Apfel-Marzipan-Konfitüre

 

Zutaten: (3 Gläser)

  500 g         Äpfel, geschält und entkernt
  350 g         Apfelsaft
    50 g         Zitronensaft 

    50 g         Marzipanrohmasse, in Stücken
      1 Stck.   Vanilleschote-Mark
                     gute Prise Zimt
  500 g         Gelierzucker 2:1
      1 EL       Amaretto


Zubereitung:
1. Äpfel, Apfelsaft, Zitronensaft, Marzipan, Vanillemark, Zimt und Gelierzucker in den Mixtpf geben,  10 Sek./Stufe 5

    zerkleinern und mischen, dann 13 Min./100°C/Stufe 2 aufkochen.
    Sollte es hochkochen, den Messbecher abnehmen. Die Masse muss mind. 4 Minuten sprudelnd gekocht haben,

    gegebenenfalls die Zeit anpassen.
2. Konfitüre in 3 heiß ausgespülte Gläser füllen, sofort verschließen.

 

Quelle: Rezepte mit Herz

 

 

 

 

Bananen Kraft Müsli

 

Zutaten: (für 1 Portion)

    50 g         Haferflocken

    30 g         geschälte Mandeln

    30 g         Sonnenblumenkerne

    15 g         Kürbiskerne

  125 g         Naturjoghurt

    50 ml       Mandelmilch

      1 TL       Agavendicksaft

      1 Stck.   Banane, reif

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. am Vorabend alle Zutaten außer Agavendicksaft und Banane in den Mixtopf geben 40 Sek./Stufe 5 vermischen.

2. Masse in eine Schüssel umfüllen und abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

3. am nächsten Morgen die geschälte Banane in Scheiben schneiden und mit dem Agavendicksaft zum Müsli geben.

 

 

Tipp: Mangels Agavendicksaft habe ich etwas Honig dazugegeben. Das Müsli stopft ganz schön , ich denke beim nächsten Mal werde ich die Mengen halbieren.

 

 


Bircher Müsli

 

Zutaten:

  200 g         Haferflocken, kernige

    25 g         Haselnüsse, ganz

    25 g         Rosinen

  500 g         Milch

    15 g         Kokosflocken

      2 TL       geh. Honig

  500 g         Joghurt

                    Saft einer halben Zitrone

                    etwas Zimt

      2 Stck.   Äpfel

 

 

Zubereitung:

1. Haselnüsse in den Mixtopf geben 8 Sek./Stufe 6 zerkleinern und umfüllen.

2. Äpfel vierteln und entkernen 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

3. Haferflocken, Nüsse, Rosinen, Milch, Kokosflocken, Honig, Joghurt, Zitrone

    und Zimt zugeben 15 Sek./Linkslauf/Stufe 4 mischen.

4. Bircher Müsli umfüllen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

 

Etwa eine Woche haltbar.

 

 

 

  

 

Butter

 

 Zutaten:

  400 g                         frische Sahne (mind. 30% Fettgehalt)

      1 Pr.-max. 8 g       Meersalz, wenn Salzbutter gewünscht wird    

                                     zugegeben (je nachdem, wie salzig man die

                                     Butter möchte)

 

 

 

 

 

 Zubereitung:

1. Die Sahne (und evtl. Salz) in den Mixtopf geben und 7 Min./Stufe 4 rühren.

    Ich hatte es erst mit 5 Minuten probiert, aber da war es noch fast Sahne.

    Also einfach mal kontrollieren, aber man kann nichts falsch machen.

2. Den Mixtopf aus dem TM nehmen und die Buttermilch vorsichtig abgießen

    (wer sie anderweitig noch verwenden mag, einfach aufbewahren).

3. Danach 2 Mb. eiskaltes Wasser in den Mixtopf geben und 1 Min./Stufe 4 rühren.

    Dann wieder vorsichtig abschütten und diesen Vorgang noch einmal wiederholen.

4. Die Butter aus dem Mixtopf nehmen und ausgiebig unter fließend kaltem Wasser

    waschen und dabei zwischen den Händen kneten. Danach bekommt man die

    fettigen Hände mit Spülmittel ganz leicht wieder gereinigt.

5. Die fertige Butter in einem Behälter kühl stellen.

 

 Die Butter kann weiterverwendet werden, wie alle anderen Buttersorten auch.

Man kann sie z.B. einfrieren oder auch zu Kräuterbutter verarbeiten.

 

Tipp von Iris: Bei der laktosefreien Sahne braucht es meistens 8,5 Min. Die Butter ist gut, wenn sich alles im Bodenbereich befindet und die Buttermilch sich abgespaltet hat.

