Apfel-Zimt-Spekulatius-Eis

 

Zutaten:

  300 g             Äpfel, geviertelt, entkernt, noch einmal halbiert - einfrieren

      1 Stck.       Banane, schälen und einfrieren

    60 g             Zucker

      3 Stck.       Spekulatius

1 Msp.-1/2 TL Zimt

  150 g             Sahne

 

 

 

 

Zubereitung:

1. 60 g Zucker 10 Sek./Stufe 10 pulverisieren.

2. 3 Spekulatius, Zimt, gefrorenes Obst 10 Sek./Stufe 6

3. 150 g Sahne zugeben und 40 Sek./Stufe 4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bananenquark

 

Zutaten:

  300 g         reife Bananen, in Stücken

    80 g         Zucker

    20 g         Vanillezucker, selbst gemacht

    20 g         Zitronensaft

  500 g         Quark, 20% Fett

                    Schokoladenstreusel oder Kokosraspel zum Bestreuen (optional)

 

 

 

Zubereitung:

1. Bananen, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft in den Mixtopf geben

    10 Sek./Stufe 8 pürieren und mit dem Spatel nach unten schieben.

2. Quark in den Mixtopf geben 10 Sek./Stufe 4 verrühren, umfüllen, 30 Minuten

    kalt stellen, nach Wunsch mit Schokoladen- oder Kokosraspeln bestreuen und servieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bananen-Sahne-Eis

 

Zutaten:

    60 g         Zucker

  300 g         Bananen, in Scheiben, tiefgefroren

  100 g         Sahne

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Zucker in den Mixtopf geben 10 Sek./Stufe 10 pulverisieren, mit dem Spatel nach unten schieben.

2. Bananenscheiben zugeben 10 Sek./Stufe 8 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.

3. Sahne zugeben 30 Sek./Stufe 4 zu einem cremigen Fruchteis verarbeiten und sofort servieren.

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

Crème brûlèe

 

Zutaten:

  300 g         Sahne

  110 g         Milch

    70 g         Zucker

      3 Stck.   Eigelb

   1-2 Stck.   Vanilleschoten

      2 EL       brauner Zucker, gehäuft

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Vanillemark, Sahne, Milch, Zucker und Eigelb in den Mixtopf geben 2 Min./Stufe 3 und zu einer glatten Masse

    verrühren.

2. den Backofen vorheizen auf 150°C Umluft, so gelingt die Crème am besten .

3. die Eiersahnemasse in ofenfesten Förmchen füllen, stelle sie auf die Fettpfanne des Backofens und schiebe sie

    in den heißen Ofen .

4. In die Fettpfanne gieße ich dann so viel kochend heißes Wasser, dass die Förmchen zu 2/3 darin stehen und

    ca. 45 Minuten stocken lassen - sie soll nicht mehr flüssig , aber auch nicht so fest wie eine Panna cotta sein ..

5. abkühlen lassen, und erst kurz vor dem Servieren streue sie ! braunen Zucker hauchdünn darauf und

    karamellisiere ihn mit einem Bunsenbrenner, bis eine braune Zuckerschicht entsteht .

 

 

 

 

Erdbeerpudding aus frischen Erdbeeren

 

Zutaten:

  400 g          Erdbeeren, , frisch

  150 ml        Milch

      2 Stck.     Eier

      1 Pr.        Salz

    30 g           Speisestärke

    60 g           Zucker

                      Erdbeeren zum  garnieren

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Erdbeeren und Zucker in den Mixtopf geben 40 Sek./Stufe 8 pürieren.

2. Milch mit der Stärke gut verrühren und mit den restliche Zutaten zufügen,

    kurz auf Stufe 7 durchmixen und dann 9 Min./100°C/Stufe 3 kochen.

3. In Dessertschälchen füllen, abkühlen lassen und mit Erdbeeren garniert servieren.

 

 

Schmeckt auch gut mit Himbeeren.

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

Erdbeersofteis

 

Zutaten:

 300-400 g         Erdbeeren, TK gefroren

   50-100 g         Zucker nach Geschmack

            2 EL        Vanillezucker selbstgemacht

         2-4 Stck.   Eiweiß, Größe M (je mehr Eiweiß desto fluffiger)

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Zucker und Vanillezucker 10 Sek./Stufe 8 pulverisieren.

2. 300-400 g TK Erdbeeren (geht auch mit anderem gefrorenem Obst) hinzufügen

    und für 40 Sek./Stufe 7-8 zerkleinern.

3. 2-4 Eiweiß (ich nehme immer 4) hinzufügen 5 Sek./Stufe 5 untermengen

   

(nicht mit dem Schmetterling untermengen, wird dann nicht so fluffig).

