weizen und Roggen 40 Sek./Stufe 10 und umfüllen in eine Schüssel

die Schüssel nehmt ihr später zum Gehen lassen, dann ist sie schon bemehlt. 

2. Wasser und Hefe 3 Min./37°C/Stufe 1 

3. Zuckerrübensirp und restliche Zutaten dazu und alles 6 Min./Knetteigstufe

4. dann in die Schüssel mit Deckel füllen und gehen lassen. ca. 1 Stunde

5. Teig nochmal kurz per Hand kneten und in den Zaubermeister setzen, mit Mehl bestäuben und einschneiden,

    nun Deckel auf den Zaubermeister und in den kalten Ofen schieben. 

6. 50/60 Min. bei 240°C/Ober-/Unterhitze - zum Schluss evtl. nochmal kurz ohne Topf in den Ofen.

 

 

 

 

 

Kürbisbrot, saftig (low fat)

 

Zutaten:

  150 g         Weizen o. Dinkel

    50 g         Roggen

  100 g         Kürbis, z.B. Hokaido in Stücken

  150 g         Joghurt

  200 g         Wasser

1 1/2 TL       Salz

      1 W.       Hefe, frisch

  250 g ca.   Mehl, Typ 405

    50 g         Kürbiskerne

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Weizen (od. Dinkel) und Roggen in den Mixtopf geben 30 Sek./Stufe 10 mahlen

    und umfüllen.

2. Kürbis in den Mixtopf geben 5 Sek./Stufe 6 zerkleinern.

3. Joghurt, Wasser, Salz und Hefe zugeben 2 Min./37°C/Stufe 2 erwärmen.

4. ca. 250 g Mehl, Küriskerne sowie das zuvor gemahlene Getreide hinzufügen

    4 Sek./Stufe 3 verrühren, anschließend 2 Min./Knetteigstufe zu Teig verkneten.

5. Den Teig in eine gefettete Kastenform füllen und ca. 30 Minuten aufgehen lassen.

    Danach ca. 35 Min. bei 200°C Umluft backen.

 

 

 

 

 

 


 

Kürbisstuten lecker und locker

 

Zutaten:

  400 g         Kürbisfleisch (Hokkaido) grob gewürfelt

   0,5 l          Wasser

      1 W.       Hefe

    40 g         Öl

    80 g         Milch

    80 g         Zucker oder Rohrzucker

      1 TL       Salz

  500 g         Mehl, je nach Vorlieben (405 oder 1050)

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Wasser in den Mixtopf geben, Kürbisfleisch gewürfelt ins Garkörbchen geben.

    12 Min./Varoma/Stufe 1 garen. Wasser abgießen (evtl. für eine Kürbissuppe

    weiterverwenden).

2. Den garen Kürbis etwas abkühlen lassen und dann alle anderen Zutaten (außer Mehl und Salz)

    30 Sek./Stufe 4 vermengen.

3. Mehl und Salz hinzufügen und 3 Min./Knetteigstufe.

4. Teig in eine gefettete Kastenform (25-30 cm) geben und bei 40°C 30 Min. gehen lassen.

    Anschließend bei 180°C für 30 Min. backen.

5. Evtl. 5 Min. vor Ende der Backzeit das Brot mit Alufolie abdecken, damit es nicht braun wird.

 

 

 

 

 

 

 

Kürbisbrot

 

Zutaten:

  300 g         Hokkaido oder Butternut

  200 g         Wasser

  500 g         Mehl

      1 W.       Hefe

      2 TL       Salz

      1 TL       Zucker

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Wasser in den Mixtopf geben, Kürbis in Stücke schneiden und ca. 10 Min. im Garkörbchen garen.

    Garflüssigkeit auffangen. Dann Kürbisstücke pürieren und etwas abkühlen lassen.

2. Mehl, Salz, Zucker, Hefe und Kürbispüree 3 Min./Knetteigstufe kneten.

3. Etwas Garflüssigkeit zugeben, so daß ein schöner, nicht klebriger Hefeteig entsteht.

4. Brot formen, 30 Min. gehen lassen und bei 180°C 40 Min. backen!

 

Ich habe letztes Mal noch Kürbiskerne untergeknetet- super lecker.

 

Tipp von Ingo: Ich habe einen Hokkaido genommen, diesmal habe ich Roggenmehl Typ 1150

und zusätzlich 100 g "5 Korn-Getreide". Der Geschmack ist leicht süßlich. Durch das Roggenmehl

geht der Teig nicht so doll auf wie bei Weizenmehl, für die angegebene Menge reicht eine 25 cm Kastenform,

man kann aber auch einen Laib formen. Da mir der Teig etwas zu trocken erschien habe ich eine Tasse Wasser

mit in den Ofen gestellt, damit die Kruste nicht ganz zu hart wird.

 

 

 

 

 

 

 

Landbrot

 

Zutaten:

  400 g         Buttermilch

  350 g         Roggenmehl (Type 997)

  150 g         Weizenmehl (Type 405)

    60 g         Sauerteigpulver, Roggensauer

      1 W.       Hefe

      2 TL       Salz

   0,5 TL       Brotgewürz

      1 EL       Sonnenblumenöl

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Buttermilch in den Mixtopf geben 2 Min./37°C/Stufe 1 erwärmen.

2. Restliche Zutaten hinzufügen 3 Min./Knetteigstufe kneten, in eine Schüssel umfüllen und abgedeckt an einem

    warmen Ort 1 Std. gehen lassen. In dieser Zeit eine Kastenform (30 x 12 x 10 cm) einfetten.

3. Teig in die vorbereitete Kastenform füllen und erneut an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig den Rand

    der Backform erreicht. Währenddessen den Backofen auf 250°C vorheizen.

4. Brot im Backofen 10 Min. (250°C) backen. (Stellen Sie dabei eine ofenfeste Schale mit heißem Wasser in den

    Backofen).

5. Backtemperatur auf 200°C reduzieren und das Brot weitere 45 Min. (200°C) fertig backen.

 

 

Tipp von Iris: Statt Type 997 habe ich 1150 genommen, das Brotgewürz weggelassen, und statt Roggensauerteigpulver

habe ich Vollkornsauerteigpulver genommen.

 

 

Quelle: Cookidoo

 

 

 

 

 

Leinsamen-Karotten-Vollkornbrot, saftig

 

Zutaten:

  430 g         Sauerteig (Roggenvollkorn)

  340 g         Dinkelmehl (Vollkorn)

    70 g         Leinsamen

    70 g         Karotten, geschält, grob geraspelt

    14 g         Meersalz

    12 g         Rübenkraut

  165 g         Wasser, lauwarm (ca.-Angabe)

    10 g         Hefe, frisch

   1,5 EL       Leinsamen

   1,5 EL       Leinsamen, (Goldleinsamen)

 

 

 

Zubereitung:

1. Alle Zutaten bis auf den Leinsamen in den Mixtopf geben ca. 5-7 Min./Knetteigstufe vermengen.

2. Den Teig im Mixtopf ca. 30 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.

3. Danach erneut ca. 2-3 Min./Knetteigstufe kneten.

4. Eine Kastenform einfetten und mit der Hälfte der Leinsamen ausstreuen, den Teig einfüllen und glatt streichen.

    Mit den restlichen Leinsamen bestreuen.

5. Den Teig für ca. 1-3 Std. abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

6. ca. 50-60 Min. bei 200°C backen und auf einem Gitterrost erkalten lassen.

