Auberginen mit Amaranth-Füllung


Zutaten:

  100 g         Emmentaler, in Stücken

      2 Stck.   Knoblauchzehen

      1 Stck.   Zwiebeln, halbiert

    20 g         Olivenöl

  100 g         Amaranth-Körner

  550 g         Wasser

      2 Stck.   Auberginen (à 250 g)

    70 g         Tomatenmark

   1/2 TL       Salz

   1/4 TL       Pfeffer

       1 TL       Kräuter der Provence

  150 g         Champignons, frisch, in Scheiben

      4 Pr.       Paprika, edelsüß



Zubereitung:

1. Käse in den Mixtopf geben 5 Sek./Stufe 6 zerkleinern und in eine Schüssel umfüllen.

2. Knoblauch und Zwiebel in den Mixtopf geben 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel

    nach unten schieben.

3. Öl zugeben und 2 Min./120°C/Stufe 1 dünsten.

4. Amaranth und 150 g Wasser zugeben und 10 Min./100°C/Linkslauf/Stufe 1 dünsten und abschmecken .

5. Das ausgehöhlte Auberginenfleisch in den Mixtopf zugeben und 5 Sek./Stufe 4 zerkleinern.

6. Tomatenmark, Salz, Pfeffer und Kräuter zugeben 6 Min./100°C/Linkslauf/Stufe 1 dünsten und abschmecken.

7. Auberginenhälften im Varoma-Behälter und Varoma-Einlegeboden verteilen, Amaranthfüllung in die Auberginenhälften

    geben, Champignonscheiben fächerartig darüber legen, mit dem Käse bestreuen und mit je einer Prise Paprika würzen.

8. 400 g Wasser in den Mixtopf geben, Varoma aufsetzen, 20 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1 garen und heiß servieren.








 

 

 

 

Big-Mac-Salat

 

Zutaten:

      6 Stck.   Hamburger Brötchen

      1 Stck.   Eisbergsalat, kleiner Kopf

      1 P.        Scheiblettenkäse

  500 g         gemischtes Hackfleisch

      6 Stck.   Essiggurken

                     Salz und Pfeffer

 

Für die Sauce

 

      1 Stck.   Zwiebel

      3 Stck.   Essiggurken

  500 g         Mayonaise

      6 EL       French Dressing, selbstgemacht oder gekauft

      2 TL       Zucker

      2 TL       Essig

      2 TL       Tomatenketchup

      1 TL       Salz

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Die Zwiebel und die 3 Essiggurken in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

2. Alles nach unten schieben und die restlichen Zutaten für die Sauce zugeben und

    ca. 20 Sek./Stufe 3 unterrühren.

3. Das Hackfleisch in einer Pfanne krümmelig anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und

    abkühlen lassen.

4. Die Hamburgersemmeln aufschneiden und die unteren Hälften in Würfel schneiden,

    die Deckel ganz lassen, da man sie für oben braucht.

5. Die Essiggurken in Scheiben schneiden in eine Schüssel geben und beiseite stellen.

6. Den Eisbergsalat in dünne Streifen schneiden und beiseite stellen.

7. Nun geht es an das Schichten. Am besten sieht es aus wenn man den Salat in einer

    Glasschüssel anrichtet, selbstverständlich geht auch jede andere.

8. Als erstes geben wir ca 1/3 der Hamburger Brötchenboden in die Schüssel, darauf kommt

    dann die Hälfte des Eisbergsalates, die Hälfte der Sauce und die Hälfte des Hackfleisches.

    Darauf geben wir eine Schicht Scheiblettenkäse, die restlichen Hamburger Brötchenböden

    sowie die andere Hälfte des Eisbergsalates und die restliche Sauce. Darauf kommen dann die    

    Essiggurkenscheiben sowie das restliche Hackfleisch.

9. Als Abschluss kommen nun die Deckel der Hamburger Brötchen darauf, natürlich so das

    man die Sesamseite oben sieht.

 

 

 

 

 

 


 

  

Brokkolisalat mit Pinienkernen

 

Zutaten:

  250 g         Brokkoli, in Röschen 

      1 Stck.   Paprika, rot, in Stücken

      1 Stck.   Apfel, groß, geviertelt

    30 g         Pinienkerne

    25 g         Olivenöl

    15 g         weißer Balsamico

      1 TL       Honig

   1,5 TL       Senf

      1 TL       Kräutersalz

   1/2 TL      Pfeffer

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 4 zerkleinern.

 

 

Tipp: Der Salat lässt sich so schnell herstellen, dass Sie ihn für 12 oder 18 Gäste ganz schnell zwei- oder dreimal nacheinander machen können.


Tipp von Iris: Ich gebe immer noch 3 Karotten mit dazu, damit es nicht ganz so Brokkoli-lastig schmeckt.

Man kann den Brokkoli auch gut durch Blumenkohl ersetzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bruschetta

 

Zutaten:

    3-4 Zehen Knoblauch

      2  Hände voll Basilikum

      2  Stck.    Zwiebeln, geviertelt

    30 g           Olivennöl

      1 geh.TL Salz

      1 geh.TL Pizzagewürz

      5 Pr.        Pfeffer, nach belieben mehr oder weniger

  500 g          Strauchtomaten, mittelgroß, halbiert, reif

      1 Stck.    Brot, Kastenweissbrot usw.

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Knoblauch und den frischen Basilikum 3 Sek./Stufe 6 zerkleinern.

2. Zwiebeln hinzugeben 2 Sek./Stufe 6 zerkleinern und die Masse mit dem Spatel

    nach unten schieben.

3. Olivenöl hinzugeben und 3 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten.

4. Salz, Pizzagewürz, Peffer und Tomaten hinzufügen 4 Sek./Stufe 6 mixen.

5. Das Garkörbchen in einen leeren Kochtopf oder eine leere Schüssel stellen und das

    Bruschetta in das Garkörbchen hineinfüllen, mindestens eine Stunde ziehen und abtropfen

    lassen, sonst wird das Bruschetta zu matschig.

6. Danach umfüllen und noch einen guten Schuss Olivenöl hinzufügen (nicht vergessen!!!).

 

Schmecken lassen auf geröstetem Brot.

 

 

Tipp: Richtig gut schmeckt das Bruschetta, wenn es ein Tag im Kühlschrank zieht.

Ist bei uns nicht mehr weg zu denken als Vorspeise beim Grillen.

Auch sehr lecker schmeckt es, wenn man Mozzarella mit beimischt. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bulgur mit Joghurt-Minzsauce

 

Zutaten:

Bulgur:

      2 Stck.   Knoblauchzehen

      2 EL       Olivenöl

      5 Stck.   Karotten, in Stücken 

      2 Stck.   Paprika, (rot+gelb), in Stücken

   6-8 Stck.   Frühlingszwiebel, in Stücken

  500 g         Bulgur

      1 l          Gemüsebrühe

      2 Gl.      Weißwein

      4 EL       Tomatenmark, (40 g)

      1 TL       Salz

      2 Pr.      schwarzer Pfeffer

   0,5 TL      Cardamom

   0,5 TL      rote Chiliflocken

Joghurtsauce:

   0,5 Bd.     Minze, ohne Stiele

      1 Stck.   Knoblauchzehe

  600 g         weißer Joghurt

 

 

 

Zubereitung:

Bulgur:

1. Karotten, Paprika & Frühlingszwiebel in den Mixtopf geben ca. 4 Sek./Stufe 4 zerkleinern/umfüllen.

2. Knoblauchzehen in den Mixtopf geben 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern.

3. Olivenöl dazugeben 2,5 Min./Varoma/Stufe 1 andünsten.

4. Heiße Brühe, Weißwein, Bulgur, Gemüse, Tomatenmark und Gewürze zugeben 12 Min./90°C/Linkslauf/Stufe 2

    (Packungsangabe bei Bulgur beachten) garen.

5. Weitere 5-10 Minuten im Mixtopf durchziehen lassen bis restliche Flüssigkeit aufgesogen ist!

 

Joghurtsauce:

1. Knoblauch und Minze kleinhacken und unter den weißen Joghurt mischen.

 

 

Tipp: Am besten man bereitet erst die Joghurtsauce zu und lässt sie während der Bulgurzubereitung noch im Kühlschrank durchziehen. (1 Std wäre schön.)

 

 

Quelle: Rezeptwelt

 

 

Bulgursalat "Kisir" 

 

Zutaten:

  230 g           Leitungswasser

    40 g           Tomatenmark oder Ajvar

      1 TL         Haushaltssalz

  250 g           Bulgur, grob, vorgegart

    50 g           Olivenöl

      1 TL geh. Kreuzkümmel

      1 TL         Chiliflocken

      5 Stck.     Frühlingszwiebeln

    10 Stängel glatte Petersilie, abgezupft

      6 Stängel Minze, frisch, abgezupft

  150 g           Salatgurke, in Stücken

  100 g           Paprikaschote, in Stücken

  100 g           Tomaten, geviertelt

    25 g           Zitronensaft

    25 g           Granatapfelsirup, sauer

 

 

 

Zubereitung:

1. Leitungswasser, Tomatenmark und Salz in den Mixtopf geben 5 Min./100°C/Stufe 1

    aufkochen.

2. Bulgur, Olivenöl, Kreuzkümmel und Chiliflocken zugeben 40 Sek./Linkslauf/Stufe 4

    mischen und zum Abkühlen in eine große Schüssel füllen. Zwischendurch mit 2 Gabeln

    auflockern.

3. Von den 5 Frühlingszwiebeln den grünen Teil in dünne Ringe schneiden und zur Seite stellen.

    Die weißen Teile der Frühlingszwiebeln in Stücken in den Mixtopf geben. Petersilie und Minze

    zugeben und 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern.