 

4. Danach den Schmetterling einsetzen und für 2,5 Min./Stufe 4 cremig schlagen.

5. Nicht erschrecken, der Topf ist dann randvoll.

6. Hat pro Portion 3 Punkte (mit 100 g Zucker und 4 Eiweiß)!

7. Man kann es auch prima einfrieren. Es ist dann zwar nicht mehr so soft, aber

    trotzdem in der Konsistenz sehr gut und megalecker.

 

Varianten

Wenn es mal schnell gehen soll, kann man auch aus gekauftem Eis(z.B. Vanille

oder Schoko) ein Softeis herstellen, indem man das gefrorene Eis so bearbeitet

(aber nur 10 Sek./Stufe 7-8 zerkleinern), wie oben beschrieben, natürlich kein Zucker mehr

hinzufügen. Dann die Eiweiß untermengen und mit dem Schmetterling aufschlagen. Funktioniert prima.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erdbeer-Tiramisu (was der Kühlschrank hergibt :-) )

 

Zutaten:

  500 g         Erdbeeren, gewaschen, entstielt

  250 g         Magerquark

  250 g         LC1 Vanille-Joghurt, oder Natur

    70 g         Frischkäse

      3 EL       Zucker

  100 g         Löffelbiskuit, je nach Glasgröße zerkleinern

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Die Erdbeeren in den Mixtopf geben 8 Sek./Stufe 5 zerkleinern und umfüllen. Mixtopf kurz spülen.

2. Restliche Zutaten bis auf die Löffelbiskuit in den Mixtopf geben 6 Sek./Stufe 4 verrühren.

3. Jetzt wird geschichtet. Erst die Löffelbiskuit, dann die Erdbeeren und darauf dann die Creme. Ich mache das immer

    zweimal pro Glas.

4. Bis zum Verzehr kalt stellen, dann zieht die Creme noch etwas an.

 

 

Tipp von Iris: Die Menge reicht für 4 normal große Caipi Gläser, wenn man zweimal schichtet. Eigentlich geht das Rezept

über Mascarpone, Joghurt und Sahne. Da ich es aber nicht so gehaltvoll haben wollte und der Kater den LC1 Joghurt nicht

mochte, wurden diese Zutaten verarbeitet. Das säuerliche der Erdbeeren und die Süße der Creme passen sehr gut zusammen.

 

 

 

 

 


Heidelbeer-Mascarpone-Traum

 

Zutaten:

  200 g         Heidelbeeren (Blaubeeren)

    30 g         Zucker

    30 g         Speisestärke

      1 Spr.    Zitronensaft

    50 g         Wasser

      1 EL       Rum

  200 g        Mascarpone

  300 g        Naturjoghurt

  100 g        Cremefin zum Schlagen

 

 

Zubereitung:

1. Heidelbeeren, Zucker, Speisestärke, Zitronensaft, Rum und Wasser in den Mixtopf  geben.

    Alles zusammen 5 Min./100°C/Stufe 1 aufkochen.

2. Anschließend bei geschlossenem Deckel 10 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

    Mus umfüllen und etwas abkühlen lassen.

Mascarpone-Creme

3. Mascarpone, Joghurt und Cremefin in den gereinigten Mixtopf geben. 20 Sek./Stufe 5 glattrühren.

4. Als Nachspeise servieren

5. Jetzt abwechselnd die Crememasse und das Beeren-Mousse in Gläsern schichten.

    Mit einer Heidelbeere garnieren und servieren.

 

Guten Appetit.



Tipp: Wer möchte, kann zwischen die einzelnen Lagen Mascarponecreme und Beerenmousse auch noch

gehobelte Mandeln geben. Ein besonderer Hingucker sind auch Schokokekse oder Cappuccino-Baisser,

das ihr noch vor der Zubereitung des Mousses im Mixtopf 5 Sek./Stufe 5 zerkleinert und zum Schluss

noch als Deko zum Verzieren nehmt. Schmeckt superlecker!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joghurt, selbstgemacht

 

Zutaten:

       1 l         Frischmilch 1,5% Fett

  125 g         Naturjoghurt 3,5 % Fett

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Milch in Mixtopf geben 25 Min./90°C/Stufe 3 erwärmen.

2. Auf 37°C ohne Deckel abkühlen lassen. Ab und zu umrühren damit sich keine Haut bildet oder gebildete Haut

    entfernen.