 

 

 

 

Low Carb Brot, gesund

 

Zutaten:

  150 g         Magerquark
      3 Stck.   Eier
      2 EL       Weizenkleie
      1 EL       Chiasamen
    50 g         Mandeln, gemahlen
    50 g         Leinsamen
      1 EL       Mehl
   0,5 P.        Backpulver
   0,5 TL       Salz
      1 EL       Sonnenblumenkerne
                    etwas Butter

 

 

 

Zubereitung:

1. Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
2. Eine Brotbackform einfetten oder Backpapier auslegen. 
3. Quark und Eier in den Mixtopf geben 30 Sek./Stufe 4 vermischen.

4. restlichen Zutaten hinzufügen 1 Min./Stufe 4 vermischen.
5. Den Teig in die Backform geben 5 Min. ruhen lassen, glatt streichen und mit Sonnenblumenkernen bestreuen und

    40 Min. (je nach Ofen) backen.

 

 

 

 

 

Malzbierbrot für Kastenform            

 

 

Zutaten:

  250 g         Dinkelkörner

      1 W.       Hefe, frisch

      1 TL       Salz

      1 Fl.       Malzbier, 0,33 l

  100 g         Sonnenblumenkerne

  250 g         Mehl

                     Margarine zum Einfetten der Form

      1 Hand  Sonnenblumenkerne (ich habe geröstete genommen)

 

 

Zubereitung:

1. 250 g Dinkelkörner 30 Sek./Stufe 10

2. Hefe, Salz & Malzbier dazugeben 1 Min./37°C/Stufe 2

3. Sonnenblumen und Mehl dazugeben 1,5 Min./Knetteigstufe

4. Kastenform einfetten und die Handvoll Sonnenblumenkerne darin verteilen.

5. Den Teig aus dem Mixtopf (ist etwas klebrig, aber das muss so sein) in die Form füllen.

    Der restliche Teig, der noch im Mixtopf klebt einfach nochmal auf Turbostufe 2-3 Sek. anstellen,

    dann lässt sich alles mit dem Spatel gut entnehmen.

6. Jetzt etwas Öl auf die Handflächen geben und den Teig in der Form etwas andrücken.

7. Im Backofen bei 50°C ca. 15 Min. gehen lassen.

8. Dann auf 180°C Umluft stellen und 35 Minuten backen.

9. Brot aus dem Ofen nehmen und kurz abdampfen lassen, auf ein Backblech stürzen und

    von der anderen Seite nochmals für ca. 7 Minuten (jetzt aber bei Ober-/Unterhitze) backen.

 

 

Tipp von Ingo: Außer Malzbier und Sonnenblumenkernen habe ich alle anderen Zutaten abgewandelt.
Für die Dinkelkörner habe ich die 5 Korn Mischung genommen und ich habe Dinkelmehl genommen.

Für den Notfall habe ich Trockenhefe auf Lager, die habe ich auch benutzt (2 Tüten)....

 

 

 

 

 

 

Malzbier-Kartoffel-Brot

 

Zutaten:

  100 g           gekochte Kartoffeln, z.B. vom Vortag

  150 g           Roggenmehl 1150

  300 g           Weizenmehl 550

      2 geh. TL Salz

  300 g           Malzbier

      1 W.         Hefe

      2 EL          Roggensauerteigpulver, wenn vorhanden

  1/2  TL          Backpulver

 

 

 

Zubereitung:

1. gekochte Kartoffeln in den Mixtopf einwiegen 8 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

2. Roggenmehl, Weizenmehl sowie Salz und Malzbier zugeben. Den Würfel Hefe komplett

    reingeben sowie 1/2 TL Backpulver (das habe ich mal bei einem anderen Rezept gesehen).

    Wenn vorhanden, könnt Ihr auch gerne Roggensauerteigpulver dazugeben. Gibt dem

    Roggenmehl eine bessere Backfähigkeit. 3 Min./Knetteigstufe kneten lassen.

3. Dann den Teig in eine leicht bemehlte Schüssel geben und abgedeckt 30 Min. gehen lassen.

4. Nach der 1. Gehzeit den Teig auf eine bemehlte Fläche stürzen, leicht durchkneten und Teig

    zu einer Kugel formen. Teigkugel in eine Form mit Deckel geben (ich benutze den kleinen runden

    Zaubermeister von Pampered Chef) z.B. Glasform oder einige verwenden auch den Ultra von

    Tupperware.

5. Brot oben einschneiden und mit einer feinen Mehlschicht bestäuben. In der Form mit

    aufgesetztem Deckel nochmals 30 Minuten gehen lassen.

6. Dann die Form in den KALTEN OFEN stellen. Normale Form auf ein Backblech stellen,

    den Zaubermeister GANZ UNTEN in den Backofen auf ein Gitterrost stellen (für genug

    UNTERHITZE).

7. Erst dann Backofen einschalten auf 240°C Ober-/Unterhitze und das Brot ca. 50 Min. backen.

    Wer möchte, dann 5 Minuten vor Ende der Backzeit den Deckel der Form abnehmen, damit es

    oben drauf noch krosser wird.

8. Brot aus der Form auf ein Rost stürzen und nach dem Abkühlen genießen. Schmeckt herrlich

    saftig und schön würzig durch das Malzbier und das Roggenmehl.

 

 

  

 

 

 

 

Mehrkornbrot

 

Zutaten:

  250 g         Milch

  250 g         Wasser

    20 g         Hefe

  230 g         Dinkelmehl 630

  200 g         Roggenmehl 1150

      2 TL       geh. Salz

    60 g         Sesamkörner

    60 g         Leinsamenkörner

    60 g         Sonnenblumenkerne

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Milch, Wasser und Hefe in den Mixtopf geben 2 Min./50°C/Stufe 1

2. Restliche Zutaten zugeben 4 Min./Knetteigstufe

3. Den fertigen Teig in den Zaubermeister geben und zugedeckt ca. 1 h bei Raumtemperatur ruhen lassen.

4. Backofen auf 220°C vorheizen

5. Das Brot bei 220°C 40 Minuten backen, dann die Temperatur auf 200°C reduzieren und ca. 20 Min.

    noch weiterbacken.



Tipp von Ingo: Auch hier kann man mit den Körnern variieren, ich hab die Restmengen hinein getan:

Leinsamen, Weizen, Sonnenblumenkerne, Sesam.
Es gibt auch diese Mehrkornmischung, die ist auch gut. Haferflocken kann man auch verwenden, ganz nach Belieben.

Dann reicht eine Scheibe und man ist pappsatt.

 

 

 

 



Milchbrot - süßes Frühstücksbrot


Zutaten:

    80 g         Butter, in Stücken

    60 g         Zucker

  500 g         Mehl (Typ 550)

  0,25 l         Milch

   0,5  W.     Hefe

    50 g         Rosinen

      1 Pr.      Salz

      1 EL       Rum

     (1 Stck.   Eidotter, Hagelzucker)



Zubereitung:

1. Dampferl (Hefeprobe) dafür:

    Hefe mit 1 TL Zucker flüssig rühren und 1 EL lauwarme Milch dazugeben, verrühren, an einem

    warmen Ort ca. 5 Min. gehen lassen.