4. Salatgurke, Paprikastücke, Tomaten, Zitronensaft und Granatapfelsirup zugeben

    4 Sek./Stufe 4 zerkleinern.

5. Gemüse-Kräuter-Mischung zusammen mit den grünen Zwiebelringen über den abgekühlten

    Bulgur geben, mit dem Spatel untermischen, 30 Minuten durchziehen lassen, mit Salz und

    Zitronensaft abschmecken und kalt servieren.

 

 

 

 

 


 

 

 

  

Chinakohl-Schmand-Salat

 

Zutaten:

      1 Stck.   rote Zwiebel

    15 g         weißen Balsamico

    30 g         Zucker

    80 g         Joghurt, natur

    90 g         Schmand

  1/2 TL        Salz

      1 Pr.      Pfeffer

    10 g         Olivenöl

      1 Spr.    Zitronensaft

      1 EL       Schnittlauch in Röllchen

  1/2 Stck.   Chinakohl, ca. 600 g, grob zerteilt

 

 

 




Zubereitung:

  

1. Die Zwiebel in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

2. Die restlichen Zutaten hinzufügen 10 Sek./Stufe 4 mit Hilfe des Spatels

    verrühren, in eine Schüssel umfüllen und ca. 1 Std. im Kühlschrank ziehen

    lassen.

 

 

 

 

 

 

 

Chinesischer Nudelsalat

 

Zutaten:

      1 P.        Mie-Nudeln, (250g)

      1 Stck.   kleiner Chinakohl

      2 Stck.   Frühlingszwiebeln

  120 g         Karotten, in Stücken

  100 g         Macadamianüsse, gesalzen

      2 EL       Sesam

      1 EL       Sesamöl

    80 g         Essig

    40 g         Zucker, braun

      5 EL       Sojasauce

      1 TL       Gemüsebrühenpulver

    20 g         Sesamöl

 

 

 

Zubereitung:

1. Mie-Nudeln nach Packungsanweisung kochen.

2. Chinakohl in Streifen und Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und beides zusammen mit den gegarten

    Mie-Nudeln in eine große Schüssel geben.

3. Karotten in Stücken im Mixtopf 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern und zum Salat geben.

4. Macadamianüsse in den Mixtopf geben 4 Sek./Stufe 5 klein hacken.

5. Sesam und Sesamöl hinzufügen und 2 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten. Über den Salat geben.

6. Essig, Zucker, Sojasauce und Gemüsebrühe 2 Min./100°C/Stufe 2 aufkochen.

7. 20 g Sesamöl zugeben und 5 Sek./Stufe 3 vermischen.

8. Sauce über den China-Salat geben. Vermischen und etwas ziehen lassen!

 

 

 

 

 

 

Cole Slaw (amerikanisch) / Apfel-Krautsalat

 

Zutaten:

      1 Stck.   Weißkohl, (ca. 800-1000g), vierteln, Strunk raus, grob kleinschn. 

      2 Stck.   grüne, säuerliche Äpfel, schälen, grobe Stücke

      3 Stck.   große Möhren, schälen, grobe Stücke

      3 Stck.   Zwiebeln, schälen, halbieren

  400 g         leichte Salatcreme

  200 g         Schmand

      5 EL       Sonnenblumenöl

      3 EL       Apfelessig

  2-3 EL       flüssiger Honig

      1 TL      Salz

   0,5 TL      Pfeffer, wer mag

 

 

 

 

Zubereitung;

1. Je 1/4 der Gemüse-/Obst-Stücke in den Mixtopf geben  4 Sek./Stufe 4-5 (je nach Größe der gewünschten Stücke)

    mit Hilfe des Spatels klein hacken. Umfüllen in eine große Salatschüssel. Größere Kohlstücke herausfischen und

    bei der nächsten Hack-Runde wieder einfüllen.

2. Restliche Zutaten in den Mixtopf geben und 20 Sek./Stufe 2,5 verrühren, dann über den Weißkohl geben und gut

    mit einander vermischen.

3. Gut abgedeckt mindestens 2-3 Stunden, am Besten über Nacht, im Kühlschrank durchziehen lassen.

4. Dann nochmal gut durchrühren (der Salat wässert etwas nach, macht aber nix - einfach verrühren) und ggf. mit Salz,

    Pfeffer, Apfelessig und Honig abschmecken.

 

 

Quelle: Rezeptwelt

 

Couscous-Gemüse-Salat

 

Zutaten:

300 g         Coucous 

500 g         Wasser  

      1 W.       Gemüsebrühe (für 0,5 l  

      1 Stck.   Zwiebel, halbiert  

   0,5 Bd.     Petersilie, abgezupft (10 g)

  400 g         Möhren, in Stücken

  400 g         Zuchini, in Stücken

      1 TL       Salz

   0,5 TL      Pfeffer

      2 Pr.      Paprika, rosenscharf

  500 g        Naturjoghurt

   0,5 Bd.    Schnittlauch, in Röllchen (10 g)

                                                                                                                          20 g        Zitronensaft

 

 

 

Zubereitung:

1. Eine große Schüssel auf den Mixtopfdeckel stellen, Couscous einwiegen und

    beiseite stellen.

2. Wasser und Brühwürfel in den Mixtopf geben 5 Min./100°C/Stufe 1 zum

    Kochen bringen, über den Couscous geben, mischen und 4 Minuten quellen lassen.

3. Zwiebel und Petersilie in den Mixtopf geben, 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern und mit

    dem Spatel nach unten schieben.

4. Möhren, Zucchini, Salz, Pfeffer und Paprika zugeben, mihilfe des Spatels

    7 Sek./Stufe 4,5 zerkleinern und zum Couscous geben.

5. Joghurt, Schnittlauch und Zitronensaft in den Mixtopf geben, 5 Sek./Stufe 3

    verrühren, zum Couscous geben, mischen, 15 Minuten ziehen lassen, Couscous-

    Gemüse-Salat abschmecken und servieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Couscous-Salat mit Datteln und Feta

 

Zutaten:

  250 g         Couscous

   0,5 l          Gemüsebrühe

      1 Stck.   Salatgurke, geschält, entkernt in Stücken

  500 g         Tomaten

   1-2 Stck.   Knoblauchzehen, nach Belieben

      1 Bd.      Minze

      1 Bd.      Petersilie

      6 EL        Olivenöl

      1 Stck.    Zitrone

   0,5 TL        Pfeffer

      1 TL        Salz

  200 g         Feta

  150 g         Datteln, entkernt, halbiert

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Zuerst den Couscous in einer großen Schüssel (wir brauchen viel Platz für die anderen Zutaten) abwiegen und mit

    0,5 l Gemüsebrühe übergiessen und ca. 15 Min. quellen lassen.

2. In der Zwischenzeit Gurke, Tomaten, Datteln und Feta in Würfel schneiden und in einer separaten Schüssel beiseite stellen.

3. Knoblauch, Minze, Petersilie in den Mixtopf geben 5 Sek./Stufe 5-6 zerkleinern, mit dem Spatel nach unten schieben.

4. Öl, Salz, Pfeffer und Zitronensaft hinzufügen Stufe 3-4 ein paar Sekunden vermischen.

5. Die Soße mit den Gurken-, Tomaten-, Dattel- und Fetawürfeln vermengen.

6. Wenn der Couscous etwas abgekühlt ist, alles zusammen in der großen Schüssel vermischen und etwas durchziehen

    lassen.

7. Schmeckt sehr lecker, vor allem der Kontrast des salzigen Fetas mit den süßen Datteln.

 

 

 

 

 

Djuvec-Reis

 

Zutaten:

      1 Stck.   Zwiebel, halbiert

    10 g         Olivenöl

      1 Stck.   Paprika, rot, in kleinen Stücken

  400 g         Tomaten aus der Dose

      5 g         Gewürzpaste Harissa

  400 g         Wasser

      5 g         Salz

   0,5 TL       Pfeffer

   0,5 TL       Paprika, edelsüß

      5 g         Ajvar, scharf (ich habe mild genommen)

  200 g         Reis

    50 g         Maiskörner, Dose

    50 g         TK-Erbsen

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Die Zwiebel in den Mixtopf geben 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben.

2. Das Olivenöl hinzufügen 3 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten.

3. Alle Zutaten (außer Reis, Mais und Erbsen) in den Mixtopf geben 10 Min./100°C/Linkslauf/Stufe 1 einkochen.

4. Reis hinzufügen 15 Min./100°C/Linkslauf/Stufe 1 garen.

5. Zum Schluß den Mais und die Erbsen hinzufügen 7 Min./100°C/Linkslauf/Stufe 1 zu Ende garen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eier in Senfsauce

 

Zutaten:

      1 Stck.   Zwiebel, halbieren oder vierteln

      8 Stck.   Eier

  500 g         Wasser

      2 TL       Gemüsepaste (alternativ auch Gemüsewürfel)

      1 Stck.   Zwiebel, halbiert oder geviertelt

    30 g         Butter

  200 g         Garsud

  200 g         Sahne, oder 100 g Garsud

    30 g         Mehl

      5 EL       Senf

      1 Pr.      Muskatnuss, je nach Geschmack

      1 Pr.      Pfeffer

 

 

 

Zubereitung:

1. Die Eier nach dem Rezept aus den Dateien garen:

2. Wasser und Gemüsepaste in den Mixtopf geben.

3. Die Eier in den Varoma legen und den Varoma aufsetzen. Varoma/Stufe 1 

    13 Minuten - das Eigelb ist pflaumenweich

    14 Minuten - hart gekochtes Ei

    15 Minuten - sehr hart gekochtes Ei

4. Den Garsud nach dem Kochen auffangen.

Senfsoße erstellen

5. Die Zwiebel in den Mixtopf geben 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

6. Butter hinzugeben 2 Min./Varoma/Stufe 2 andünsten.

7. Garsud und die restlichen Zutaten in den Mixtopf geben 4 Min./90°C/Stufe 3 zu einer Soße garen.

 

 

 

 

 

 

Eiersalat

 

Zutaten:

      6 Stck.   Eier

      1 Stck.   Zwiebel

                    Öl

      1 Stck.   saure Gurke

      6 EL       Miracel Whip Balance

      1 Pr.      Salz

      1 EL       Kräutermischung

 

 

Zubereitung:

1. 6 Eier hart gekocht und abkühlen lassen.
2. Zwiebel Stufe 5 zerkleinern

3. etwas Öl dazu und  3 Min./Varoma/Stufe 1.
4. Abkühlen lassen

5. eine saure Gurke dazugeben und Stufe 5 zerkleinern.
6. Miracel Wip Balance dazugeben, Prise Salz und Kräutermischung Stufe 3 vermengen,
7. Eier kleinschneiden, zugeben und Linkslauf/Stufe 2, kurz verrühren!