3. Etwas Milch in eine Schüssel geben und den Naturjoghurt einrühren.

4. Milch-Joghurt-Gemisch in die Milch zurück gießen 20 Min./37°C/Stufe 2 verrühren.

5. In Gläser füllen (ergibt ca. 5 Gläser a 212 ml) und 6 Stunden in den kalten (dunklen) Ofen stellen, danach in

    den Kühlschrank.

 

 

 


 

 

 

 

 

  

Lakritz-Eis 

 

Zutaten:

  220 g         Lakritzschnecken, in kleinen Stücken

  180 g         Zucker

  600 g         Vollmilch

  250 g         Sahne

                     (Sahne könnte auch durch Joghurt ersetzt werden)

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Lakitzschnecken, Zucker und Milch in den Mixtopf geben 12 Min./100°C/Stufe 2

    Während des Kochens langsam bis auf Stufe 5 erhöhen, damit sich die Lakritze

    leichter auflösen kann.

2. Nach dem Kochvorgang die Masse abkühlen lassen.

3. Die abgekühlte Masse nochmals aufrühren 1 Min./Stufe 3-10 hochschalten.

4. Sahne hinzufügen 5 Sek./Stufe 5.

5. In gefrierfähige Behälter füllen und über Nacht ins Tiefkühlfach stellen.

6. Vor dem Servieren das Eis ca. 50 Sek./Stufe 5 mit Hilfe des Spatels cremig rühren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leichter Himbeer - Traum

 

Zutaten:

  250 g         Cremefine, zum schlagen

  300 g         Joghurt 0,1% Fett

  300 g         Magerquark

  2-4 Spritzer Süßstoff

  300 g         Himbeeren TK, gut abgetropft

 

 

  

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Cremefine mit Rühraufsatz Stufe 3 steif schlagen . Sichtkontakt

2. Joghurt ,Quark und Süßstoff dazu und 20 Sek./Stufe 3 cremig rühren

3. Himbeeren auf 4 Gläser verteilen und die Creme oben drauf .

4. 2 Std. in den Kühlschrank.

 

 

Weight Watchers: 5 PP pro Glas

 

 

 

 

 

 

  

 

Mohn-Bananen-Eis

 

Zutaten:

    20 g         Mohn

  150 g         Milch

  150 g         Sahne

  150 g         Bananen, in Stücken

  1/2 Stck.    Vanilleschote

    50 g        brauner Zucker

      1 Pr.      Salz

      6 Stck.   Eigelb

    20 g        Rum

 

 

 

Zubereitung:

1. Mohn in den Mixtopf geben 5 Min./Varoma/Stufe 3 rösten, danach

    30 Sek./Stufe 10 mahlen und umfüllen.

2. Milch, Sahne und Bananen in den Mixtopf geben 10 Sek./Stufe 10 pürieren.

3. Vanilleschote auskratzen, das Mark mit Zucker, Salz und Eigelb zugeben und

    14 Min./80°C/Stufe 4 aufschlagen.

4. Rum und Mohn zugeben 10 Sek./Stufe 10 verrühren und in Eiswürfelbereiter oder

    eine flache Schale füllen und im Gefrierschrank 3-4 Stunden fest gefrieren lassen.

5. Vor dem Servieren die gefrorenen Würfel in den Mixtopf geben und 30 Sek./Stufe 8

    cremig rühren.

6. Mit einem Eisportionierer in Schälchen geben und sofort servieren.

 

 Tipp von Iris: Ich habe den Rum durch Amaretto-Sirup von Monin ersetzt. Lecker.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Orangen-Bananen-Eis

 

Zutaten:

    60 g         Zucker

  250 g         Orangenfilets tiefgefroren

    50 g         Bananen, in Scheiben, tiefgefroren

  100 g         Sahne

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Zucker in den Mixtopf geben 10 Sek./Stufe 10 pulverisieren, mit dem Spatel nach unten schieben.

2. Orangenfilets und Bananenscheiben zugeben 10 Sek./Stufe 8 zerkleinern und mit dem Spatel

    nach unten schieben.

3. Sahne zugeben 30 Sek./Stufe 4 zu einem cremigen Fruchteis verarbeiten und sofort servieren.

 

 

Tipp: Kann man auch gut mit Joghurt machen. Schmeckt super zu frischen Crêpes.

 

 

 

 

   

 

 

 

 

Orangencreme

 

Zutaten:

      4 Stck.   Bio-Orangen, kleine

  250 g         Magerquark
  250 g         Joghurt, griechisch

30-50 g       Zucker (richtet sich nach d.Säure d. Orangen)
      1 Stck.   Vanilleschote, Mark

 

 

 

Zubereitung:
1. 2 Orangen auspressen und Schale von 2 Orangen fein abreiben. In den Mixtopf geben.
2. Quark, Joghurt, Vanillemark und Zucker hinzufügen 20 Sek./Stufe 3 vermischen.
3. Die Filets von 2 Orangen (je nach Größe evtl. halbieren) hinzufügen und kurz auf Linkslauf untermischen.
4. Orangencreme auf 4 kleine Dessertgläser verteilen.
5. Vor dem Servieren im Kühlschrank aufbewahren.