2. Butter in den Mixtopf geben 2 Min./37°C/Stufe 1 schmelzen lassen, Milch dazugeben

    1 Min./37°C/Stufe 1 erwärmen.

3. Mehl, Zucker, Rosinen und Salz sowie das gegangene Dampferl zufügen 2 Min./Knetteigstufe.

    (Er kommt an seine Grenzen).

4. In eine Schüssel umfüllen, an einem mäßig warmen Ort auf das doppelte gehen lassen.

5. Einen runden Laib formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und

    nochmals 30 Min. gehen lassen.

6. Mit einem versprudelten Dotter bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.

7. Im vorheizten Backofen ca. 30-40 Min. bei 175°C Umluft, 3. Schiene von unten goldbraun backen.

    Wenn nötig abdecken.

8. Auf einem Rost auskühlen lassen.





 

Mischbrot

 

Zutaten:

   520 g        Wasser

    10 g         frische Hefe

  450 g         Weizenmehl 1050er

  300 g         Roggenmehl 1150er

      2 TL       Salz

      1 TL       Honig

  100 g         Sauerteig selbst angesetzt (siehe oben)

                     wer mag etwas Brotgewürz

 

 

 

 

Zubereitung: 

1. Wasser und Hefe 3 Min./37°C/Stufe 1

2. Mehl, Salz, Honig, Sauerteig, Brotgewürz 3 Min./Knetteigstufe

3. den Teig in eine gemehlte Schüssel mit Deckel füllen mit etwas Mehl bestreuen

    und 1 ½ – 2 Stunden gehen lassen

4. Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig (klebt) mit Hilfe der Teigkarte darauf

    geben und mit gemehlten Händen zügig mehrmals falten (klebt danach nicht mehr so)

    danach flachdrücken und aufrollen und zu einem Brot formen

5. das Brot nun in den gefetteten, gemehlten Römertopf/Zaubermeister legen, mit Wasser

    besprühen, mit Mehl bestreuen und einschneiden

6. Deckel auflegen und 30 Minuten gehen lassen

7. in den kalten Ofen unterste Schiene stellen 240°C Ober-/Unterhitze 50-60 Minuten backen

8. evl. noch bis zur gewünschten Bräune ohne Deckel backen

 

 

 

Sauerteigauffrischung:

 

Am Tag zuvor das Anstellgut/Starterkultur (ASG) aus dem Kühlschrank füttern und bei Raumtemperatur

mindestens 20 Stunden reifen lassen. Nach dem Reifen 100 g davon für das Brot entnehmen und den Rest

wieder in den Kühlschrank stellen (das ist das neue ASG).

 

 

 

 

 

 

 

Mohnbrot

 

Zutaten:

  300 g         Milch

    25 g         frischen Hefe

      1 TL       Honig

  500 g         Mehl

      4 EL       Olivenöl = 40gr.

      2 TL       Salz

    40 g         Mohn

 

 

 

Zubereitung:

1. Milch, Hefe und Honig in den Mixtopf geben 3 Min./37°C/Stufe 1, Rest der Zutaten dazu 3 Min./Knetteigstufe.

2. 20 Min. im Mixtopf gehen lassen.

3. Kurz durchkneten 20 Sek./Knetteigstufe.

4. In eine gefettete Kastenform geben, nochmals 15 Min. gehen lassen.

5. Inzwischen den Backofen auf 180°C vorheizen, den Teig längs einschneiden, leicht mit Wasser oder Milch

    anfeuchten und ca. 35-40 Minuten bis zur gewünschten Bräunung backen lassen. Mittlere Schiene (Rost)

6. kurz vor Ende der Backzeit ggf. erneut mit Milch bestreichen.


 



Müslibrot


Zutaten:

Teig

  400 g         Mehl (Typ 1050)

   0,5 W.       Hefe (20g)

      1 TL        Honig

  200 g         Müsli

      1 TL       Salz

    20 g         weiche Butter in Stücken

  400 g         Buttermilch, zimmerwarm





Zubereitung:

1. Alle Zutaten in den MIxtopf geben 2 Min./Knetteigstufe zu einem Teig verarbeiten.

2. Teig in eine gefettete Kastenform (30 cm) geben und 45 Min. bei 50°C in der Backform

    gehen lassen. Dann im vorgeheizten Backofen backen. 40 Min. bei 200°C




 

 

 

 

Neujahrsbrezel

  

Zutaten:

   600 g        Mehl, Typ 550

      1 Pr.       Salz

  100 g         Butter/Margarine, zimmerwarm

  340 ml       Milch, lauwarm

   1/2 W.       Hefe, frisch

80-120 g      Zucker, je nach Geschmack

      2 P.         Vanillezucker

      1 Stck.    Ei

                     Mandelblätter oder Hagelzucker, je nach Geschmack

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Milch, Zucker, Ei, Mehl und Hefe 2 Min./37°C/Stufe 2

2. abgedeckt 10 Min. stehen lassen

3. restliche Zutaten dazugeben 5 Min./Knetteigstufe

4. abgedeckt 15 Min. stehen lassen.

5. den Teig in 3 Stücke teilen und diese zu 1 Meter gleichlangen Strängen rollen

6. zu einem Zopf flechten und zu einer Brezel legen

7. Aufs mit Backpapier belegtem Blech geben und 20 Min. abgedeckt gehen lassen

8. mit Ei bestreichen und evtl. mit Mandelblättern oder Hagelzucker bestreuen

9. im vorgeheizten Backofen 25-30 Min./190°C Ober-/Unterhitze backen

 

 

 

 

 

Nussbrot mit Tomatensaft

Zutaten für eine Kastenform ca. 1,5 l

Für den Vorteig:
   3-4 EL       Sauerteig (ASG - Anstellgut/Starterkultur)
  300 g         Roggenvollkornmehl
  300 ml       lauwarmes Wasser

in einer Schüssel verrühren und über Nacht abgedeckt stehen lassen

Für den Hauptteig:
  450 g         Dinkelmehl
  150 g         gemischte Nüsse ( ich hab nur Walnüsse genommen)
      1 EL       Salz
  200 ml      Tomatensaft
      5 g         Hefe

 

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:
1. Die Nüsse hacken (nicht zu fein) beiseite stellen
2. Hefe mit dem Tomatensaft 3 Min./37°C/Stufe 1 vermischen
3. Mehl, Salz, Tomatensaft , Nüsse und Vorteig zugeben 5 Min./Teigstufe verkneten.
4. Teig in eine gemehlte Schüssel geben und 2,5 Std. gehen lassen .
5. In der Zwischenzeit Form einfetten und mit Mehl bestäuben .
6. Den Teig 10 x falten und in die Form füllen.
7. Mit etwas Wasser besprühen, mit Mehl bestäuben und einschneiden .
8. Erneut ca. 1 Std. ruhen lassen .
9. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Brot auf mittlerer Schiene ca. 1 Std.

    backen, danach herausnehmen und auskühlen lassen

 

 

(ich habe es im Römertopf ohne vorheizen bei 240°C 55 Minuten gebacken )

 

 

 

 

 Omas Hefeteig

 

Zutaten:

  100 g         Milch

  100 g         Sahne

    60 g         Butter, weich

    90 g         Zucker

      2 Stck.   Eier

      1 W.       Hefe

      5 Tr.       Zitronenöl

      1 TL        Salz

  500 g          Mehl

 

 

 

Zubereitung:

1. Milch, Sahne, Butter, Zucker, Eier, Hefe und Zitronenöl in den Mixtopf geben,

    2 Min./37°C/Stufe 2 erwärmen.

2. Mehl und Salz dazugeben und 3 Min./Knetteigstufe zu einem Teig verarbeiten.

3. Anschließend 30 Min. im Topf gehen lassen.

4. Hefezopf, Osterfladen, Apfel-, Kirsch-, oder Zwetschgennudeln formen und nochmals

    ca. 15 Min. gehen lassen.