 

 

 

 

 

Feta-Grill-Pfännchen

 

Zutaten:

   0,5 Bd.      Petersilie, ohne Stiele

    60 g          Zwiebeln, halbiert

  400 g          Tomaten, geviertelt

  200 g          Feta, in Stückchen

1,5-2 TL        gemischte Kräuter, getrocknet (z.B. Oregano, Salbei, Thymian, Rosmarin)

      1 TL        Salz

      1 Pr.       Pfeffer, schwarz

  200 g         Crème fraîche

 




Zubereitung:

1. Petersilie und Zwiebeln in den Mixtopf geben 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

2. Tomaten, Feta, Kräuter, Salz und Pfeffer zugeben 3 Sek./Stufe 4 zerkleinern.

3. Crème fraîche zugeben 10 Sek./Stufe 2 unterrühren.

4. Aus fester Alufolie kleine Pfännchen formen und die Tomaten-Feta-Mischung

    hineinfüllen. Die Alu-Pfännchen auf dem Grill backen, bis der Käse zerlaufen ist

    und warm servieren.

 

 

 

 

 

  

 

Fitness-Salat

 

Zutaten:

  300 g       Weißkohl, in Stücken

  300 g       Möhren, in Stücken

    20 g       Essig

  200 g       Schmand

      1 TL     Kräutersalz

  140 g       Ananas, abgetropft

  150 g       Erdnüsse, gesalzen, oder andere

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Weißkohl, Möhren, Essig, Schmand und Kräutersalz in den  Mixtopf geben

    und mit Hilfe des Spatels 8 Sek./Stufe 4-5 zerkleinern.

2. Ananas und Erdnüsse zugeben, mit Hilfe des Spatels unterrühren 

    15 Sek./Linkslauf/Stufe 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Fleischsalat

 

Zutaten:

  100 g         Fleischwurst

    60 g         Gurken (ich nehme süß/sauer)...
       1 geh. TL Kräuter

    90 g         Mayonnaise (selbst gemacht oder eure Lieblingsmayonnaise)

 

 

      

 

Zubereitung:

1. Fleischwurst, Gurken und Kräuter in den Mixtopf geben 5 Sek./Stufe 4,5
2. dann die Mayonnaise 15 Sek./Linkslauf/Stufe 1 unterrühren.
    Die Mayonnaise nicht genau in die Mitte im Topf geben, da die Fliehkraft

    nicht ausreicht sie unterzurühren.

 

 

 

 


 

 

 

 

Fleischsalat - fast wie beim Metzger

 

Zutaten:

  190 g         Fleischwurst 

  110 g         Gewürzgurken

    50 g         Gurkenwasser

  200 g         Frischkäse sahnig

    80 g         Salatmayonnaise

    15 g         Zucker

 

 

 

 

Zubereitung:

1. die Fleischwurst der Länge nach halbieren und dann in ca. 3mm dicke Scheiben schneiden

    und in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

2. Danach die Wurst umfüllen. Es kommt vor, dass ein paar Scheiben nicht zerkleinert wurden,

    die kommen dann nochmal in den Mixtopf und werden wie vorher nochmal zerkleinert und umgefüllt.

    Man kann natürlich die Wurst auch, wie beim Metzger, in Streifen schneiden, dies dauert aber wesentlich

    länger und bei meiner Variante kann man den Fleischsalat dann viel besser auf dem Brot verteilen.

3. die Gewürzurken halbieren und im Mixtopf 5 Sek./Stufe 4 zerkleinern

4. jetzt alle Zutaten, also 50 g Gurkenwasser, 200 g Frischkäse, 80 g Salatmajonaise, 15 g Zucker und zuletzt

    die Wurst in den Mixtopf geben 10 Sek./Linkslauf/Stufe 4 mischen, danach mit dem Spatel alles runter

    schieben und nochmal nach Gefühl mischen.

 

 

 

 

Gemüseauflauf WW

 

Zutaten:

      5 Stck.   Kartoffeln

      1 Stck.   Zucchini

   1-2 Stck.   Kohlrabies

      3 Stck.   Karotten

      8 Stck.   Champions

      8 Stck.   Blumenkohlröschen

      8 Stck.   Broccoliröschen

      1 l           Wasser

      4 TL        Brühe

                     etwas Pizzagewürz

      1 TL        Olivenöl

  200 g          Lachsschinken

  200 g          Gouda 30%, gerieben

Soße

  400 g          Frischkäse 0,2%

  300 g          Sahne 7%

1,5-2 TL        Salz oder Kräutersalz

                      etwas Muskat, gerieben

   1-2 Stck.    Knoblauchzehen, geschält

                      etwas Pfeffer

 

Zubereitung:

1. Gemüse nach Belieben vorbereiten und in den Varoma schneiden
    und mit etwas Pizzagewürz würzen.
2. Kartoffeln schälen und z.B. in Scheiben in den Gareinsatz geben
3. Wasser, Brühe in den Mixtopf , Gareinsatz einhängen und Varoma
    draufsetzen. 24 Min./Varoma/Stufe 1
4. In der Zwischenzeit die Auflaufform mit dem Olivenöl einfetten und 
    den Lachsschinken in kleine Stücke schneiden.
5. Das fertige Gemüse aus dem Varoma und dem Gareinsatz und den
    Lachsschinken in die Auflaufform geben.

Soße

1. Mixtopf leeren
2. Alle Zutaten für die Soße in den Mixtopf geben und 30 Sek./Stufe 3
   vermischen und dann 4 Min./80°C/Stufe 1-2 erwärmen.
3. Die Soße über den Auflauf geben
4. Käse darüber verteilen und für ca. 20-30 Min./180°C im vorgeheitztem
    Backofen überbacken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemüsebratlinge

 

Zutaten:

  400 g         Gemüse gemischt

  100 g         Haferflocken

    50 g         Paniermehl (Menge variiert je nach Gemüse)

    50 g         geriebener Käse

      2 Stck.   Eier

      2 EL       Sonnenblumenkerne

                    Salz, Pfeffer, Curry nach Geschmack

 

 

 

Zubereitung:

1. Gemüse in den Mixtopf geben 8 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

2. Haferflocken, Paniermehl, geriebenen Käse, Pfeffer, Salz, Curry, Sonnenblumenkerne und Eier hinzufügen 

    2 Min./Linkslauf/Stufe 3 vermischen und zwischendurch die Masse mit dem Spartel runterschieben.

3. Dann ca. einen gehäuften EL als Maß für die Größe der Bratlinge nehmen und Frikadellen formen.
4. im heißen Öl von beiden Seiten goldbraun braten.

 

Tipp: Dazu passt ein Quark- oder Joghurtdipp sehr gut.

 

Quelle: Rezeptwelt

 

 

Gemüsesalat, Orientalischer

 

Zutaten:

   4-5 Stck.   Knoblauchzehen

      1 Stck.   Chilischote, frisch, rot, längs halbiert und entkernt

  150 g         Wasser

  120 g         Olivenöl

    50 g         Weißweinessig

    50 g         Tomatenmark

    50 g         Zucker

    15 g         Crema di Balsamico

      1 TL       Meersalz, grob

      1 TL       Gewürzpaste, gehäuft oder 1 Brühwürfel für 0,5 l Wasser

   0,5 EL       Ras el Hanout

   0,5 EL       Kreuzkümmel, gemahlen

   0,5 TL       Koriander

   0,5 TL       Pfeffer

1000 g         gemischtes Gemüse (z.B. Fenchel, Möhren, Paprika, Zucchini),

                     in mundgerechten Stücken

 

 

Zubereitung:

1. Knoblauch und Chili in den Mixtopf geben 5 Sek./Stufe 8 zerkleinern, mit dem Spatel nach unten schieben.

2. Alle Zutaten bis auf das Gemüse in den Mixtopf geben, Deckel drauf, Varoma aufsetzen, Gemüse hineinwiegen, mit

    dem Deckel verschließen 25 Min./Varoma/Stufe 1 garen.

3. Varoma herunter nehmen, gegartes Gemüse in eine Schüssel füllen, Mixtopfinhalt darübergeben, vermengen und

    abschmecken. Lauwarm oder kalt servieren.

 

 

 

 

 

Grüne Bohnen in Tomatensauce "Taze Fasulye"

 

Zutaten:

  500 g         Stangenbohnen, gewaschen, Enden abgeschnitten, halbiert

      1 Stck.   Zwiebel

      1 Stck.   Knoblauchzehe

    50 g         Olivenöl (es muss soviel sein)

      3 Stck.   Tomaten, groß, in Stücken

      1 TL       Tomatenmark, gehäuft

  200 ml      warmes Wasser

      1 TL       Salz/türk. Kräutersalz

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Zwiebel, Knoblauch und Olivenöl in den Mixtopf geben 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

2. Tomaten hinzufügen 2 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

3. Bohnen dazugeben 7 Min./Varoma/Linkslauf/Sanftrührstufe andünsten.

4. Tomatenmark, Wasser und Salz hinzufügen 30 Min./90°C/Linkslauf/Sanftrührstufe kochen.

 

 

Tipp: Dieses Gericht kann heiß, warm, lauwarm oder kalt gegessen werden.