 

 

Quelle: Iris' Kreativität :-)

 

 

 

 

 

 

Orangen-Joghurt-Eis

 

Zutaten:

    60 g         Zucker

  300 g         Orangenfilets tiefgefroren

  100 g          Joghurt, 1,5% Fett

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Zucker in den Mixtopf geben 10 Sek./Stufe 10 pulverisieren, mit dem Spatel nach unten schieben.

2. Orangenfilets zugeben 10 Sek./Stufe 8 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.

3. Joghurt zugeben 30 Sek./Stufe 4 zu einem cremigen Fruchteis verarbeiten und sofort servieren.

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

Pflaumen-Kompott

 

Zutaten:

    60 ml       Rotwein

    80 g         braunen Zucker

1000 g         Zwetschgen, entsteint und halbiert

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Rotwein und braunen Zucker in den Mixtopf geben 2 Min./100°C/Stufe 1 ankochen.
2. max. 1.000 g Zwetschgen dazugeben 6 Min./100°C/Linkslauf/Sanftrührstufe garen.

 

 

  

Rhabarber-Eis

 

Zutaten:

  250 g         Sahne

  250 g         Rhabarber,geputzt und klein geschnitten

  250 g         Zucker

      1 P.        Vanillezucker

      4 Stck.   Eigelb

 

 

 

  

Zubereitung:

1. Sahne im Mixtopf mit Hilfe des Rühraufsatzes auf Stufe 3 steif schlagen.

    Umfüllen.

2. Rhabarber mit 150 g Zucker in einem Topf mischen und 1 Std. Saft ziehen lassen.

3. Dann aufkochen und mit dem Vanillezucker 5 Min. garen.

    Abkühlen lassen.

4. Rhabarber in den Mixtopf geben und 20 Sek./Stufe 8 pürieren.

    Umfüllen und Mixtopf ausspülen.

5. Restlichen Zucker und Eigelbe im Mixtopf 1 Min./Stufe 4 schlagen.

6. Rhabarbermasse 1 Min./Stufe 1 unterrühren.

7. Die Sahne mit Hilfe des Spatels 1 Min./Linkslauf/Stufe 1 unterheben.

8. Eismasse in eine Schüssel füllen und mindestens 6 Stunden einfrieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schokoladenpudding, weiß

 

Zutaten:

  100 g         weiße Schokolade

  500 g         Milch

    25 g         Zucker

      1 P.        Vanillezucker

    20 g         Stärke

      1 Stck.   Ei (kann weggelassen werden)

 

 

 

 

Zubereitung:

1. weiße Schokolade 15-20 Sek./Stufe 6 zerkleinern

2. danach etwas Schokolade beiseite stellen für die Deko

3. Schmetterling einsetzen.

4. die restlichen Zutaten in den Mixtopf zur Schokolade geben 8 Min./100°C/Stufe 2-3

    (doppeltes Rezept = 13 Min./100°C/Stufe 3)

5. den fertigen Pudding in eine Schale umfüllen und mit der restlichen Schokolade dekorieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Schoko-Mousse

 

Zutaten:

    50 g         Schokolade, z.B. Moser Roth 70%

    40 g         Nesquik/Kaba/Ähnliches

  250 g         Rama Cremefine z. Schlagen

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Schokolade und Kakaopulver 10 Sek./Stufe 8 zerkleinern.

2. Rama Cremefine hinzufügen 25 Sek./Stufe 6.

3. Masse herunterschieben 5 Sek./Stufe 5

 

 

 

Mindestens 30 Minuten kalt stellen.

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Stracciatella-Mandel-Dessert

 

Zutaten:

100 g Blockschokolade in Stücken

50 g Mandeln ganz

70 g Zucker

1 TL Vanillezucker

500 g Magerquark

200 g flüssige Sahne

 





Zubereitung:

1. Blockschokolade, Mandeln, Zucker und Vanillezucker in den Mixtopf geben,

    6 Sek./Stufe 7 zerkleinern.

2. Magerquark und Sahne dazugeben und 10 Sek./Linkslauf/Stufe 5 cremig rühren.

3. In Dessertschalen füllen und je nach Geschmack mit Sauerkirschen oder anderen

    Früchten belegen.