5. 30 Min. bei 175°C O/U-Hitze backen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Osterzopf "griechische Art"

 

Zutaten:

  250 ml        Milch

      1 W.        Hefe

    50 g          Butter

  500 g          Mehl

  100 g          Zucker

   1/2 TL        Kardamompulver

      1 Ms.      Nelkenpulver

      1 Pr.       Salz

      1 Btl.      Orange-Back oder selbstgem. Orangengewürz

 

 

 

Zubereitung:

1. Milch, Hefe und Butter 2 Min./37°C/Stufe 2 verrühren.

2. restl. Zutaten 3 Min./Knetteigstufe verrühren. Teig darf nicht kleben, sonst mehr

    Mehl unterrühren.

3. Teig abgedeckt 30 Min. gehen lassen. Dann in 3 Teile trennen und Stränge für Zopf

    formen.

4. Zopf flechten und in eine große Kastenform mit Backpapier legen.

5. Nochmals 30 Min. gehen lassen.

6. Dann mit Eigelb bestreichen und mit Hagelzucker oder Mandelstiften bestreuen.

7. Bei ca. 170°C ca. 30 Min. backen.

 

 

 

Schmeckt lecker mit Butter und Erdbeermarmelade oder auch pur. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Papatya Blumenbrot (Partysonne)

 

Zutaten:

   1/2 W.       Hefe

  250 ml       warmes Wasser

      1 TL        Zucker

  500 g          Mehl, (Type 405)

      1 TL        Salz

      4 EL        Öl

      1 Stck.    Ei, zum Bestreichen

                     etwas Milch

                     n.B. Körner  (z .B. Sesam, Mohn,

                     Sonnenblumenkerne)

 

 

 

Zubereitung:

1. Hefe,Wasser,Zucker,Salz und das Öl in den Mixtopf geben und

    4 Min./37°C/Stufe 1 verrühren.

2. Mehl dazu geben und 5 Min./Knetteigstufe

3. Teig 30 Min. im Mixtopf gehen lassen

4. dann nochmal 3 Min./Knetteigstufe

5. Backofen auf 200°C Ober/Unterhitze aufheizen.

6. Aus dem Teig nun kleine Brötchen formen und zu einer Sonne aneinander gereiht

    auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

7. Das Ei mit der Milch verquirlen und die Brötchensonne damit einpinseln.

8. Nun nach Bedarf und Belieben Körner(z.B.Sesam,Mohn,Sonnenblumenkerne)aufstreuen.

9. Ca.25 bis 30 Minuten backen.

 

 

Tipp: Meine Brötchen waren nach 15 Minuten gar. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Parmesan-Oregano-Baguette (Subway)

 

Zutaten:

  300 g         Weizenmehl

  120 g         Dinkelkörner

    60 g         Hartweizengrieß

      2 TL       Salz

      1 TL       Zucker

   0,5 W.       Hefe, frisch

  280 g         Wasser, lauwarm

    40 g         Parmesan, in Stücken

      2 TL       Oregano, getrocknet

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Parmesan und Oregano in den Mixtopf geben 5 Sek./Stufe 8 zerkleinern. Umfüllen. Beiseite stellen.

2. Dinkelkörner in den Mixtopf einwiegen 1 Min./Stufe 10 fein mahlen. Umfüllen.

3. Den Grieß in den Mixtopf einwiegen 30 Sek./Stufe 10 fein mahlen.

4. Mehl, Dinkelmehl, Salz, Zucker, Hefe und Wasser hinzufügen 5 Min./Knetteigstufe zu einem geschmeidigen Teig

    verkneten. 30 Min. gehen lassen.

5. Aus dem Teig 4 Baguettes formen  und ca. 30-60 Min. gehen lassen.

6. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

7. Die Baguettes mit Wasser besprühen, einem scharfen Messer mehrmals einritzen und mit der Parmesan-Oregano-

    Mischung bestreuen.

8. ca. 35-40 Min. bei 180°C backen. Nach dem Backen die Baguettes erneute mit Wasser besprühen und

    auskühlen lassen.

 

 

 

 

 

 

 

Pauli - Familienbrot

 

Zutaten:

  520 g         Wasser

    20 g         frische Hefe

    30 g         Zuckerrübensirup/Rübenkraut

  200 g         Roggenmehl 1150er

  100 g         Weizenmehl 1050er

  400 g         Weizenmehl 550er/405er

    20 g         Trockensauerteig (Roggen)

      3 TL       Salz

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Wasser, Hefe und Zuckerrübensirup/Rübenkraut 3 Min./37°C/Stufe 1 erwärmen.

2. Roggenmehl, Weizenmehl, Trockensauerteig und Salz hinzufügen 4 Min./Knetteigstufe verkneten.

3. Den Teig in eine große Schüssel geben und 1 ½ Std. abgedeckt gehen lassen.

4. Danach 10x falten und zu einem länglichen Brot formen und in den gefettet und gemehlten Römertopf,

    Zaubermeister o.ä. legen.

5. Mit Mehl einstäuben und nicht zu tief einschneiden und den Deckel auflegen und 30 Min. gehen lassen.

7. Dann in den kalten Backofen unterste Schiene stellen. Backofen Ober- und Unterhitze 240°C 60 Min. backen.

    Evtl. noch 10 Min. ohne Deckel nachbräunen.

8. Das Brot sofort aus dem Topf nehmen und gut auskühlen lassen.

 

 

Quelle: ikors.blogspot

 

 

 

 

 

Pesto-Faltenbrot (Variation von Knoblauch-Faltenbrot)

 

Zutaten:

Teig:

  600 g         Mehl

  300 g         Wasser, lauwarm

      1 W.       Hefe, ( 40 g )

   0,5 TL       Zucker

      2 TL       Salz

    50 g         Öl

Pestoaufstrich

      2 Stck.   Knoblauchzehen

      1 Glas    Pesto (klein),

 

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

Teig:

1. Alle Teigzutaten in den Mixtopf geben 2 Min./Knetteigstufe kneten.

2. Den Teig zu einen etwa backblechgroßen Rechteck ausrollen.

wenn gewünscht Pestozutaten wie folgt verarbeiten:

3. Parmesan, Pinienkerne, Knoblauch und Kräutermischung in den Mixtopf geben

    7 Sek./Stufe 8 (10 Sek./Stufe 7) zerkleinern.

4. Öl zugeben, ca. 30 Sek./Stufe 5 (30 Sek./Stufe 5) zu einem cremigen Pesto verrühren

Brot:

5. Teigplatte mit Pesto bestreichen und in ca. 5 cm breite Streifen schneiden.

    Bei gekauftem Pesto verteile ich 2 Knobizehen ausgedrückt darauf.

    Die Streifen wie eine Zieharmonika in Falten legen, in eine mit Backpapier und gefettete Springform

    dicht nebeneinander setzten und ca. 15. Min. gehen lassen.

