Apfel-Zwiebel-Curry-Dressing

Zutaten:

      1 Stck.   Äpfel

      1 Stck.   Zwiebel, (Zwiebel+Apfel sollten ca. die gleiche

                    Größe haben)

    60 g         Öl, z.B. Raps- o. Sonnenblumenöl

      1 gestr. TL Curry

   1/2 TL       Cumin, gemahlen, auch Kreuzkümmel genannt

   1/2 TL       Kurkuma, gemahlen

    20 g         Balsamico hell

    50 g         süße Sahne, gerne auch fettreduzierte Variante

   1/2 TL      Salz, ca.

                    Pfeffer, ein paar Umdrehungen aus der Mühle

      1 geh. TL Senf

    20 g        Apfelsaft, alternativ O-Saft (dann aber die

                   Menge w/der Säure reduzieren)

 

 

Zubereitung:

1. Eine kleine Karaffe oder ein Kännchen auf den Deckel des Gartopfs stellen,

    60 g Öl einwiegen und beiseite stellen.

2. Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen, vierteln und in den Gartopf geben.

    Zwiebel häuten, vierteln und zum Apfel geben.

3. Nun 20 g von dem soeben abgewogenen Öl dazugeben und im Mixtopf alles 10 Sek./Stufe 4

    zerkleinern. Am Ende mit dem Spatel alles nach unten schieben und 3 Min./120°C/Stufe 1 dünsten.

4. Nun geben wir Curry, Cumin, Kurkuma hinzu und dünsten das Ganze noch mal für 2 Min./100°C/Stufe 1.

5. Balsamico-Essig, Sahne, Apfelsaft, Salz und Senf hinzufügen und noch ein paar Umdrehungen aus der

    Pfeffermühle  (nach Gefühl und Geschmack) und alles im Mixtopf 20 Sek./Stufe 8 pürieren.

6. Um eine schöne homogene Masse zu bekommen, emulgieren wir alles noch, indem wir das restliche Öl

    im Mixtopf bei laufendem Messer (2 Min./Stufe 4) langsam auf den Mixtopfdeckel gießen, so dass es in

    den Mixtopf tröpfeln kann.

7. Servieren & genießen.... guten Appetit!

 

 

 

 

 

 

Currywurstsauce Mango - Chili

 

Zutaten:

      1 Ds.      Mangos, in Scheiben

  240 g         Tomatenketchup (z.B. Heinz)

    60 g         Cola

      1 TL       Chilipaste

   1-2 EL       Currypulver

      1 TL       gekörnte Brühe

      1 TL       Salz

      1 Pr.      Pfeffer

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Die Dose Mangos mit Saft in den Mixtopf geben 8 Sek./Stufe 5 zerkleinern

2. Die restlichen Zutaten zugeben 10 Min./100°C/Stufe 2 köcheln

3. Noch heiss in eine Flasche füllen. Hält sich für mehrere Wochen 

 

 

Tipp: Mit der Chilipaste selbst austesten... wieviel Schärfe man verträgt.

Durch die Süße der Mangos und die Schärfe des Chilis ergibt sich eine tolle Kombination. 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Erdbeersauce / Erdbeerpüree 

 

Zutaten:

1.000 g         vollreife Erdbeeren

  250 g          Gelierzucker 2:1

      2 Stck.     Vanillestangen, das ausgekratzte Mark

  100 ml        Zitronensaft 

                      Schraubgläser/kleine Flaschen

                      mit weiter Öffnung

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Die gewaschenen, geputzten Erdbeeren, Gelierzucker und Zitronensaft in den Mixtopf

    geben 18 Min./100°C/Stufe 2 kochen

2. Kurz vor Ende das Vanillemark dazugeben.

3. Erdbeersoße kochend heiß in die Gläser/Flaschen füllen,

 

 

Sofort verschließen!

 

 

Ca. 20 Min. umgedreht stehen lassen, 

damit sich ein Vakuum bildet.