Dazu isst man türkischen Butterreis und Joghurt.

Sehr lecker dazu sind auch Köfte.

 

 

 


Grünkern-Frikadellen


Zutaten:

  150 g         Grünkern (ganze Körner)

      2 Stck.   Knoblauchzehen

  120 g         Zwiebeln, halbiert

    15 g         Rapsöl

  450 g         Wasser

      1 W.       Gemüsebrühe für 0,5 l Wasser

    70 g         Haferflocken

      1 TL       Salz, gestrichen

      2 Pr.      Pfeffer

  1/4 TL       Paprika, edelsüß

      2 Stck.  Eier

                    Öl zum Braten




Zubereitung:

1. Grünkern in den Mixtopf geben 10 Sek./Stufe 8 schroten und umfüllen.

2. Knoblauch und Zwiebeln in den Mixtopf geben 3 Sek./Stufe 7 zerkleinern und mit dem Spatel

    nach unten schieben.

3. Öl zugeben und 2,5 Min./120°C/Stufe 1 dünsten.

4. Wasser, Brühwürfel und geschroteten Grünkern zugeben 5 Min./100°C/Stufe 2 aufkochen und

    12 Min./90°C/Stufe 1 garen.

5. Haferflocken, Salz, Pfeffer, Paprika und Eier zugeben 10 Sek./Stufe 4 einrühren und etwas

    abkühlen lassen.

6. Mit nassen Händen aus der Mischung Frikadellen formen, Öl in einer Pfanne erhitzen,

    Grünkern-Frikadellen in der Pfanne goldbraun braten und heiß oder kalt servieren.





 

 

 

Indisches Spinat-Kichererbsen-Curry (Chana Palak), vegan

 

Zutaten:

      1 Stck.   Zwiebel

      1 Stck.   Knoblauchzehe

    25 g         Öl

  100 g         Spinat, frisch (oder frischen Blatt-Mangold)

  200 g         Sojasahne

  200 g         Wasser

  250 g         Kichererbsen aus der Dose

      1 TL       geh. Gemüsebrühe

   0,5 TL       Garam masala

   0,5 TL       Kurkuma

   0,5 TL       Ingwer

      1 TL       Curry

      1 EL       Stärke, in etwas Wasser glatt gerührt

 

 

 

Zubereitung:

1. Zwiebel und Knoblauchzehe in den Mixtopf geben 5 Sek./Stufe 5, mit dem Spatel nach unten schieben.

2. Öl und Spinat hinzufügen 2 Min./Varoma/Stufe 1 danach 10 Sek./Stufe 3-4, mit dem Spatel nach unten schieben.

3. Sojasahne, Wasser, Kichererbsen, Gemüsebrühpulver, Garam Masala, Kurkuma, Ingwer, Curry und Stärke dazugeben

    10 Min./100°C/Linkslauf/Stufe 1

 

Dazu passt prima Basmati-Reis.

 

 

 

 

 

 




Italienische Rohkost


Zutaten:

      1 Stck.   Knoblauchzehe

      1 Handv. Basilikum

  200 g         Weißkohl, in Stücken

   1/2 Stck.   Paprika, rot, geviertelt

   1/3 Stck.   Zucchini, in Stücken

  100 g         Feta

    10 Stck.   Oliven ohne Stein

    30 g         Olivenöl

   1/4 TL       Salz

      1 Pr.       Pfeffer





Zubereitung:

1. Knoblauch und Basilikum in den Mixtopf geben 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern.

2. die restl. Zutaten hinzufügen ca. 6 Sek./Stufe 4 zerkleinern.





 

Käsespätzle, vegan

 

Zutaten:

Belag

  300 g         Wilmersburger Pizzaschmelz, (veganer Käse)

      2 Stck.   Zwiebeln, mittelgroß

      2 EL       Öl

  1/2 TL       Kräutersalz

Teig

  500 g        Mehl

                    etwas Salz oder Gemüsebrühe

      2 EL       Süsslupinenmehl (oder Sojamehl)

   0,5 l         Wasser

                    grobes Meersalz, Pfeffer

 

 

Zubereitung:

Belag

1. Die Zwiebeln in Ringe oder Streifen schneiden, in einer Pfanne mit dem Öl kräftig braun anbraten

    und mit Salz würzen.

Teig

2. Das Mehl in den Mixtopf geben. Etwas Salz (oder Gemüsebrühe) sowie Süsslupinenmehl hinzugeben

    und 2,5 Min./Knetteigstufe zu einem weichen Teig kneten. Das Wasser währenddessen nach und

    nach (damit es nicht klumpt) hinzugeben.

3. Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Etwas Salz oder Gemüsebrühe in das kochende

    Wasser geben.

4. Backofen auf 170°C vorheizen.

5. Einen Spätzlehobel oder ein Spätzlesieb über den Topf legen, damit die Spätzle direkt ins Wasser

    plumpsen können. Den Teig nach und nach hineingeben und durch die Löcher reiben.

    Die Spätzle die oben schwimmen könnt ihr direkt wieder abschöpfen.

    Das Ganze mit dem restlichen Teig noch zweimal wiederholen.

6. Die Spätzle mit Kräutersalz und Pfeffer würzen. Etwas veganen Käse in eine Auflaufform geben,

    dann eine Schicht Spätzle drauf schichten, gebratene Zwiebeln, wieder ‘Käse’, Spätzle, Zwiebeln usw.

    bis alles alle ist (als oberste Schicht ‘Käse’ nehmen).

    Für einige Minuten in den Ofen geben, bis der ‘Käse’ geschmolzen ist (falls das bei der obersten Schicht

    nicht der Fall ist einfach unterheben).

7. Bei 170°C 15 Minuten überbacken, bis der Käse geschmolzen ist.

 

 

Dazu schmeckt ein frischer Salat. Guten Appetit!

 

 

 

 

  

Kartoffel-Apfel-Salat

 

Zutaten:

 1500 g          Kartoffeln, fest kochend, gegart mit Schale

   1/2 Bund   Petersilie, ohne Stiele

      2 Stck.     Äpfel, rot, mit Schale (300 g), in Stücken

      2 EL         Zitronensaft

      2 Stck.     Zwiebeln, halbiert

  200 g           Schmand

  100 g           Sahne

     2 TL          Senf, mittelscharf

1,5-2 TL         Salz

   1/2 TL         Pfeffer

 

 

 

Zubereitung:

1. Kartoffeln pellen, in mundgerechte Stücke schneiden und in eine große Schüssel geben.

2. Petersilie in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 8 (5 Sek./Stufe 7) zerkleinern.

3. Äpfel und Zitronensaft in den Mixtopf geben, 8 Sek./Stufe 4 (10 Sek./Stufe 3)

    zerkleinern und zu den Kartoffeln geben.

4. Zwiebeln in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 5 (laufendes Messer, Stufe 5) 

    zerkleinern.

5. Schmand, Sahne, Senf, Salz und Pfeffer zugeben und 8 Sek./Stufe 3 (10 Sek./Stufe 2) 

    verrühren.

6. Schmanddressing zu den Kartoffeln geben, alles gut verrühren und mind. 30 Minuten im

    Kühlschrank ziehen lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kartoffel-Apfel-Salat mit Dill

 

Zutaten:

1500 g           Kartoffeln, fest kochend, gegart mit Schale, kalt

       2 Stgl.     Dill, abgezupft

  300 g           Äpfel, rot, mit Schale, in Stücken

  200 g           Gewürzgurken, in Stücken

    10 g           Zitronensaft

      2 Stck.     Zwiebeln, halbiert

  200 g           Crème fraîche

  100 g           Sahne

    10 g           Senf, mittelscharf

   1,5 TL         Salz

   1/2 TL         Pfeffer

 

 

 

Zubereitung:

1. Kartoffeln pellen, in mundgerechte Stücke schneiden und in eine große Schüssel geben.

2. Dill in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 8 (5 Sek./Stufe 7) zerkleinern und mit dem

    Spatel nach unten schieben.

3. Äpfel, Gurken und Zitronensaft in den Mixtopf geben, 8 Sek./Stufe 4 (10 Sek./Stufe 3)

    zerkleinern und zu den Kartoffeln geben.

4. Zwiebeln in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 5 (laufendes Messer, Stufe 5) 

    zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.

5. Crème fraîche, Sahne, Senf, Salz und Pfeffer zugeben und 8 Sek./Stufe 3 (10 Sek./Stufe 2) 

    verrühren.

6. Dressing zu den Kartoffeln geben, alles gut verrühren und mind. 30 Minuten im

    Kühlschrank ziehen lassen.

 

 

 

  

 

Kartoffelpuffer

 

Zutaten:

1000 g          Kartoffeln

  150 g          Zwiebeln

      1 EL        Zitronensaft

      1 TL        Salz

   1/4 TL       Pfeffer

    20 g         Kartoffelmehl

    20 g         Haferflocken

      1 Stck.   Ei

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Alles 10-15 Sek./Stufe 5 mit Hilfe des Spatel zerkleinern

2. Dann nur noch mit Sonnenblumenöl braten. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kartoffelpüree

 

Zutaten:

  600 g       Kartoffeln

  300 g       Milch

    20 g       Butter

        TL      Salz

                  etwas Muskat

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Kartoffeln schälen und achteln.