6. Backform auf ein Backblech setzten da evtl. Fett austreten kann, und im vorgeheizten Backofen backen.

    ca. 25-30 Min. bei 200°C

 

 

Tipp

Ich habe gestern die Hälfte der Zutaten verwandt und das Brot in einer 24er Springform

ca. 20 Minuten gebacken, war total Klasse! 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quarkbrot mit Körnern

 

Zutaten:

  500 g         Quark 10%

  350 g         Buttermilch

    30 g         Hefe

    50 g         Leinsamen

  840 g         Dinkelmehl Typ 630

      3 TL        Salz

    30 g          versch. Körner, zum Bestreuen

 

 

 

Zubereitung:

1. Quark, Buttermilch und Hefe in den Mixtopf geben 3 Min./37°C/Stufe 1 vermengen.

2. Restliche Zutaten hinzufügen 5 Min./Knetteigstufe kneten. Mit dem Spatel unterstützen. Wichtig.

3. Den Teig in eine Schüssel geben und abgedeckt 1 Std. gehen lassen.

4. Backofen auf 230°C Ober/Unterhitze vorheizen.

5. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche 8-10 mal falten, rund schleifen und in die gefettete Form legen.

6. Mit Wasser besprühen, mit Körnern bestreuen und nach belieben einschneiden.

7. Im vorgeheizten Backofen 230°C unterste Schiene 50 Min. mit Deckel und ca. 5 Min. ohne Deckel backen.

 

 

 

 

 

Roggenbrot mit Karotten

 

Zutaten:

  100 g         Karotten, geschält, in Stücken 

  300 g         Roggenvollkornmehl

  200 g         Weizenmehl Typ 550

      1 P.        Trockenhefe

   0,5 P.        Sauerteig-Extrakt

      1 TL       Honig

   1,5 TL       (Meer)salz

  300 g         lauwarmes Wasser

 

 

Zubereitung:

1. Karotten in den Mixtopf geben 10-15 Sek./Stufe 5 zerkleinern (Sichtkontakt).

    Die Stücke sollten recht klein sein, jedoch kein Mus.

2. Restliche Zutaten hinzufügen ca. 2,5 Min./Knetteigstufe kneten lassen.

3. Teig abgedeckt an einem warmen Ort (in einer Schüssel) ca. 30 Min. gehen lassen. 

4. Anschließend auf bemehlter Fläche noch einmal durchkneten und den Teig in eine Kastenform geben.

    Nochmals ca. 30 Min. gehen lassen

5. Das Brot bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 40-50 Min. backen. Wenn gewünscht, kann ein feuerfestes Töpfchen

    mit Wasser in den Ofen gestellt werden.

6. Nach dem Backen das Brot aus der Form nehmen, auskühlen lassen und genießen.

 

 

Quelle: Rezeptwelt

 

Roggen-Dinkel-Vollkornbrot, körnig        

  

Zutaten:

  250 g       Roggen, geschrotet

  250 g       Roggen, gemahlen Typ 1150

  250 g       Dinkel, gemahlen Typ 1050

      1 P.      Sauerteig, getrocknet (30 g)

      2 P.      Trockenhefe (zu je 9 g)

   1/2 EL     Rohrohrzucker

  120 g       Saatenkörner (z.B. Sesam, Leinsamen)

                   je nach Geschmack, auch mit Nüssen

      2 TL     Salz

   1/2 TL     Brotgewürz

      3 EL      Essig (Balsamico- und/oder Apfelessig)

  650 ml      Wasser, lauwarm

 

 

 

Zubereitung:

1. 250 g Roggenkörner in den Mixtopf geben 4 Sek./Stufe 10 schroten.

2. Roggen- und Dinkelmehl sowie Sauerteig, Hefe und Zucker hinzufügen

    1 Min./Linkslauf/Stufe 4 vermengen.

3. Salz, Saaten und Brotgewürz hinzufügen und wiederum 1 Min./Linkslauf/Stufe 4

    vermengen. (Die Auswahl an Saaten sollte je nach Geschmack getroffen werden).

4. Nach und nach das lauwarme Wasser sowie den Essig hinzufügen und

    6 Min./Knetteigstufe weiterverarbeiten.

5. Eine Kastenfom gut ausbuttern. Wer möchte kann die noch übrigen Saaten

    auf den Boden streuen.

6. Den Teig einfüllen. Auch hier können wieder verschiedene Saaten auf den Teig

    gestreut werden.

7. Den Teig nun abgedeckt an einem warmen Ort 60 Min. gehen lassen.

8. Den Backofen auf 220°C vorheizen und 50 Min. ausbacken. Während des

    Backvorganges sollte man eine feuerfeste mit Wasser gefüllte Schale auf den

    Backofenboden stellen. So wird das Brot knuspriger.

9. Das Brot kurz auskühlen lassen und aus der Form nehmen. Nicht zu lange drin lassen,

    sonst schwitzt der Brotboden.

 

 

 

Ich schlage das Brot dann bis zum endgültigen Auskühlen in ein

Küchenhandtuch ein. Ein gutes Gelingen Euch allen!

 

 

 

 

 


  

 

Rosmarin-Focaccia

 

Zutaten:

  100 g         Dinkel

  400 g         Mehl

      1 W.       Hefe

      1EL        Öl

      1EL        Essig

  230 g         lauwarmes Wasser

      1 TL       Salz

      1 TL       Zucker

                    Olivenöl

      3 Zweige frischer Rosmarin

                    Hagelsalz

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Dinkel in den Mixtopf geben 30 Sek./Stufe 10 mahlen.

2. Mehl, Hefe, Öl, Essig, Wasser, Salz und Zucker hinzufügen 1,5 Min./Knetteigstufe kneten,

    Teig auf einem gefettetem Backblech zu einem dünnen Fladen ausrollen, mit den Fingern

    Löcher hineindrücken und mit Olivenöl beträufeln.

3. Den Rosmarin kleinschneiden, zusammen mit dem Hagelsalz auf den Fladen streuen.

4. Den Fladen im kalten Backofen 10 Min. gehen lassen, dann 20 Min. bei 200°C O/U-Hitze backen.

 

 

Tipp von Lutz: Die Nadeln des Rosmarin als erstes Schreddern, umfüllen, 1/3 im Mixtopf lassen und in den Teig

verarbeiten. Bei getrocknetem Rosmarin 10 Sek./Stufe 8. Bei frischem Turbotaste und reingucken......

schön fein, so groß wie Sesamkörner.

 

 

 

 

 

 

 

 

Rotweinbrot

 

Zutaten:

  160 g       Roggen

  160 g       Dinkel

  150 g       Weizenmehl

  200 g       Wasser

  200 g       Rotwein

      2 TL     Salz

      1 EL     Zucker

    20 g       Hefe, 1/2 Würfel

  220 g       Sonnenblumenkerne

 

 

Zubereitung:

1. Roggen und Dinkel in den Mixtopf geben 1 Min./Stufe 10 zerkleinern.

2. Weizenmehl, Wasser, Rotwein, Salz, Zucker, Hefe zugeben und langsam

    bis Stufe 4 hochdrehen, insgesamt 1 Min. rühren.

3. Sonnenblumenkerne zugeben und 10 Sek./Linkslauf/Stufe 4 rühren.

4. In eine gefettete Kastenform füllen, mit Wasser bestreichen und mit Sonnen-

    blumenkernen besreuen. 20 Minuten im Backofen bei 50°C aufgehen lassen,

    die Ofentür NICHT öffnen und anschließend 50 Min. bei 200°C backen. Das Brot

    noch 10 Min. im ausgeschalteten Backofen lassen.