 

 

 

 

Tipp:Perfekt zu Milchreis, Grießflammerie, über Eis, Pudding, als Aperitif mit Prosecco aufgegossen,

oder als Shooter 1 Essl. Püree mit einem Schnapsglas Vodka gemischt 

(Erdbeerlimes)

 

 

 

 

 

 

Göttliche Grillsauce

Zutaten:

   4-6 Stck.   Knoblauchzehen

  200 g         Honig, flüssiger, heller

  150 g         Tomatenmark

  150 g         Tomatenketchup

    50 g          Senf, scharf

      1 EL        Essig

      1 EL        Sojasauce

      5 TL        Kräuter der Provence

      1 TL        Salz

      1 TL        Sambal Oelek

                     Pfeffer, frisch gemahlen

  250 g         Öl

 

 

Zubereitung:

1. Knoblauchzehen 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

2. Restliche Zutaten zugeben 10 Sek./Stufe 4 vermischen.

 

Hält sich im Kühlschrank einige Wochen, falls davon etwas übrig bleibt.

 

 

 

Grill-Marinade

 

Zutaten:

   2-3 Stck.   Knoblauchzehen

    50 g         Olivenöl

    30 g         Senf mittelscharf

    30 g         Ketchup

      2 TL       Honig flüssig

      2 TL       Salz

      1 TL       Currypulver

      1 TL       Pfeffer

      1 EL       Apfelessig

 

 

Zubereitung:

1. Knoblauch auf das laufende Messer Stufe 5 fallen lassen. Mit Spatel nach unten schieben.

2. Übrige Zutaten hinzufügen 15 Sek./Stufe 5 gut verrühren.

3. Das Fleisch damit dicht bestreichen und mind. 5 Std. ziehen lassen.

 

 

  

 

Grillsauce "Onkel Uwe" (Raclette-Sauce)

 

Zutaten:

      1 Stck.     Zwiebel, mittelgroß

      1 Stck.     Knoblauchzehe

  200 g           brauner Zucker

      2 TL         Senfmehl, gestrichen

      1 TL         Salz

    80 g           Tomatenketchup

      3 EL         Weissweinessig

      3 Pr.         Pfeffer, frisch gemahlen

  3-5 Spritzer Worcestersauce

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Zwiebel und Knoblauch in Mixtopf geben und 2 x 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

    Zwischendurch einmal mit dem Spatel runterschieben.

2. Beides dann 3 Min./100°C/Stufe 2 dünsten.

3. Jetzt die restlichen Zutaten dazu und 11 Min./100°C/Stufe 2

 

Fertig!!!

 

Die Sauce ist warm und kalt sehr lecker. Bei uns darf sie zum Grillen nicht fehlen, aber auch zum Raclette oder zu Käse ist sie sehr lecker. Wenn die Sauce kalt wird, wird sie sehr zäh. Wer das nicht mag, verrührt einfach nocheinmal etwas Ketchup mit Weissweinessig und rührt das unter.

Das Rezept ergibt etwa ein normales Marmeladenglas (300 ml).

 

Tipp von Iris: Ich werde beim nächsten Mal vor dem Dünsten der Zwiebel und des Knoblauchs etwas Öl hinzugeben. Bei mir hatte es am Boden leicht angesetzt. Die Sauce schmeckt ungewöhnlich, aber lecker. Ich habe die Zuckermenge auf 140 g reduziert und die Ketchupmenge auf 100 g erhöht. So hat die Sauce eine gute Konsistenz.

 

 

 

 

 

 




Joghurtsauce - Cacik


Zutaten:

  300 g         Joghurt (am besten Süzme, geht aber auch normaler)

      2 EL       Olivenöl

  2-3 Stck.   Knoblauchzehen

      1 TL      Minze, getrocknet oder 1 EL frische

                   evtl. Dill

                   Salz/türk. Kräutersalz






Zubereitung:

1. alle Zutaten in den Mixtopf geben 20 Sek./Stufe 5-6 mixen.

2. Joghurtsauce umfüllen und kühl stellen.



Tipp: Wenn man Cacik als Sosse zu Gegrilltem isst, wird noch 250 g Salatgurke für ca. 5 Sek./Stufe 5

mitgemixt. Dann sollte es aber mit Süzme Joghurt zubereitet werden.