2. Mit den restlichen Zutaten in den Mixtopf geben 18 Min./100°C/Stufe 1-2

 

 

 

Tipps: Den Messbecher schräg legen, könnte sonst überkochen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kartoffelpüree

 

Zutaten:

  500 g         Kartoffeln, vorwiegend festkochend, in ca. 2x2 cm große Würfel

  150 g         Milch

    20 g         Butter

0,5-1 TL      Salz









Zubereitung:

1. Schmetterling einsetzen

2. Kartoffeln, Milch, Butter, Salz in den Mixtopf geben 20-25 Min./100°C/Stufe 1 kochen.

    Sollte es noch nicht genug püriert sein, einfach 1-2 Min. länger rühren lassen, die Würfel lösen sich auf

    (liegt an der Sorte und an der Größe der Würfel).

    Ich rühre nicht schneller als auf Stufe 1, dann wird auch nicht schleimig.

    Probiert es einfach mal aus. Ich koche, seit der TM bei mir wohnt, kein Pü mehr im Topf.


Man kann auch die doppelte Menge (4 Portionen) kochen, dann 25-30 Minuten.




 


 

 

Kichererbsen-Patties

 

Zutaten:

      1 Stck.   Knoblauzehe

      1 Stck.   Zwiebel

      1 Bund Petersilie, ohne Stiele

  100 g        Knollensellerie, in Stücken

  100 g        Möhren, in Stücken

    50 g        Speisestärke

      1 Ds.     Kichererbsen (Abtropfgew. 530 g), abgetropft

      2 Stck.  Eier

   1,5 TL      Salz

   1/4 TL      Pfeffer

   1/2 TL      Cayenne-Pfeffer

                    Öl zum Braten

 

 

 



Zubereitung:

1. Knoblauch in den Mixtopf geben 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.

2. Zwiebel, Petersilie, Sellerie, Möhren und Speisestärke zugeben 7 Sek./Stufe 5 zerkleinern und umfüllen.

3. Kichererbsen in den Mixtopf geben 10 Sek./Stufe 9 pürieren und mit dem Spatel nach unten schieben.

4. Möhren-Sellerie-Mischung, Eier, Salz, Pfeffer und Cayenne-Pfeffer zugeben 15 Sek./Stufe 3 verrühren.

5. Kichererbsenmischung aus dem Mixtopf nehmen, mit angefeuchteten Händen 6 flache Patties formen,

    in einer Pfanne mit Öl goldbraun braten, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und nach Wunsch mit Salat

    und Sauce in einem Burger-Brötchen servieren.

 

 

Tipp: Kichererbsen-Patties sollten bei mittlerer Hitze 4-5 Min. von jeder Seite gebraten werden.Idee für einen Kichererbsen-Burger: Roggenbrötchenhälften z. B. mit Joghurt-Kresse-Dip bestreichen,

das Kichererbsen-Patty auf die untere Brötchenhälfte legen, nach Wunsch mit Eichblattsalatblättern

und Rote-Bete-Scheiben belegen, obere Brötchenhälfte aufsetzen und servieren.


Tipp von Iris: Wer nicht so gerne den Geschmack von Sellerie mag, sollte die Menge auf max. 50 g reduzieren und lieber mit Möhren auffüllen.


 

 

 

 

 

  

 

Kohlrabi-Rohkost-Salat

 

Zutaten:

  500 g         Kohlrabi

   2,5 TL       TK-Petersilie

   1,5 TL       Gemüsebrühe

   0,5 TL       Salz 

                     etwas Pfeffer

    30 g          Öl

      1 TL        Balsamico-Essig (hell)


 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Die Kohlrabi vierteln und mit den restlichen Zutaten in den Topf geben 8 Sek./Stufe 4

 

Fertig!

 

 

 

 

 

 

 

  

Krautsalat - wie KFC

 

Zutaten:

  400 g         Weißkohl, (äußere Blätter und Strunk entfernt)

    70 g         Möhre, geschält

      1 Gl.      Miracel Whip, (kleines Glas mit 250 ml)

      3 EL       Pflanzenöl

      1 EL       Tafelessig, (weißer Essig)

      2 EL       Zwiebel, gewürfelt

  100 g         Zucker

      1 Pr.       Salz

 








Zubereitung:

1. Weißkohl und Möhre grob in Stücke schneiden und auf 2 Etappen in den Mixtopf geben.

2. 4-5 Sek./Stufe 5 mithilfe des Spatels zerkleinern und gemeinsam mit den klein geschnittenen

    Zwiebeln in eine Schüssel umfüllen.

3. alle restlichen Zutaten miteinander solange verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

4. die Salatsoße über den Weisskohl/Möhren/Zwiebel Mix geben und gut vermischen.

5. den Krautsalat mit Folie oder Deckel abdecken und über Nacht ziehen lassen.

6. Am nächsten Tag gut durchrühren und geniessen.

 


Tipp von Sandra Bambi: Das mit dem Zucker ist wirklich ein bisschen knifflig - ich habe es jetzt mal

mit 60 g probiert und fand es immer noch zu süß.


Zusatz von Iris: Bei meinem Krautsalat Rezept kommt nur eine Prise Zucker rein.




 

 

 

 

 

Kritharaki-Salat (griechische Nudeln)

 

Zutaten (für 4 Personen):

  250 g         griechische Kritharaki Nudeln (Risoni)

      2 Stck.   Paprika, Farbe nach Geschmack

      1 Ds.     Mais, klein

                    TK-Petersilie (ich habe TK-8-Kräuter genommen)

    70 g         Balsamicoessig, weiß

    70 g         Wasser

    40 g         Pflanzenöl

    50 g         Zucker

      1 TL       Currypulver, gehäuft

      1 TL       Salz

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Nudeln nach Anweisung im Kochtopf im Salzwasser bissfest garen.

2. Mais in einem Sieb abtropfen lassen.

3. Paprika in den Mixtopf geben 4-5 Sek./Stufe 4 zerkleinern und in das Sieb zum Mais umfüllen.

4. Mixtopf kurz ausspülen.

5. Petersilie, Essig, Wasser, Öl, Zucker, Curry und Salz in den Mixtopf geben 6 Min./100°C/Stufe 2 aufkochen.

6. Die fertigen Nudeln abgießen und abschrecken.

7. In einer Schüssel mit dem Dressing mischen und Mais und Paprika hinzufügen und vermischen. Alles mind.

    3 Std. ziehen lassen.

 

 

Tipp: Ich habe noch etwas Geflügelfleischwurst in kleine Würfel geschnitten und untergemischt.  Der Salat ist sehr leicht und hat pro Portion 432 kcl.

 

 

 

 

  

 

Mais-Möhren-Salat

  

Zutaten:

      2 Stck.   Eier gekocht

      2 Ds.      Mais, , abgetropft

      2 Stck.   Äpfel, rot, geviertelt

  100 g         Sonnenblumenöl

  100 g         Joghurt

    20 g         Zitronensaft

    30 g         Senf

   1/4 TL       Kräutersalz

      1 Stck.   Ei, roh

  300 g         Karotten / Möhren, geschält und in Stücken

      1 Bund  Frühlingszwiebeln in feinen Ringen

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Frühlingszwiebeln und Mais in eine Salatschüssel geben.

2. Äpfel, etwas Zitronensaft und Eier in den Mixtopf geben, 3-4 Sek./Stufe 4

    zerkleinern und in die Salatschüssel umfüllen.

3. Möhren in den Mixtopf geben und auf ca. 4-5 Sek./Stufe 5 halbfein reiben.

    Umfüllen in die Salatschüssel.

4. Öl abwiegen und beiseite stellen. 

5. Joghurt, Zitronensaft, Senf, Kräutersalz und das rohe Ei in den Mixtopf geben 

    10 Sek./Stufe 4 verrühren.

6. Thermomix auf ca. 1 Min./Stufe 4 einstellen und dann das Öl langsam durch die

    Deckelöffnung bei aufgesetztem Messbecher in den Topf tropfen lasen.

7. Joghurtcreme zum Salat in die Schüssel geben und alles gründlich mischen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nudelsalat mit Pesto-Dressing

 

Zutaten:

 

Pesto Dressing

 

    50 g         getrocknete Tomaten (NICHT in Öl eingelegt)

    60 g         Parmesan, in Stücken

    15 g         Pinienkerne

   1/2 Stck.   Tomate

      1 Stck.    Knoblauchzehe

    75 g          Olivenöl

 

Salat

 

  200 g         Mini-Penne (oder jede andere Nudelsorte)

      1 Stck.    rote Zwiebel

      2 Stck.    Paprika (gelb und rot)

  100 g          getrocknete Tomaten (NICHT in Öl eingelegt)

   1/2 Bund  Basilikum

    35 g          Pinienkerne

 

 

 

Zubereitung:

 

Salat

 

1. Nudeln nach Packungsanweisung garen und in eine Schüssel umfüllen.

2. die rote Zwiebel halbieren, die Paprika in Stücke schneiden und in den Mixtopf geben

    3 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

3. Anschließend zu den Nudeln in die Schüssel geben. Mixtopf NICHT reinigen.

 

Pesto Dressing

 

4. getrocknete Tomaten in den Mixtopf geben 8 Sek./Stufe 10 zerkleinern und

    umfüllen.

5. Parmesan in den Mixtopf geben 10 Sek./Stufe 10 zerkleinern

6. Pinienkerne und Knoblauchzehe zugeben 5 Sek./Stufe 8 zerkleinern

7. zerkleinerte Trockentomaten, reife Tomate und Olivenöl zugeben

    40 Sek./Stufe 5 zu Pesto verarbeiten.

8. anschließend noch die übrigen getrockneten Tomaten und den Basilikum mit einem

    Messer zerkleinern und mit den übrigen Pinienkernen zu den Nudeln geben.