 

 

 

 

 


 

Sattmacher-Brot

 

Zutaten:

  500 g         5 Korn Müsli
  500 g         Magerquark
      3 Stck.   Eier

      1 TL       Brotgewürz
      2 P.        Backpulver

 

 

 

 

Zubereitung:
1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben 5 Min./Knetteigstufe
2. Backzeit ca. 60 Min. (je nach Bräunung) 180°C

 

 

 

 

 

Schmalzbrot

Zutaten:

am Abend vorher

1. Sauerteig

    60 g         Roggenmehl 1150er

    40 g         Wasser, lauwarm

      6 g         ASG

 in einer kleinen Glasschüssel verrühren und abdecken

 2. Weizenvorteig

    60 g         Weizenmehl 1050er

    40 g         Wasser, lauwarm

      1 g         frische Hefe

 in einer weiteren, kleinen Glasschüssel verrühren und abdecken, beide Schüsseln 14-16 Std. reifen lassen

(ich hatte sie auf einem dicken Holzbrett auf der nicht zu warmen Heizung stehen) 

am nächsten Tag

für den Hauptteig

  290 g         Wasser

      5 g         frische Hefe

  480 g         Weizenmehl 1050er

      2 TL       Salz (10 g)

      1 TL       Honig

      1 TL       Backmalz

                    den Sauerteig von oben

                    den Weizenvorteig von oben

    35 g         Schweineschmalz, weich in kleinen Stücken

 

 

Zubereitung:

1. Wasser und Hefe in den Mixtopf geben 3 Min./37°C/Stufe 1

2. Mehl, Salz, Honig, Backmalz, den Sauerteig und Weizenvorteig von oben

    hinzufügen 2 Min./Knetteigstufe

3. Schweineschmalz weich in kleinen Stücken zugeben 2 Min./Knetteigstufe

    das Schmalz nicht sofort mit den anderen Zutaten zugeben, weil sonst die Hefe

    nicht richtig aufgeht

4. den Teig in eine dünn mit Mehl ausgestreute Schüssel mit Deckel geben und dünn

    mit Mehl bestäuben, 40 Minuten gehen lassen

   

(ich hatte die Schüssel auf das Brett auf der Heizung gestellt)

 

5. den weichen Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und mit gemehlten, flachen

    Händen zügig mehrmals zusammenfalten, formen und in den Zauberkasten geben

    oder eine Kastenform

6. mit Mehl bestreuen und einem sauberen Tuch abdecken 70-80 Minuten gehen lassen

7. Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen

8. die Form auf die unterste Schiene stellen und einen Schluck kaltes Wasser in den Ofen

    gießen (Schwaden) und Ofentür sofort schließen, damit der Dampf im Ofen bleibt.

    10 Min. bei 250°C dann weitere 40-50 Min. bei 200°C je nach Ofen backen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Schwarzwälder Landbrot

 

Zutaten:

  400 g         Wasser

      1 W.       Hefe

  100 g         saure Sahne, oder Buttemilch oder Schmand

  650 g         Weizenmehl 1050

  150 g         Roggenmehl

      2 TL       Salz

      1 TL       Brotgewürz, oder nach Belieben

      1 EL       Balsamico

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Wasser, Hefe und Buttermilch ca. 3 Min./37°C/Stufe 3 vermischen

2. Mehl usw. zugeben und kurz auf Stufe 3 verrühren, dann 3 Min./Knetteigstufe kneten

3. Im Topf gehen lassen bis zum Deckelrand und nochmal unterkneten.
4. Im Gärkörbchen nochmal gehen lassen solange der Backofen vorheizt oder zu einem Laib formen

    und erst einschneiden, wenn das Brot in den Ofen kommt.

5. Backofen auf höchster Stufe vorheizen.

6. Dann aufs Backblech geben und ca.15-20 Min. backen bei 220°C anschließend noch ca. 20 Min. bei 180-200°C.

    Die Temperatur müßt ihr austesten ist je nach Ofen unterschiedlich.
    Unbedingt die Klopfprobe machen.

 

Die Zutaten, z.B. Leinsamen können variiert werden, das macht dieses Brot so einzigartig.

 

 

 

 

 

 

 

 

Sesam-Baguette

 

Zutaten: (für 3 Baguettes)

  180 g       Wasser

    75 g       Sesamöl

    75 g       Weißwein

   1/2 W.     Hefe, frisch

      1 Pr.     Zucker

  500 g        Mehl, Typ 550

   1/2 TL      Salz

    80 g        Joghurt

      3 EL      Sesamkörner

 

 

 

Zubereitung:

1. Wasser, Öl, Weißwein, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben 3 Min./37°C/Stufe 2

    erwämen.

2. Mehl und Salz zugeben 3 Min./Knetteigstufe und 10 Min. im Mixtopf ruhen lassen.

3. Teig weitere 3 Min./Knetteigstufe kneten, umfüllen und abgedeckt 30 Minuten

    ruhen lassen.

4. Aus dem Teig 3 Baguettes oder 8 Baguettebrötchen formen, auf ein mit Backpapier

    belegtes Backblech legen und abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.

5. Backofen auf 200°C vorheizen

6. Teiglinge mit Joghurt bestreichen, mit Sesamkörnern bestreuen und im auf 200°C

    vorgeheizten Backofen 25 Minuten backen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntagsbrot - schnell und leicht zubereitet

 

Zutaten:

    30 g       Hefe

  450 g       Wasser

  600 g       Mehl, Typ 405

   1,5 TL      Salz

      1 Ms.    Brotgewürzpulver, schmeckt auch ohne

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Hefe und Wasser in den Mixtopf geben 1,5 Min./37°C/Stufe 1

2. Mehl, Salz und Brotgewürz dazugeben 3 Min./Knetteigstufe

3. Eine Kastenform mit dem Backtrennmittel einfetten, mit kaltem Wasser ausschwenken.

4. Den Teig in die Form füllen. Der Teig ist recht dünn.

    Keine Angst, es klappt. Deckel auf die Backform geben.

5. In den kalten Backofen (2. Schiene von unten) bei

    210°C Ober/Unterhitze ca. 60-65 Min. backen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spinatbrot

 

Zutaten:

    30 g         Butter, und etwas mehr zum Einfetten der Form

  350 g         Mehl 550

  150 g         Roggenkörner

  250 g         Spinat, frisch

  250 g         Wasser

   1/2 W.      Hefe

1,5-2 TL       Salz

 0,25 TL       Pfeffer

      1 Pr.       Muskat

      2 EL       Schnittlauch, Petersilie

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen.

2. Roggen in den Mixtopf geben 40 Sek./Stufe 10 mahlen, umfüllen.

3. 130 g Spinat in den Mixtopf geben und mit Hilfe des Spatels 5 Sek./Stufe 6

    zerkleinern und nach unten schieben.

4. 120 g Spinat in den Mixtopf geben, mit Hilfe des Spatels 5 Sek./Stufe 6

    zerkleinern und nach unten schieben.

5. Noch einmal 5 Sek./Stufe 6 zerkleinern und nach unten schieben.

6. Butter zugeben 4 Min./Varoma/Stufe 2 dünsten. Anschließend auf 50°C (Restwärmeanzeige)

    abkühlen lassen. Das dauert etwa 30 Min. wenn ihr den Deckel abnehmt.