 

Joppie-Sauce

 

Zutaten:

      1 Stck.   Zwiebel

      1 Stck.   Gewürzgurke, (in Stücken)

      2 Stck.   Eigelb

      1 TL       Senf

      1 EL       Essig, (z. B. Balsamico Bianco)

      1 TL       Curry

      1 EL       Curryketchup

   2-3 TL       Zucker

   2-3 Spr.    Maggi flg.

  150 g         Öl

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Zwiebel und Gewürzgurke 5 Sek./Stufe 5 sehr fein hacken

2. dann restliche Zutaten außer Öl zugeben, TM auf Stufe 4,

    dabei langsam das Öl durch die Öffnung einlaufen lassen.

 

 

 

 

 

 

  

 

Knoblauchcreme a la Dorfstadl


Zutaten:

      3 Stck.    Knoblauchzehen

      1 Stck.    frisches rohes Ei

     ½ TL        Salz

                     etwas schwarzen Pfeffer

      1 TL        Senf

      1 Spr.     Essig oder Zitrone

     ½ TL        Zucker

  250 ml       Raps oder Sonnenblumenöl

    85 g         Naturjoghurt

      1 TL       Petersilie oder 8-Kräuter Mischung (gefroren)




Zubereitung:

1. Knoblauchzehen in den Mixtopf geben 4 Sek./Stufe 5 alles nach unten schieben

2. Ei, Salz, Pfeffer, Senf, Essig oder Zitrone und Zucker 10 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

3. den kleinen Messbecher mit Wasser füllen und aufsetzen (damit er schwerer ist und nicht

    hoch schwimmt)

4. Stufe 3,5 einstellen, das Öl auf den dunklen Topfdeckel gießen, damit das Öl langsam in den Topf

    rinnt, wenn das Öl eingelaufen ist, ist die Mayonnaise fertig.

5. vorsichtig das Wasser aus dem Messbecher entfernen

6. Naturjoghurt, Petersilie oder 8-Kräuter 10 Sek./Stufe 3 vermischen

    evtl. alles was am Topfrand hängt runter schieben und noch mal kurz auf Stufe 3 vermischen.




 

 

 

Rhabarbecue-Sauce

 

Zutaten:
       3 Stngn  Rhabarber, häuten, klein schneiden
       1 kl. Ds. Tomaten...
       2 Stck.   Zwiebeln
       2 Stck.   Knoblauchzehen
   100 ml      Kräuteressig
       3 TL       Rübensirup oder Honig
     20 g         Tomatenmark
   100 g         braunen Zucker
je 0,5 TL       Zimt, Pfeffer, Muskatnuss, Ingwer, Senf, Salz
       1 EL       Worcestersauce

 

 

 

 

Zubereitung:
1. Zwiebeln, Knoblauch und Rhabarber 15 Sek./Stufe 5 zerkleinern.
2. Restliche Zutaten hinzufügen 15 Min./100°C/Stufe 2 ohne Messbecher einkochen.

    Den Gareinsatz als Spritzschutz auf den Deckel setzen.
3. Sofort in heiß ausgespülte Gläser füllen.


Ca. 6 Monate haltbar.

 

 

 

 

Salatdressing auf Vorrat

 

Zutaten:

   1-2 Stck.   Knoblauchzehen

      1 Stck.   Zwiebel, mittelgroß

      1 P.        TK Kräuter (oder frisch)

  180 g         Balsamico weiß

  250 g         Wasser

  130 g         Zucker

    20 g         Salz

    20 g         gekörnte Gemüsebrühe, Pulver

  300 g         Schmand/Saure Sahne, entweder solo oder gemischt

  300 g         Naturjoghurt Fettstufe nach Wahl

    50 g         Senf, mittelscharf

  200 g         Rapsöl/Sonnenblumenöl

 0,25 TL       Pfeffer gemahlen, schwarz oder bunt

 

 

 

Zubereitung:

1. Knoblauch und Zwiebel in den Mixtopf geben 5 Sek./Stufe 5

2. etwa 10 g Öl hinzu und 3 Min./Varoma/Stufe 2 dünsten, mit Spatel immer mal runterschieben

    (dünsten verhindert das Gären).