9. Das Pesto darüber geben und alles gut vermischen.

 

 

 

 

 

 

  

Ofenpfannkuchen mit Gemüse und Feta

 

Zutaten:

      2 Stck.   Wurzeln, groß

      1 Stck.   Paprika, rot

      1 Bund  Lauchzwiebeln

  200 g         Feta

Teig:

  125 g         Mehl

      1 TL       Backpulver

      5 Stck.   Eier

  125 g         Milch

    75 g         Mineralwasser

   0,5 TL       Salz

 

  

Zubereitung:

1. Backblech mit Backpapier auslegen und mit Öl beträufeln. In den Backofen schieben

    und bei Umluft 175°C vorheizen.

2. Wurzeln und Paprika 3 Sek./Stufe 4 oder 5 je nach Bedarf! Man kann es auch in

    dünne Streifen schneiden.

3. Lauchzwiebeln in Ringe schneiden, Feta zerbröckeln.

Teig:

4. Mehl, Backpulver, Eier, Milch, Mineralwasser, Salz 45 Sek./Stufe 4 zu einem glatten

    Teig verrühren.

5. Gleichmäßig auf das heiße Backblech geben.

6. Mit Gemüse und Feta bestreuen und im heißen Backofen 20 Minuten backen.

7. Pfannkuchen samt Backpapier vom Blech ziehen. Von der langen Seite her aufrollen und in

    Stücke schneiden und mit dem Kräuterdipp servieren.

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Paprika-Salat

 

Zutaten:

    50 g         Mandeln, od. Nüsse

  200 g         Paprika, rot

  200 g         Paprika, gelb

      1 Stck.   Salatgurke

    15 g         Öl

    15 g         Weissweinessig

      1 TL       Gemüsebrühe

      1 TL       Salz

                    etwas Pfeffer

 


Zubereitung:

1. Mandeln od. Nüsse 3 Sek./Stufe 8 hacken.

2. Paprika in Stücken , sowie Salatgurke mit Schale in Stücken in den Mixtopf geben,

    dazu Öl, Essig, Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer 3-4 Sek./Stufe 4

 

 

 

 Tipp von Iris: Ich habe je 1 rote, orange, gelbe Paprika genommen. Die Salatgurke habe ich der Länge nach geviertelt und

und das Kerngehäuse herausgeschnitten, damit der Salat nicht so stark verwässert.

 

 

 

  

Peperonischnecken

 

Zutaten:

      1 Rolle   Blätterteig

    50 g         Käse

    25 g         Parmesan, in kleinen Stücken

      4 Stck.   getrocknete Tomaten in Öl

      5 Stck.   eingelegte Peperoni scharf

    50 g         Ricotta oder Frischkäse

                     etwas Salz, Pfeffer

 

 

 Zubereitung:

 1. Blätterteig ausrollen und jeweils mit den Zutaten,

    die man vorher 5 Sek./Stufe 5 zerkleinert hat, bestreichen.

2. aufrollen und in 18 Stücke schneiden, auf den Zauberstein und für 15 Minuten

    in den Ofen bei 180°C.

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Pfannkuchen aus dem Backofen

 

Zutaten:

 

Teig

  600 g           Milch

  250 g           Mehl

      3 Stck.     Eier   

    25 g           Butter

      1 Pr.        Salz

    15 g           Zucker

      1 geh. EL Puddingpulver Vanille

      1 P.          Backpulver (15g)

 

Belag

      2 Stck.     Äpfel

 

 

 

Zubereitung:

1. Milch und Eier in den  geben und dann 15 Sek./Stufe 4 verrühren.

2. Butter, Zucker, Salz, Mehl, Puddingpulver und Backpulver dazugeben und dann 

    1 Min./Stufe 4.

3. Kleines Backblech (ca. 42cm x 29cm ) mit Backpapier auslegen - auch die Ränder 

    und den flüssigen Teig verteilen.

4. Äpfel in kleine Streifen schneiden und auf dem Teig verteilen.

5. Backofen vorheizen auf 220°.

6. Backzeit ca. 20 - 25 Minuten je nach Backofen.

  

 

Tipp:

Die Pfannkuchen können nach dem Backen mit Zucker, Puderzucker, Zimt oder Apelmus bestreut/bestrichen werden.

Das ist reine Geschmacksache und es gibt viele, viele Möglichkeiten......

 

 

 

 

 

 

 

Radieschen-Apfel-Salat

 

Zutaten:

      1 Stck.    Schalotte, halbiert

      1 Bund   Radieschen, ohne Blätter

      1 Stck.    Apfel, geviertelt

      1 Stck.    gelbe Paprika, in Stücken

  120 g          Emmentaler, in Stücken

    10 g          Rapsöl

      1 TL        Senf

   1/2 TL       Salz

      1 TL        Zucker

    10 g          Zitronensaft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Schalotte in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

2. Übrige Zutaten zugeben und 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reissalat mit Rucola und Feta

 

Zutaten:

Salat:

  300 g         Reis

1000 g         Wasser

      1 TL       Salz

    50 g         Rucola, waschen

  100 g         Cocktail-Tomaten, vierteln

  150 g         Feta Käse, würfeln

  125 g         gekochter Schinken, in Streifen schneiden

                     schwarze Oliven, klein schneiden

 

Marinade:

    50 ml       Öl (z.B. Raps-, oder Sonnenblumenöl)

    50 ml       Gemüsebrühe

   4-5 EL       Weißer Balsamico Essig

      1 Stck.   Knoblauchzehe

      2 TL       Pesto, (geht auch ohne)

      1 TL       mittelscharfer Senf

      1 TL       Honig

                    Salz

                    Pfeffer

                    Schnittlauch

 

 

 

Zubereitung:

Reis kochen:

1.  Wasser und Salz in den Mixtopf geben, den Reis in den Garkorb geben  35 Min./100°/Stufe 1 garen.

2.  Den Reis danach in eine große Schüssel geben und auskühlen lassen.

3. Wenn der Reis ausgekühlt ist, die restlichen Zutaten untermischen.

Dressing:

4. Knoblauchzehe auf das laufende Messer Stufe 5 fallen lassen.

5. Öl, Gemüsebrühe, Essig, Pesto, Senf, Honig, Salz, Pfeffer und Schnittlauch in den Mixtopf geben 20 Sek./Stufe 5

    vermischen.

6. Das Dressing an den Salat geben.

 

 

 

 

 

Rohkost - italienisch

 

Zutaten:

      1 Stck.           Knoblauchzehe

      1 Handvoll   Basilikum

  200 g                Weißkohl, in Stücken

   0,5 Stck.          Paprika, rot, geviertelt

  1/3 Stck.          Zucchini, in Stücken

  100 g                Feta

    10 Stck.          Oliven ohne Stein

    30 g                Olivenöl

    30 g                Balsamico, hell

 0,25 TL              Salz

      1 Pr.              Pfeffer

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Knoblauch und Basilikum in den Mixtopf geben 3 Sek./Stufe 8 zerkleinern.

2. Weißkohl, Paprika, Zucchini, Feta, Oliven, Olivenöl, Balsamico, Salz und Pfeffer

    hinzufügen und ca. 6 Sek./Stufe 4 zerkleinern.

 

 

 

 

 

 

Rohkost-Romana-Salat

 

Zutaten:

      1 Stck.   Romanasalat

                     Parmesan (Menge nach Geschmack)

      4 Sch.    Parmaschinken

      2 Stck.   Möhren, groß

      1 Stck.   Apfel

      7 Stck.   Radieschen

    20 g         Haselnüsse

   1,5 EL       Olivenöl

      2 EL       Balsamico

      2 TL       Zuckerrübensirup

      2 TL       Senf

                    etwas Zitronensaft

   1/4 TL      Salz

                    frisch gem. Pfeffer

                   

 

 

Zubereitung:

1. Romanasalat waschen, in Streifen schneiden und in eine Schüssel füllen.

2. Parmaschinken ebenfalls in Streifen schneiden, Parmesankäse hobeln und

    beiseite stellen.

3. Alle anderen Zutaten in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 mixen.

4. Den Rohkostsalat mit dem Romanasalat vermischen und mit Parmaschinken

    und gehobeltem Parmesan bestreuen.

 

 

 

 

  

Rotkohl

 

Zutaten:

4 Portion/en

  500 g         Rotkohl

      1 Stck.   Zwiebel

    40 g         Öl

      1 Stck.   Lorbeerblatt

    30 g         Balsamicoessig hell

    30 g         Zucker

   1/2 TL      Salz, evtl. auch mehr

  250 g        Wasser

      1 TL      selbstgem.Gemüsebrühepaste

      2 Stck.  Wacholderbeeren

  200 g        Johannisbeergelee

   1/2 Stck. Zitrone (Saft)

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Die erste Hälfte Rotkohl in den Mixtopf geben und mit Hilfe

    des Spatels 6-8 Sek./Stufe 4 zerkleinern und umfüllen.

2. die zweite Hälfte genauso zerkleinern. 

3. Zwiebel in den Mixtopf geben und auf das laufende Messer

    fallen lassen/Stufe 5

4. Öl zugeben und 3 Min./Varoma/Stufe 2 dünsten.

5. Geschnittenen Rotkohl zugeben und weitere 3 Min./Varoma/Stufe 2

    dünsten.

6. die übrigen Zutaten zugeben und 60 Min./100°C/Stufe 1 garen.

    Zwischendurch mit dem Spatel mitrühren

7. evtl. noch nachwürzen mit Salz, Gelee, Zucker etc.

8. wer es gerne etwas angedickt haben möchte, 1 TL Kartoffelstärke in ca.50 ml Wasser

    anrühren, dazu geben und ca. 1 Min./100°C/Stufe 1 kurz aufkochen lassen.

 

 

 

Tipps: Die Zucker- und Marmeladenmenge kann man gut halbieren.