7. Roggen, Mehl, Hefe, Wasser, Salz, Pfeffer, Muskat und Kräuter zugeben 2 Min./Knetteigstufe

    kneten. Den Teig  anschließend in die Kastenform geben und 30 Min. gehen lassen.

8. Backofen auf 200°C Ober-und Unterhitze vorheizen.

9. Brot 30 Min. bei 200°C backen. In der Form gut auskühlen lassen.

 

 

 

 

 

 

  

Sportler Brot

 

Zutaten:

  140 g       Roggenkörner

  140 g       Weizenkörner

  500 g       Buttermilch

   1,5 P.      Trockenhefe

  280 g       Weizenmehl

    70 g       Sesamkörner

    70 g       Leinsamen

    50 g       Sonnenblumenkerne

  200 g       Apfelkraut

      2 TL     Salz

                  Butter zum Einfetten

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Backofen auf 150°C vorheizen. Eine Brotkastenform (12x30 cm) fetten.

2. Roggenkörner und Weizenkörner in den Mixtopf geben 20 Sek./Stufe 10 schroten.

3. Buttermilch und Hefe zugeben 5 Min./37°C/Stufe 1 erwärmen.

4. Weizenmehl, Sesamkörner, Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Apfelkraut und Salz

    zugeben, mithilfe des Spatels 3 Min./Knetteigstufe zu einem relativ flüssigen Teig

    vermischen, in die vorbereitete Form füllen, mit Alufolie abdecken, 3 Std. (150°C)

    backen, aus der Form nehmen, auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, in Scheiben

    schneiden und servieren.

 

 

 

Tipps: Statt der Trockenhefe könnt Ihr auch 1 Würfel frische Hefe nehmen. Das Rezept

ergibt ein ca. 1.300 g schweres Brot. Eventuell 30 Min. vor Ende der Backzeit die Alufolie

entfernen, wenn Ihr eine feste Kruste wünscht.

 

 

 

 

 

  

 

 

Stangenweißbrot

 

Zutaten:

  500 g       Mehl

      1 W.     Hefe

      1 TL      Salz

      1 Pr.     Zucker

  200 g        Frischkäse

  200 g        Wasser

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Alle Zutaten 2 Min./Knetteigstufe verkneten.

2. 3 Stangen formen und bei 50°C   10 Min. im Ofen gehen lassen und

    bei 200°C  20 Min. backen.

 

 

Tipp: Baguettes werden schöner braun, wenn man sie mit Naturjoghurt bestreicht. Ich mache meistens eins Natur,

eins mit Kräutern und eins mit Röstzwiebeln.

 

 

 

 

 

 

 

  

Stollen unter der Haube

  

Zutaten:

 125 g          Milch

  400 g         Stollenmehl

      1 W.       Hefe, frisch

  200 g         Butter, weich

  100 g         Zucker

      1 Pr.      Salz

  100 g         Marzipanrohmasse, gewürfelt

      1 Stck.   Ei

  300 g         Rosinen

    50 g         Citronat

    50 g         Orangeat

      4 cl.       brauner Rum, darin die Rosinen tränken

  100 g         Mandeln, gehackt

nach dem Backen

    70 g          Butter zerlassen

    50 g          Zucker

    50 g          Puderzucker

 

 

Zubereitung:

1. Milch, Hefe und 10 g Zucker 3 Min./37°C/Stufe 1 erwärmen.

2. Mehl hinzufügen 4 Min./Knetteigstufe

2. Den Teig ca. 15 Min. gleich im Mixtopf gehen lassen.

3. Weiche Butter, 90 g Zucker, Marzipanrohmasse, Ei und die Prise Salz zu dem Vorteig

    geben und unter Sichtkontakt mit Hilfe des Spatels ca. 5 Min./Knetteigstufe vermischen.

4. Nochmals ca. 20-30 Min. im Mixtopf gehen lassen.

5. Nun die Mandeln und die im Rum getränkten Rosinen, sowie Orangeat und Citronat

    dazugeben und nochmals alles gründlich ca. 5 Min./Knetteigstufe verkneten.

6. Den Teig in eine gefettete Stollenbackhaube geben und mit der offenen Seite auf eine

    Backfolie/Gitterrost oder ein Backblech legen.

7. Bei 160°C mittlere Schiene im Backofen ca. 45 Min. backen.

8. Dann die Backhaube abnehmen und nochmals ca. 20 Min. weiter backen.

 

Mit Backblech dauert die erste Backphase ungefähr 10 Minuten länger

als mit einer Folie auf Gitter)

 

9. Den noch warmen Stollen nach dem Backen mit zerlassener Butter bestreichen und mit

    Zucker und Puderzucker bestreuen.

 

 

 

Kommentar von Iris: Ich habe normales Mehl Typ 405 genommen und den Rum und das Marzipan weggelassen

und nur 150 g Rosinen genommen. Während des Backens stelle ich immer eine Tasse mit  Wasser in den Backofen.

Nach 25 Min. habe ich die Haube abgenommen, da war der Stollen und so gut wie gar und habe ihn dann noch

ca. 10 Min. ohne Haube weitergebacken, damit er oben noch etwas Farbe bekommt. Die letzten 5 Minuten stelle ich

einen Becher mit der Butter in den Backofen und nutze die Backofenwärme zum Schmelzen.



 

 

 

 

 

 

 

 

 

Toastbrot - mega lecker

 

Zutaten:

  230 g         Wasser

    15 g         frische Hefe

    15 g         braunen Zucker

    30 g         Butter

  500 g         Mehl 550er

      2 TL       Salz, gehäuft

    15 g         Balsamico bianco

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Wasser, Hefe, Zucker und Butter in den Mixtopf geben 1 Min./37°C/Stufe 3 erwärmen.

2. Mehl, Salz und Balsamico hinzufügen 3 Min./Knetteigstufe 

3. Teig in eine große Schüssel umfüllen und abdecken. An einem warmen Ort 30 Min. gehen lassen.

4. Teig in 3 Teile aufteilen, falten, daraus Kugeln formen und nebeneinander in eine gefettete Kastenform geben.

    Etwas plattdrücken, damit sich die Teigstücke gut verbinden.

5. Wieder an einem warmen Ort 40 Min. gehen lassen. 

6. Im 180°C vorgeheizten Backofen 30 Min. backen, abkühlen lassen und aus der Form lösen.

 

 

Tipp: Ich habe das Brot in noch warmen Zustand aus der Form genommen und auf einem Kuchenrost abkühlen lassen,

weil das Brot sonst in der Form anfängt zu schwitzen.

 

 

 

Tomatenbrot

 

Zutaten:

  770 g         Mehl und etwas mehr zum Bemehlen

  500 g         passierte Tomaten

   3/4 W.      Hefe (30 g)

    30 g         Olivenöl

      2 TL       Salz

      1 TL       Zucker

   3/4 TL      Basilikum, getrocknet

   3/4 TL      Oregano, getrocknet

                    Wasser zum Bestreichen

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Eine Kastenform (12x30 cm) mit Backpapier auslegen.

2. Mehl, passierte Tomaten, Hefe, Olivenöl, Salz, Zucker, Basilikum und Oregano in den Mixtopf

    geben, 2,5 Min./Knetteigstufe kneten, Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche zu einem

    länglichen Laib (ca. 30 cm) formen, in die vorbereitete Kastenform geben und abgedeckt an einem

    warmen Ort ca. 45 Min. gehen lassen. In dieser Zeit Backofen auf 200°C vorheizen.