3. Danach Essig, Wasser, Salz,  Zucker und Gemüsebrühe hinzugeben 6 Min./Varoma/Stufe1 kochen lassen

4. dann restliche Zutaten in den Mixtopf geben und ca. 10 Sek./Stufe 5 mischen.

5. Die Soße in saubere, heiß ausgespülte Flaschen füllen und nachdem sie abgekühlt ist im Kühlschrank aufbewahren.

 

 

 

Vor der Entnahme schütteln !

Haltbar ca. 4-6 Wochen !

 

 

 

Sauce Hollandaise

 

Zutaten:

      4 Stck.   Eigelb

  100 g         Butter

    80 g         Sahne

 0,25 TL       Pfeffer, weiß

0,25-0,5 TL Salz

10-15 g       Zitronensaft

 

 

 

Zubereitung:

1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben 6 Min./80°C/Stufe 4 garen.

2. Sauce sofort in eine kalte Schüssel umfüllen.

 

Tipp von Helga: Sie hat 10 g Zitronensaft genommen, ihr war das zu zitronig.

 

 

 

 

 

 

 

Saucenbinder - leicht gemacht 

 

Zutaten:

      1 P.                        Milchreis

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Milchreis 1 Min./Stufe 10 und du hast einen prima Saucenbinder, ohne künstliche

    Zusätze.

 

Klumpt auch nicht. Sparsam anwenden. Bindet schneller ab, als gekaufter Saucenbinder.

 

 

 

 

 

 

 

Sweet Onion Sauce (Subway-ähnlich)

Zutaten:

  175 g         Honig

      2 EL       Kräuteressig

      2 TL       Balsamico-Essig

      1 TL       Zucker, braun

      1 TL       Speisestärke

  1/4 TL       Zitronensaft

  1/8 TL       Mohn

      1 Pr.      Salz

      1 Pr.      Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen

      1 Pr.      Knoblauchpulver

      2 Stck.   Zwiebeln, sehr fein

 

 

Zubereitung:

1. Zwiebeln in den Mixtopf geben 5 Sek./Stufe 6 zerkleinern.

2. Alle anderen Zutaten hinzufügen 4 Min./Varoma/Stufe 2

3. Die Sauce zugedeckt abkühlen lassen.

4. Danach in ein verschließbares Gefäß umfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.

 

 

Tomatensauce

Zutaten:

Gewürzmischung

    90 g         Meersalz

      5 Stck.   Lorbeerblätter

    40 g         Zucker

      1 TL       Ascorbinsäure

    30 g         gefriergetro. Zwiebeln

    75 g         Knoblauch granuliert

    10 g         gefriergetr. Oregano

      5 geh. TL gefriergetr. Basilikum

      5 geh. TL Majoran gerebbelt

    15 g         Selleriepulver (ohne Salz)

      8 TL       Thymian

Dosierung für die Soße:

ca. 4 Portionen

  170 g         Tomatenmark (3fach konzentriert)

    30 g         Gewürzmischung

  420 g         Wasser

    50 g         Butter

 

 

Zubereitung:

Gewürzmischung

1. Meersalz und Lorbeerblätter 1 Min./Stufe 10 zerkleinern.

2. das Lorbeersalz duch ein feines Sieb geben (sonst hat man störende Fasern von den Blättern

    im Gewürz)

3. das gesiebte Lorbeersalz, Zucker, Ascorbinsäure, gefriergetrocknete Zwiebeln, Knoblauch,

    Oregano, Basilikum, Majoran, Selleriepulver und Thymian 45 Sek./Stufe 10 zerkleinern.

Sauce

1. alle Zutaten in einem Topf oder im TM aufkochen.

 

 

Tipp: Die Kräutermengen nicht mit dem TM wiegen. Ich benutze dafür eine digitale Küchenwaage,

der TM wiegt bei diesen kleinen Mengen zu ungenau!!!