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Erdbeer-Bananen-Marmelade

 

Zutaten:

  700 g         Erdbeeren

  300 g         Bananen, ohne Schale

  500 g         Gelierzucker, 2:1

      1 Tüte   Zitronensäure

      2 EL       Vanillezucker, selbstgemacht

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Erdbeeren entstielen, waschen und in den Mixtopf einwiegen.

2. Bananen schälen, in Scheiben schneiden und in den Mixtopf einwiegen

    15 Sek./Stufe 4 zerkleinern.3. Gelierzucker, Vanillezucker und Zitronensäure dazugeben 13 Min./100°C/Stufe 2

 

Wer die Marmelade stückenfrei haben möchte, sollte noch langsam bis Stufe 6 hochschalten um

die restlichen Fruchtstücke zu pürieren.

 

4. Die Marmelade in (ca. 6 - je nach Größe) heiß ausgespülte Gläser füllen und sofort Deckel drauf.

    Viele stellen die Gläser dann auf den Kopf, bis die Marmelade kalt und geliert ist. Ich mache das nie

    und meine Marmelade wird trotzdem fest und die Gläser ziehen ein Vakuum.

 

 

Tipp: Meine Ma spült die Gläser und Deckel mit Korn aus um ein Schimmeln zu vermeiden.

 

 


 

  

 

Erdbeer-Nektarinen-Marmelade

 

Zutaten:

  700 g         Erdbeeren

  300 g         Nektarinen, ohne Schale und Kern

  500 g         Gelierzucker, 2:1

      1 Tüte   Zitronensäure

      2 EL       Vanillezucker, selbstgemacht

 

 




Zubereitung:

1. Erdbeeren entstielen, waschen und in den Mixtopf einwiegen.

2. Nektarinen halbieren, entkernen und die Haut abziehen/schälen, in den Mixtopf einwiegen

    15 Sek./Stufe 4 zerkleinern.3. Gelierzucker, Vanillezucker und Zitronensäure dazugeben 13 Min./100°C/Stufe 2

 

Wer die Marmelade stückenfrei haben möchte, sollte noch langsam bis Stufe 6 hochschalten um

die restlichen Fruchtstücke zu pürieren.

 

4. Die Marmelade in (ca. 6 - je nach Größe) heiß ausgespülte Gläser füllen und sofort Deckel drauf.

    Viele stellen die Gläser dann auf den Kopf, bis die Marmelade kalt und geliert ist. Ich mache das nie

    und meine Marmelade wird trotzdem fest und die Gläser ziehen ein Vakuum.

 

 

Tipp: Meine Ma spült die Gläser und Deckel mit Korn aus um ein Schimmeln zu vermeiden.

 

 

 

 

 

 

 

Glühweingelee

 

Zutaten:

      1 Stck.   Bio Orange

  600 g         Glühwein

  500 g         Gelierzucker 2:1

      1 EL       selbstgem.Vanillezucker

      4 Stck.   Zimtstangen 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Orange heiß abwaschen, trocknen und mit dem Sparschäler die Hälfte der Schale (ohne das Weiße) abschälen.

2. Die Orange pressen, wir brauchen 100 ml.

3. Alle Zutaten außer Schale und Zimtstangen in den Mixtopfgeben und 15 Min./100°C/Stufe 2 kochen lassen ohne    

    Meßbecher aber mit Gärkörbchen als Spritzschutz (ab dem Zeitpunkt da der Thermi 100°C erreicht hat 10 Min).

4. Gelierprobe machen und evtl. nochmals kochen lassen.

5. In jedes Glas eine Zimtstange und etwas von der Orangenschale geben und mit dem Gelee auffüllen.

6. Wer möchte kann die Gläser nach dem Verschließen ca. 10 Min. auf den Kopf stellen. 

 

 

 

 

Tipp: Evtl. Gelierzucker 3:1 nehmen, da dieses Gelee nicht wie andere Gelees geliert.

 

 

 

 

 

Hasenfrühstück

 

Zutaten:

  300 g       Möhren, geschält, in Stücken

  300 g       Äpfel, geschält, in Stücken

  300 g       Orangensaft, Direktsaft

      1 Ms    Finesse Orangenschalenaroma

      1 EL     Vanillezucker

      2 EL     Zitronensaft

  500 g       Gelierzucker, 2:1

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Möhren und Äpfel in den Mixtopf geben 10 Sek./Stufe 8 zerkleinern.