3. Brot dreimal schräg einschneiden, mit Wasser bestreichen, 25-30 Min. (200°C) backen, aus der Form

    nehmen, auf ein Kuchengitter geben, abkühlen lassen, in 25 Scheiben schneiden und servieren.

 

 

 

 


 

Treberbrot

 

Zutaten:

  250 g         Treber
  500 g         Weizen/Dinkelmehl Typ 1050
       1 W.      Hefe
    1,5 TL      Salz
       1TL       Zucker
                    Ggf. etwas Brotgewürz
   250 ml     lauwarme Flüssigkeit (Milch/Wassergemisch) oder Bier
       1EL       Sonnenblumenkerne
       1EL       Leinsamen oder Kürbiskerne

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:
1. Die Flüssigkeit mit der zerbröselten Hefe 1 Min./37°C/Stufe 2 erwärmen.
2. Dann alle restlichen Zutaten in den Thermomix geben und 2,5 Min./Knetteigstufe verarbeiten.
3. Den Teig umfüllen und 45 Min. bei 50°C im Backofen gehen lassen, in eine große, mit Backpapier

    ausgelegte Kastenform füllen und nochmal 15 Min. gehen lassen, den Backofen in der Zwischenzeit

    auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
4. Das Brot mit Sichtkontakt 50 Min. backen und sofort aus der Form nehmen.

 

 

Tipp: Alternativ können auch Speckwürfel oder Röstzwieben in den Teig gegeben werden.

 

 

 

 

 

 

 

Varomabrot (Schnelles Vollkornbrot)

 

Zutaten:

  250 g       Dinkelkörner (vorher einfrieren)

  225 g       Wasser

    10 g       Essig

    10 g       Rübensirup

      1 TL     Salz

    20 g       Hefe, frisch

  100 g       Sonnenblumenkerne

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Dinkelkörner in den Mixtopf wiegen und 2 Min./Stufe 10 fein mahlen, umfüllen.

2. Restliche Zutaten in den Mixtopf wiegen 2 Min./37°C/Stufe 2 erwärmen,

3. Dinkelmehl zugeben 30 Sek./Stufe 3 vermischen.

4. Teig in eine gefettete 20 cm Kastenbrot geben, glatt streichen, mit Frischhaltefolie

    abgedeckt in den Varoma geben.

5. 1300 g Wasser in den Mixtopf geben, gefüllten Varoma auflegen

    60 Min./Varoma/Stufe 2 garen.

 

 

 

 

 

 

 

Vitalbrot

 

Zutaten:

  100 g         Dinkel

  100 g         Roggen

      1 W.       Hefe

    50 g         Olivenöl

  250 g         lauwarmes Wasser

   1,5 TL       Salz

   0,5 TL       Honig

  300 g         Mehl

 

 

 

Zubereitung:

1. Getreide in den Mixtopf geben 40 Sek./Stufe 10 mahlen.

2. Die übrigen Zutaten zugeben und 1,5 Min./Knetteigstufe zu einem Teig verarbeiten.

3. Den Teig in eine Kastenform (25 cm) geben, mit Frischhaltefolie abdecken und

    ca. 30 Minuten gehen lassen.

4. Dann im vorgeheizten Backofen (200°C) 40-45 Minuten backen.


 

 

 

 

 

 

 

 

Vollkornbrot, Lechhauser

 

Zutaten:

  300 g         Dinkelkörner

  150 g         Weizenkörner

  150 g         Roggenkörner

    50 g         Weizenmehl

  100 g         Karotten in Stücken

      2 TL        Salz, gestr.

      3 EL        Balsamicoessig

      1 W.       frische Hefe

  500 g         lauwarmes Wasser

  100 g         Sonnenblumenkerne

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Die Kastenform fetten, den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen, da der Teig keine Gehzeit hat.

2. Die Dinkelkörner in den Mixtopf geben 1 Min./Stufe 10 mahlen, umfüllen.

3. Weizen- und Roggenkörner in den Mixtopf geben 1 Min./Stufe 10 zerkleinern.

4. Die Karotte dazugeben 5 Sek./Stufe 6 zerkleinern.

5. Das Dinkelmehl und die restlichen Zutaten hinzufügen 4 Min./Knetteigstufe. Bei Bedarf durch den Spatel unterstützen.

6. Den fertigen Teig direkt in die Kastenform füllen und gleich in den Backofen.

    Achtung der Teig ist ziemlich feucht.

7. Zuerst 30 Minuten bei 220°C backen, dann auf 200°C zurückstellen und noch 20 Minuten backen!

 

 

Tipp: Das Wasser kann durch zimmerwarme Buttermilch ersetzt und der Teig mit 1 TL Brotgewürz verfeinert werden.

 


 

Walnussbrot

 

Zutaten:

  350 g         Roggenmehl, Type 1150

  150 g         Weizenmehl, Type 405

    20 g         Walnussöl oder Sonnenblumenöl

      2 TL        Salz

  400 g         Wasser und etwas mehr zum Bestreichen

      1 P.         Sauerteig, flüssig (75 g), z.B. von Seitenbacher

   0,5 W.       Hefe, frisch

  200 g         Walnusshälften

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Eine Kastenform (12x30 cm) mit Backpapier auslegen.

2. Roggenmehl, Weizenmehl, Walnussöl, Salz, Wasser, Sauerteig und Hefe

    in den Mixtopf geben und 2 Min./Knetteigstufe kneten.

3. Walnüsse zugeben 1 Min./Knetteigstufe kneten, Teig in die vorbereitete

    Kastenform geben und abgedeckt an einem warmen Ort 1,5 Std. gehen

    lassen. In dieser Zeit Backofen auf 200°C vorheizen.

4. Brot längs einschneiden, mit Wasser bestreichen, 45-50 Min. (220°C) backen,

    ggf. nach 25 Min. mit Backpapier abdecken, aus der Form nehmen, auf ein

    Kuchengitter geben, abkühlen lassen, in 25 Scheiben schneiden und servieren.

 

 

 

 

 

Zwiebelkruste

 

Zutaten:

  310 g         Wasser

    15 g         frische Hefe

      1 EL       Zuckerrübensirup

  300 g         Weizenmehl 550

  200 g         Weizenmehl 1050

      2 TL       Backmalz

      1 EL       Öl

      2 TL       Salz

    70 g         Röstzwiebeln

 

 

Zubereitung:

1. Wasser, Hefe und Zuckerrübensirup in den Mixtopf geben 3 Min./37°C/Stufe 1 erwärmen.

2. Weizenmehl, Backmalz, Öl und Salz hinzufügen 3 Min./Knetteigstufe vermengen.

3. Röstzwiebeln hinzugeben 1 Min./Knetteigstufe untermengen.

4. Teig in einer Schüssel abgedeckt 1 Std. gehen lassen.

5. Den Teig auf die gemehlte Arbeitsfläche geben und mehrfach falten. Dann zu einem Brotlaib formen und

    in den gefetteten und gemehlten Topf (Römertopf, Zaubermeister o.ä. )legen, mit Mehl bestäuben und einschneiden.

    30 Min. gehen lassen.

6. Dann in den kalten Ofen unterste Schiene stellen. 250°C Ober-/Unterhitze 50 Min. backen und evtl. noch ein paar Min.

    mit Sichtkontakt ohne Deckel nachbräunen.

 

Quelle: ikors.blogspot