Den heißen Rotkohl in Gläser füllen und auf den Kopf stellen und abkühlen lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Rotkohl

 

Zutaten:

  200 g         Äpfel, geviertelt

  500 g         Rotkohl, in Stücken

      1 Stck.   Zwiebel

    40 g         Schmalz

      1 Stck.   Lorbeerblatt

    30 g         Essig

    30 g         Zucker

   0,5 TL       Salz

  150 g         Wasser

      1 EL       Gemüsebrühe

  100 g         Rotwein

      2 Stck.   Wacholderbeeren

    50 g         Johannisbeergelee

 

 

Zubereitung:

1. Äpfel, Rotkohl und Zwiebel in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

2. Den Schmalz zugeben und 6 Min./Linkslauf/Varoma/Stufe 2 andünsten.

3. Die restlichen Zutaten (Ausnahme Johannesbeergelee) zugeben und

    40 Min./Linkslauf/100°C/Stufe 1 kochen.

4. Zum Schluss das Johannesbeergelee 5 Sek./Linkslauf/Stufe 2 unterrühren.

 

 

 

 

 

 

Tipp von Sarah Gindra: Statt 40 Min. hatte ich 100 Min.

Super lecker. Statt Rotwein mehr Wasser.

 

 

 

 

  

Rotkohlsalat mit Birnen und Kürbiskernen

 

Zutaten:

      2 Stck.   Birnen oder Äpfel, fest, geviertelt

                     (ich bevorzuge Äpfel! Anm. des Therminators)

      1 Stck.   Zwiebel

  400 g         Rotkohl

    20 g         Honig

      1 TL       Kräutersalz

    15 g         Essig

    30 g         Apfelsaft

    40 g         Öl

    50 g         Kürbiskerne

 

 

 

Zubereitung:

1. Birne, Zwiebel und Rotkohl 5 Sek./Stufe 4,5

2. restl. Zutaten (20 g Kürbiskerne übrig lassen) dazugeben

    5 Sek./Linkslauf/Stufe 2

3. etwas ziehen lassen und restliche Kürbiskernen drüberstreuen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Salat mit Parmaschinken und Parmesan

 

Zutaten:

      2 Stck.   große Wurzeln

      1 Stck.   Apfel

      7 Stck.   Radieschen...

    20 g         Haselnüsse

      2 EL       Olivenöl

      2 EL       Balsamicoessig

      1 EL       Honig

      2 TL       Senf

  0,25 TL      Salz

                     Pfeffer

      1 Stck.   Romanasalat  

                     Parmaschinken, Menge nach Geschmack

                     Parmesan, Menge nach Geschmack

 

 

 

Zubereitung:

1. Alles (außer Parmaschinken, Romanasalat und Parmesan) in den Mixtopf 3 Sek./Stufe 5

2. Romanasalat klein schneiden auf drei Teller verteilen.

3. Den TM Inhalt auf die drei Teller verteilen.

4. Parmaschinken auf die Teller verteilen und Parmesan oben drauf!

 

Sooooo lecker!!!!

 

 

 

 

 



Schafskäsesalat


Zutaten:

  400 g         Tomaten, in Stücke schneiden

  150 g         Schafskäse, in kleine Würfel schneiden

  200 g         Gurke, in dünne Scheiben schneiden
      1 Stck.   Knoblauchzehe

  200 g         Paprika, rot, in Stücken

  250 g         Radieschen

  100 g         Zwiebeln, halbieren

      2 EL       Olivenöl

      2 EL       Zitronensaft

1/4-1/2 TL  Salz (richtet sich nach dem Schafskäse)

   1/4 TL      Pfeffer

      4 EL       Kräuter, kleingeschnitten





Zubereitung:

1. Tomaten in Stücke schneiden und in eine große Schüssel füllen.
2. Schafskäse in kleine Würfel schneiden und zu den Tomaten geben.
3. Gurke in dünne Scheiben und mit in die Schüssel geben.

4. Knoblauchzehe in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern
5. Paprika, Radieschen, Zwiebeln, Olivenöl, Zitronensaft, Salz, Pfeffer zugeben 9 Sek./Stufe 4 zerkleinern

    und mit den anderen Zutaten vermischen.
6. kleingeschnittene Kräuter nehmen und unter den Salat heben.





Schwedischer Apfel-Käse-Salat


Zutaten:

80-90 g        Karotten, in Stücken

    40 g         Walnüsse

      2 Stck.   Äpfel (ca. 220-250 g)

      3 Stng   Staudensellerie, in dünne Scheiben geschnitten

  200 g        Goudascheiben, in dünne Streifen geschnitten

  100 g        Feta

  200 g        saure Sahne

      3 EL      Olivenöl

      2 EL      Zitronensaft

      1 Pr      Salz und Pfeffer





Zubereitung:

1. Karotten und Walnüsse im Mixtopf 3-4 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

2. Äpfel und Staudensellerie zugeben und 3 Sek./Stufe 4 vermengen.

3. Zusammen mit den Goudastreifen in eine Schüssel umfüllen und durchmischen.

4. Restliche Zutaten in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 4 vermischen.

5. Das Dressing über den Salat geben und erneut durchmischen.




 

Semmelknödel

 

Zutaten:

  500 g         Brötchen vom Vortag, ca. 9 Stück

      2 Stck.   Zwiebeln

   0,5 P.        TK Petersilie, oder 1/2 Bund frisch

    25 g         Butter

  250 g         Milch

      3 Stck.   Eier

   0,5 TL       Salz, oder ein bisschen mehr

      3 Pr.      Pfeffer

      3 Pr.      Muskat

Wasser zum Dämpfen

  600 g         Wasser

   0,5 TL       Salz

 

 

Zubereitung:

1. Brötchen auf 2 x in den Mixtopf geben, 8 Sek./Stufe 5 zerkleinern und in eine größere Schüssel umfüllen.

2. Zwiebel und Petersilie in den Mixtopf geben und ca. 7 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

3. Butter zugeben und 3 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten.

4. Milch zugeben und 1,5 Min./60°C/Stufe 1 erwärmen.

5. Eier, Salz, Pfeffer und Muskat kurz unterrühren dann die Masse über die zerkleinerten Semmel geben

    und mit den Händen gut vermischen.

6. Mit feuchten Händen Knödel formen und in den eingefetteten Varoma und Varomaeinlegeboden verteilen.

7. Wasser und Salz in den sauberen Mixtopf geben, verschließen, Varoma aufsetzen 35 Min./Varoma/Stufe 1 garen.

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Senfeier mit Kartoffeln

 

Zutaten:

  700 g         Kartoffeln
  700 g         Wasser
       1 TL       Salz
       8 Stck.   Eier
   300 g         Milch 1,5 %
   200 g         Garflüssigkeit
     30 g         Mehl
       4 EL       Senf
                     etwas Salz und Pfeffer

 

 

Zubereitung:
1. Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden.

2. Wasser und 1 TL Salz in Mixtopf geben. Kartoffeln in Gareinsatz geben

    und in den Mixtopf einsetzen.

3. Eier in den Varoma legen. Deckel auf Mixtopf, Varoma aufsetzen 25 Min./Varoma/Stufe 1 garen.

4. Eier abschrecken, Schale entfernen und halbieren. Kartoffeln zur Seite stellen.

    Garflüssigkeit umfüllen.

5. Milch, Garflüssigkeit, Mehl, Senf, Salz und Pfeffer dazugeben 4 Min./Varoma/Stufe 3 aufkochen.

6. Ggf. im Anschluss noch 20 Sek./Stufe 7 pürieren.

7. Zusammen mit den Kartoffeln und Eiern servieren.

 

 

 


Spargelrisotto, weiß

 

Zutaten:

    50 g         Parmesan oder Pecorino

      1 Stck.   Koblauchzehe

      1 Stck.   Zwiebel

    40 g         Butter

  250 g         Risottoreis

400 - 500 g weißer Spargel

    50 g         Sekt

  700 g         Fleischbrühe

                     Salz, Pfeffer

                     Petersilie, gehackt

 

 

 

Zubereitung:

1. Parmesan/Pecorino 15 Sek./Stufe 10, dann umfüllen

2. Knoblauchzehe, Zwiebel 5 Sek./Stufe 7

3. Butter zugeben und 3 Min./Varoma/Stufe 2

4. Spargel, weiß, roh, in ca. 1 cm große Stücke geschnitten dazugeben,  

    nochmal 2 Min./Varoma/Linkslauf/Sanftrührstufe

5. Risottoreis zugegeben nochmal 2 Min./Varoma/Linkslauf/Sanftrührstufe

6. Sekt ablöschen und nochmal 1 Min./Varoma/Linkslauf/Sanftrührstufe

    (kann man auch weglassen und gleich Brühe dazugeben)

7. heiße Fleischbrühe, Salz, Pfeffer dazugeben und 20 Min/100°C/Linkslauf/Sanftrührstufe

8. Biss und Geschmackstest machen, evtl. noch ein paar Min. weitergaren und etwas Brühe zugeben

9. Butter,  Käse und Petersilie, gehackt vorsichtig unterheben und servieren!

 

 

Tipp: Achtung! Je nach Reissorten variiert die Garzeit ein wenig!

Wenn man die Fleischbrühe erhitzt,  kann man auch die Spargelschalen und Spargelabschnitte mit rein geben.

Das gibt noch mehr Spargelgeschmack.

 


 

 

 

 

 

Sportler-Pfannkuchen

 

Zutaten:

 

Teig

       2 Stck.   Bananen

      4 Stck.   Eier

      1 Msp.   Vanille

 

Zum Anbraten

   1/2 TL       Kokos-Öl nativ

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Bananen, Eier und Vanille in den Mixtopf geben 10 Sek./Stufe 5

    zerkleinern bzw. mixen.

2. Anschließend Kokos-Öl in vorgeheizte Pfanne geben. Wenn das Öl heiss genug ist,

    den Teig für den ersten Pfannkuchen in die Pfanne geben.