 

 

 

 

 

 

 

Vanillecreme mit Früchten

 

Zutaten:

  500 g         Quark

  250 g         Milch

      1 Stck.   Vanilleschote, nur das Mark

    60 g         Zucker

  500 g         Milch

      1 T.        Vanillepuddingpulver

    30 g         Zucker

      2 kl. Ds. Mandarinen, gut abgetropft

 

 

 

Zubereitung:

1. Quark, Milch, Vanillemark, Zucker in den Mixtopf geben 30 Sek./Stufe 4 verrühren - umfüllen oder 2. Mixtopf verwenden.

2. Milch, Vanillepuddingpulver und Zucker in den Mixtopf geben 8 Min./100°C/Stufe 3 aufkochen.

3. Den Schmetterling in den Pudding einsetzen und die Quarkmischung dazu gießen 10 Sek./Stufe 3 verrühren.

4. Mandarinen hinzufügen 6 Sek./Linkslauf/Stufe 2 unterrühren.

5. Die Vanillecreme in Gläser oder eine Schüssel füllen.

 

Lauwarm oder gut durchgekühlt genießen.

 

 

Quelle: ikors.blogspot

 

 

  

 

Vanillejoghurt

 

Zutaten:

  500 ml       Milch

      2 EL        Zucker

      1 P.         Puddingpulver

      1 P.         Vanillezucker

400-500 g    Naturjoghurt

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Vanillepudding 7 Min./90°C/Stufe 3 LINKSLAUF zubereiten.

2. Den Joghurt einfüllen und nochmals 5-10 Sek./Stufe 3 LINKSLAUF rühren.

3. In Gläser oder andere geeignete  Behälter füllen, noch heiß den Deckel drauf und

    wenn abgekühlt in den Kühlschrank.

 

 

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsdessert

 

Zutaten: 6 Portion/en

   250 g         Mascarpone

  250 g          Magerquark

     1 geh. EL Vanillezucker selbstg.

     1 Glas      Sauerkirschen, Aptropfgewicht 350g

     1 Msp.     Lebkuchengewürz

     6 Stck.     Lebkuchen Zartbitter, Gemeint ist eine

                     Lebkuchenmischung, welche es eigentlich in

                     jedem Laden gibt. Ein rechteckiger Karton mit

                     dem Mix Sterne, Brezeln und Herzen.

   10 Stck.    Gewürzspekulatius

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Lebkuchen in den Mixtopf geben 5 Sek./Stufe 8 zerkleinern. Umfüllen.

2. Spekulatius 5 Sek./Stufe 8 mahlen. Umfüllen.

3. Sauerkirschen abtropfen lassen, den Saft auffangen.

4. Die Mascarpone, den Quark, den Vanillezucker und das Lebkuchengewürz in den Mixtopf

    geben und auf Stufe 4 kurz verrühren.

5. 200g Sauerkirschen dazugeben und im Stufe 4 bei Sichtkontakt vermischen.

    Evtl. mit dem Spatel nachhelfen.

6. Nun das Dessert in einem Glas schichten. Erst etwas Creme, dann eine Schicht

    Lebkuchen, dann wieder Creme, dann ein paar von den verbliebenen Kirschen drauf,

    eine Schicht Spekulatius und Lebkuchen, dann Creme und wieder vom Lebkuchen.

7. Jetzt in jedes Glas ca. 4 EL vom Kirschsaft darüber verteilen.

    Dadurch wird das Dessert nicht trocken, sondern lecker saftig!

8. Zum Schluss zur Deko eine letzte Schicht gemahlenen Spekulatius und mit einer Kirsche

    verzieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zitronencreme mit Erdbeersalsa

 

Zutaten:

  300 g         Erdbeeren

      1 Hand  Minzblätter

      1 TL       Honig

      3 EL       Orangensaft

      2 Stck.   Bio-Zitronen

  250 g         Magerquark

  250 g         Mascarpone

30-50 g        Zucker (richtet sich nach d.Säure d. Zitronen)

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Erdbeeren in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.

2. Minzblätter grob hacken und zusammen mit Honig und Orangensaft zu den Erdbeeren geben und vermengen.

    Ca. 10 Min. ziehen lassen.

3. Zitronen auspressen und Schale von 1 Zitrone fein abreiben. In den Mixtopf geben.

4. Quark, Mascarpone und Zucker hinzufügen 20 Sek./Stufe 3 vermischen.

5. Zitronencreme auf 4 kleine Dessertgläser verteilen und Erdbeersalsa darübergeben.

6. Vor dem Servieren im Kühlschrank aufbewahren.