2. Restliche Zutaten dazu geben und 5 Sek./Stufe 4 mischen.

3. Dann für 12-14 Min./100°C/Stufe 2 kochen lassen.

   

(bitte die Gelierprobe nicht vergessen)

 

4. Die Konfitüre im Anschluß 8 Sek./Stufe 8 pürieren.

5. In schöne, saubere Gläser füllen - fest verschließen und abkühlen lassen.

 

 

 

Tipp von Iris: Mangels Finesse Orangenschalenaroma, habe ich von einer Bio-Orangenschale eine Zeste gezogen und ganz fein gehackt und hinzugefügt. Gibt einen natürlicheren Geschmack.

 

 

 

 

 

 


 

Holunderblütengelee

 

Zutaten:

    20 Stck.   Holunderblütendolden

      1 Stck.   Bio-Zitrone, in Scheiben geschnitten
      1 Stck.   Vanillestange, Mark auskratzen
   2,5 g         Zitronensäure
  500 ml      Apfelsaft
  500 ml      Weißwein
  500 g        Gelierzucker (2:1)

 

 

Zubereitung:

1. die Holunderblüten in der Mittagszeit bei Sonnenschein pflücken, da das Aroma dann am besten ist.

2. Die Blüten leicht schütteln und nicht waschen.

3. Die Blüten in eine große Schüssel geben, die Zitronenschreiben darauf legen, das Vanillemark,

    die Vanillestange und die Zitronensäure zufügen und mit Apfelsaft und Weißwein auffüllen.

4. Alles 24 Stunden abgedeckt ziehen lassen, dabei hin und wieder umrühren.

5. Anschließend die Mischung durch ein Tuch filtern.

6. 1 Liter Flüssigkeit abmessen, mit dem Gelierzucker mischen 10 Min./100°C/Stufe 3 ohne Messbecher, den

    Gareinsatz als Spritzschutz nehmen. Gelierprobe machen, evtl. noch nachkochen und dann in sterilisierte    

    Marmeladengläser füllen, die Deckel gut verschließen.

7. Das Gelee eine Woche ziehen lassen, dann entfaltet es besonders gut sein Aroma.

 

 



 

 

 

 

Holunderblütengelee

 

Zutaten:

     25 Stck.   Holunderblütendolden
  0,75 l          Apfelsaft - Direktsaft

                     Saft einer Zitrone

  500 g         Gelierzucker

 

 

 

 

Zubereitung:
1. Holunderblütendolden und Apfelsaft in eine Schüssel geben und 24 Stunden ziehen lassen
2. Dann durch ein Tuch abseihen - Saft auffangen und in den Mixtopf abwiegen

    - entsprechend dem Gelierzucker 2:1
3. Saft einer Zitrone dazu 10 Min./100ºC/Stufe 3 ohne Messbecher, Gareinsatz als Spritzschutz nutzen.

    - eventuell Zeit verlängern - Gelierprobe

 

 

 

 

 

 

 

KiBa-Gelee (4 Gläser)

 

Zutaten:

  450 g       Kirschnektar

  450 g       Bananennektar

  500 g       Gelierzucker

      1 P.     Zitronensäure (5g)

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben, 10 Sek./Stufe 3 verrühren und

    15 Min./100°Grad/Stufe 2 kochen.

2. Gelierprobe machen, Gelee in heiß ausgespülte Gläser füllen und sofort verschließen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kürbismarmelade

 

Zutaten:

  600 g         Hokkaido Kürbis, gewürfelt

 0,25 l          Orangensaft, frisch oder 100%iger aus dem Tetrapack

      2 Stck.   Äpfel, geschält, entkernt, in Stücken

      1 Msp.   Zimt

      1 Msp.   Nelken

  500 g         Gelierzucker 2:1

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Kürbis in Stücke schneiden und alles in den Mixtopf geben  12 Min./100°C/Stufe 1 dünsten.

2. Äpfel, Orangensaft, Zimt und die gemahlenen Nelken in den Mixtopf geben 12 Min./100°C/Stufe 1

    kochen lassen.

3. Etwas abkühlen lassen und dann ca. 30 Sek./Stufe 6 pürieren.

4. Den Gelierzucker durch die Deckelöffnung zugeben auf Stufe 3 vermischen  5 Min./100°C/Stufe 1

    kochen lassen.