    Auf beiden Seiten goldbraun braten. 

 

 

  

  

 

 

Staudensellerie-Salat

 

Zutaten:

      1 Stck.   Apfel, in Stücken
      1 Stck.   Karotte, in Stücken
    20 g         Olivenöl

    20 g         Balsamicoessig, weiß 
      1 TL       Honig
      1 TL       Salz
  1-2  Pr.      Pfeffer, je nach Geschmack 
      1 Handv.Walnüsse oder andere Nüsse, je nach Geschmack

 

 

Zubereitung:

1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben 5 Sek./Stufe 4.

 

 

 

 

Süßkartoffel-Auflauf

 

Zutaten:

 

Teil 1

  500 g         Süßkartoffeln in Würfeln

    55 g         weißer Zucker

      1 Stck.   Ei, verquirlt

  1/4 TL        Salz

      2 EL        weiche Butter

    50 g          Milch

  1/4 TL         Vanilleextrakt, wahlweise Vanillezucker

 

Teil 2

    40 g         brauner Zucker

    20 g         Mehl

      3 TL       weiche Butter

    20 g         Pekan- oder Walnüsse

 

 

 

Zubereitung:

1. Süßkartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Mixtopf mit 0,5 Liter Wasser füllen.

2. Süßkartoffeln in den Gareinsatz geben 20 Min./Varoma/Stufe 1 garen,

    bis die Kartoffeln weich sind.

3. Während des Garvorgangs den Ofen auf 165°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

 

Teil 2:
4. Zucker und Mehl in einer mittelgroßen Schale vermischen.

    Butter stückchenweise dazumischen, bis die Mischung grobkörnig wird.

5. Pekannüsse grob zerstoßen.

6. Gareinsatz aus dem Mixtopf nehmen. Garwasser wegschütten. Mixtopf trocknen.

    Verquirltes Ei, gekochte Süßkartoffeln, weißen Zucker, Salz, Butter, Milch und Vanille

    hinzugeben 10 Sek./Stufe 6 pürieren und in eine Auflaufform geben. 

7. Teil 2 auf dem Püree verteilen.

8. Die Auflaufform in den vorgeheizten Ofen legen und 20 Minuten backen lassen

    - oder bis es goldbraun ist.

 

 

 

 

 

 

 

Tomaten-Paprika-Reis mit Sommergemüse und Fetakäse (4 Portionen)

 

Zutaten:

      1 Stck.   Zwiebel, halbiert

      1 Stck.   Knoblauchzehe

      1 Stck.   rote Paprika, in Stücken

    30 g         Öl

  300 g         Langkornreis

      2 EL       Tomatenmark

  700 g         Wasser

      2 EL       Gemüsebrühe

   3/4 TL       Salz

      1 Stck.   Zucchini, in Stücken

      1 Stck.   rote Paprika, in Streifen

      1 Stck.   gelbe Paprika, in Streifen

      1 Bund  Lauchzwiebeln, in Ringen

  200 g         Zuckerschoten, frisch oder TK

   1/4 TL       Pfeffer

  400 g         Fetakäse, in ca. 2 cm Würfel

       1 EL       Rosmarin, frisch

   1-2 Stck.   Thymianzweige

 

 

 



Zubereitung:

1. Zwiebeln, Knoblauchzehe, Paprika in den Mixtopf geben 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

2. Öl zugeben und 3 Min./Varoma/Stufe 1 andünsten.

3. Langkornreis, Tomatenmark hinzufügen 2 Min./Varoma/Stufe 1 weiter dünsten.

4. Mit Wasser auffüllen und Gemüsebrühe zugeben.

5. Gemüse in den Varoma geben und mit Salz und Pfeffer würzen.

6. Fetakäse auf dem Gemüse verteilen, Rosmarin und Thymianzweige über den Käse geben.

7. Varoma aufsetzen 18 Min./Varoma/Stufe 1 garen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Tortellini-Salat

 

Zutaten:

      4 P.        Tortellini, alternativ 2 Pck. Tortelloni

    10 g         Öl

      1 Stck.   Zwiebel

  200 g         Kochschinken, gewürfelt - alternativ 200 g Schinkenspeck, gewürfelt

  400 g         Schmelzkäse

      2 TL       Curry

      1 Ds.      Mais

      1 Bd.      Lauchzwiebeln, in Ringe schneiden

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Tortellini nach Packungsangabe kochen.

  

Sauce:

2. Die Zwiebel in den Mixtopf geben 7 Sek./Stufe 6 zerkleinern.

3. Öl hinzufügen 3,5 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1 dünsten.

4. Schinken in der letzten Minute vom Dünsten durch die Öffnung im Deckel in den Mixtopf geben.

5. restliche Zutaten in den Mixtopf geben 6 Min./100°C/Linkslauf/Stufe 1 garen.

6. Die Tortellini und die Sauce in eine Schüssel geben und vermengen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Vitamin-Karottensalat

 

 

Zutaten:

      3 Stck.   Karotten

      1 Stck.   Apfel

      1 Stck.   rote Paprika

      1 Handvoll Walnüsse

      1 Schuss Olivenöl

      1 Schuss Essig

 

 



Zubereitung:

1. Karotten dritteln, Apfel vierteln, Paprika achteln.

2. Alle Zutaten in den Mixtopf geben 5 Sek./Stufe 4 mit Spatel zerkleinern.

 

 

 

Schnell gemacht und GESUND


Tipp von Iris: Ich habe noch den Saft einer halben Zitrone dazugegeben, da mir der Salat sonst zu langweilig

schmeckte.




Weißkraut-Birne-Fenchel-Salat

 

Zutaten:

  200 g         Weißkraut

      1 Stck.   Birne, ca. 200g

      1 Stck.   Fenchel, kleine Knolle

  100 g         Karotte, grob schneiden

      1 TL       Zucker

      1 TL       Salz

      1 EL       Öl

      1 EL       Essig

      1 TL       Senf

  150 g         Natur-Joghurt

 

Zubereitung:

1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben 4 Sek./Stufe 4 + 1 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

2. In eine Schüssel umfüllen und bis zum Servieren kalt stellen.

 

 

 

 

 Weisskrautsalat

 

Zutaten:

  300 g         Weisskohl

   0,5 Stck.   Zwiebel, geschält

    80 g         Kräuteressig

    10 g         Rapsöl

    20 g         Zucker

  100 g         Mineralwasser

      1 TL       Salz

   0,5 TL       Pfeffer

 

 

 

Zubereitung:

1. Zwiebel 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern. In eine große Schüssel umfüllen.

2. Den Weisskohl in ca. 5x5 cm große Stücke schneiden. 4 Sek./Stufe 5

    häkseln und zu den Zwiebeln geben.

3. Für das Dressing restliche Zutaten 1 Min./Stufe 3 vermischen.

4. Anschließend über den Weisskohl geben, gut vermengen und mind.

    2 Std. ziehen lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zigarren Börek mit Knoblauch Dip

 

Zutaten:

                     Filo oder YufkaTeig (am besten in Dreieckform)

  125 g         getrocknete Tomaten in Öl

  125 g         entsteinte Oliven

  200 g         Fetakäse

      1 TL       Knoblauchgrundstock, gehäuft - je nach Geschmack

      1 Pr.      Pfeffer

      1 EL       Petersilie, gehäuft - TK

  100 g         Öl, zum Anbraten der Börek in der Pfanne

Joghurtdipp

  300 g         Naturjoghurt

      2 EL       Knoblauchgrundstock, gehäuft oder 3 gepresste Zehen und 0,25 TL Salz

      1 EL       Petersilie, gehäuft - TK

 

 

 

Zubereitung:

1. Alle Zutaten (bis auf das Öl) in den Mixtopf geben 8 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

2. Danach in eine Schüssel umfüllen und den Mixtopf ausspülen.

3. Nun die Yufka/Filo Blätter nur am breiten Ende 1 cm breit die Masse auftragen (am Rand etwas Platz lassen).

4. Die Seiten zur Mitte falten und aufrollen, das Ende mit Wasser beträufeln (dient als Kleber) und zusammenrollen.

5. Wenn alle Rollen fertig gerollt sind, die Pfanne mit 50 ml Öl aufsetzen, die erste Hälfte darin braten bis sie rings

    herum schön goldbraun sind, danach den 2. Teil mit dem restlichen Öl anbraten.

6. Danach auf einem Küchentuch abtropfen lassen.

7. Alle Zutaten für den Dipp in den Mixtopf geben 5 Sek./Stufe 3 verrühren.

8. Nun in einer Schüssel anrichten.

 

 

  

Zucchini-Spaghetti mit veganer Käsesauce

 

Zutaten:

  150 g          Kartoffeln 
    60 g          Möhren

       1 Stck.   Zwiebel

     60 g         Cashewkerne

       2 Stck.   Zucchini

                      Salz

                      Gemüsepaste

                      etwas Senf

                      Kurkuma

                      Sojasahne

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Cashewkerne in Wasser 30 Min. einweichen.
2. Kartoffeln, Möhren, Zwiebel in grobe Stücke schneiden und ins Garkörbchen
    in den Mixtopf hängen.
3. Diesen mit Wasser (500 ml) und etwas Gemüsepaste befüllen und alles
    25 Minuten/Varoma/Stufe 1 garen, die letzten 8 Minuten, die Zucchini Spaghetti,
    hergestellt aus 2 Zucchinis, oben im Varoma mitgaren.
4. Zutaten, je nach gewünschter Konsistenz mit etwas Brühe und den eingeweichten
    Cashew Kernen und etwas Sojasahne pürieren und mit Brühe, Salz und Kurkuma abschmecken.

5. Soße über die Spaghetti geben und buon apptito.