 

 

 

 

 

 

  

Tomatensauce auf Vorrat 

Zutaten:

1000 g                        reife Tomaten, gerne versch. Sorten

      5 Stck.                  Knoblauchzehen, frisch mit Schale

      3 Zw.                    Thymian

      1 Zw.                    Rosmarin

      1 TL                      Oregano, getrocknet

      1 Stck.                  Zwiebel, geschält und geviertelt

      2 EL                      Olivenöl

      2 EL                      Honig

                                   Salz, nach Geschmack

                                   frisch gem. Pfeffer, nach Geschmack

      2 Mb.                   Wasser

      2 EL                      roter Balsamico

 

 

 

Zubereitung:

1. Die Tomaten waschen, vom Stielansatz befreien und je nach Größe halbieren,

    vierteln oder achteln.

2. Tomaten, Knoblauch, Zwiebel und Kräuter auf einem mit Backpapier ausgelegten

    Backblech verteilen, gleichmäßig mit dem Öl und dem Honig beträufeln.

3. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen und in den kalten Ofen stellen.

    Bei 180°C (Umluft) ca. 45 Min. backen, bis die Zwiebeln an den Rändern dunkel werden.

4. Jetzt alle Zutaten mit dem Wasser und dem Balsamico in den Mixtopf füllen

    (den Knoblauch vorher schälen und die Kräuterstiele entfernen) und

    ca. 10 Sek./Stufe 10 pürieren. Dann 10 Min./100°C/Stufe 2 köcheln lassen.

5. Evtl. noch einmal abschmecken und noch heiß in sterilisierte Gläser oder Flaschen

    umfüllen, fest verschließen und für etwa 1/2 Stunde auf den Kopf stellen.

 

Schmeckt sehr gut als Pizza-Sauce oder zu Pasta.

 

 

 

 

 

 

Tomaten-Mozzarella-Sauce zu Spaghetti (für ca. 600 g Spaghetti)

Zutaten:

Tomatensauce

  100 g         Zwiebeln (geviertelt)

      2 Stck.   Knoblauchzehen

    25 g         Olivenöl

      1 TL       Türkischer Paprika, gestrichen (oder 1/2 Chilischote, gehackt)

      2 Ds.     Tomaten oder 800 g frische

    40 g         Tomatenmark

      1 TL       Gemüsebrühe oder Salz

 0,25 TL       Pfeffer

 0,25 TL       Paprika, edelsüß

      1 TL       Zucker, gehäuft

      5 Bl.       Basilikum oder 1/2 TL getrock. Basilikum

      1 Stck.   Mozzarella

zum Servieren:

    50 g         Parmesan in Stücken

 

 

Zubereitung:

1. Parmesan in den Mixtopf geben 5-10 Sek./Stufe 10 zerkleinern, bis das Messer leer durchgeht, umfüllen.

2. Mozarella in den Mixtopf geben 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern und umfüllen.

3. Den Mixtopf reinigen.

Sauce

1. Zwiebel und Knoblauch in den Mixtopf geben 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern, mit dem Spachtel nach unten schieben.

 

2. Öl zugeben 3 Min./Varoma/Stufe1 dünsten (ohne Messbecher).

3. Die restlichen Zutaten für die Sauce (ausser den Mozarella) in den Mixtopf geben 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

4. Die Sauce 14 Min./100°C/Stufe 1 (ohne Messbecher) einkochen.

5. Den geriebenen Mozzarella zugeben 10 Sek./Stufe 4 vermischen.

6. Die leckere Sauce direkt über die Spagetti giessen und mit Parmesan bestreuen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Vanillesauce

 

Zutaten:

      1 l          Milch

      4 Stck.   Eigelb

50-60 g       Zucker

      1 Pr.      Salz

    30 g         Speisestärke

      1 Stck.   Mark aus Vanilleschote ausgekratzt

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben 12 Min./80°C/Linkslauf/Stufe 3 rühren.

 

 

Für Vanillepudding die Speisestärke verdoppeln (entspricht 60 g) und die Zeit auf 7 Minuten reduzieren.

Ansonsten bleibt alles gleich.