5. Gelierprobe machen und dann in heiß ausgespülte Twist off Gläser füllen, sofort verschließen,

    10 Min. auf den Kopf stellen.

 

 

 

Für eine "Weihnachtlichere Note" etwas mehr Zimt und Nelken - je nach gewünschter Geschmacksintensität - zugeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lemon Curd  (zitroniger Brotaufstrich)

 

Zutaten:

  220 g         Zucker

   3-4 Stck.   Bio-Zitronen, Schale ganz dünn abschälen, kein weißes von der Schale

  150 g         Zitronensaft, frisch gepresst

  120 g         Butter, in Stücken

      3 Stck.   Eier

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Zucker in den Mixtopf geben 10 Sek./Stufe 10 pulverisieren

2. Zitronenschale zum Zucker geben 25 Sek./Stufe 10

3. Zitronensaft, Butter und Eier 20 Min./90°C/Stufe 2 ohne Messbecher, danach Messbecher aufsetzen

    20 Sek./Stufe 6

4. heiß in Gläser füllen und abkühlen lassen.

 

 

Im Kühlschrank aufbewahren.

 

 

 


  

 

 

Löwenzahn-Honig

 

Zutaten:

150-200 g     gelbe Löwenzahnblüten

  500 g           Wasser

1000 g           Zucker

      1 Stck.     Zitrone

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. verwendet werden nur die gelben Blütenköpfe (incl. dem grün, wo die Blüte drin sitzt)

2. Blüten, Wasser, Zitrone in Scheiben geschnitten in den Mixtopf geben

    30 Min./100°C/Linkslauf/Stufe 1

3. Dann die Masse abgießen, Flüssigkeit auffangen, in dem man ein dünnes Baumwoll-

    tuch oder eine Mullwindel über ein damit ausgelegtes Sieb und eine Schüssel legt.

4. Das Tuch ausdrücken.

 

Vorsicht sehr heiß!!!

 

5. ausgekochte Blüten und Zitrone wegwerfen

6. Flüssigkeit zurück in den Mixtopf geben, dann den Zucker dazugeben.

    60 Min./100°C/Stufe 1,5 ohne Messbecher aufzusetzen

7. die noch heiße Flüssigkeit direkt in Gläser umfüllen.

 

Ergibt ca. 6 mittlere bis kleinere Gläser.

 

Tipp von der Thermite: Ich habe entweder 500 g braunen Zucker und 500 g Stevia-Gelierzucker oder je 500 g normalen Zucker und Stevia-Gelierzucker genommen. Nach dem Kochen habe ich die Flüssigkeit noch 10 Minuten mit dem Schmetterling auf Stufe 3 aufschlagen lassen.

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

Mon Cheri Marmelade

 

 Zutaten:

  500 g       Tiefkühl-Sauerkirschen

  250 g       Gelierzucker 2:1

                   Mon Cheri

 

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Sauerkirschen in den Mixtopf geben 10 Sek./Stufe 8 zerkleinern.

2. Gelierzucker hinzugeben und 12 Min./100°C/Stufe 2 kochen.

3. Marmelade in Gläser füllen und je 1 Mon Cheri in die heiße Marmelade geben.

 

 

Die Praline schmilzt durch die Hitze etwas und der Alkohol zieht sich durch die Marmelade.

 

 

 

 

 




Multifrucht-Zauber (Iris' Eigenkreation)


Zutaten:

      3 Stck.   Bananen, in Stücken

      3 Stck.   Nektarinen, entkernt und geschält, in Stücken

      2 Stck.   Äpfel, geschält und geviertelt

      1 Stck.   Karotte, geschält in Scheiben

      1 Tüte   Zitronensäure

      2 EL       Vanillezucker, selbstgemacht

300-500 g   Gelierzucker, je nach Menge des Obstes 2:1







Zubereitung:

1. Früchte und Gemüse in den Mixtopf geben und 15 Sek./Stufe 4 zerkleinern.

2. Restliche Zutaten hinzufügen und 13 Min./100°C/Stufe 2 einkochen lassen.

3. Nach dem Kochen bei Bedarf langsam bis Stufe 7 hochdrehen, damit die letzten

    Fruchtstücke püriert werden.

4. Sofort in heiß ausgespülte Gläser füllen und verschließen.



Der Geschmack ist der Oberhammer.






 

 

 

 

Pfirsich-Himbeermarmelade

 

Zutaten:

  300 g      Himbeeren TK

  700 g      Pfirsiche

      1 TL     gestr. Vanillezucker, selbstgemacht

      1 Spr.  Zitronensaft

  500 g      Gelierzucker 2:1

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Himbeeren auftauen lassen.

2. Pfirsiche waschen, halbieren und entkernen, sie müssen nicht unbedingt

    geschält werden.

3. Pfirsiche und Himbeeren in den Mixtopf geben 5 Sek./Stufe 10 zerkleinern.

4. Zitronensaft, Vanillezucker und Gelierzucker zugeben 5 Sek./Stufe 10 mischen.

5. Alles 18 Min./100°C/Stufe 3 kochen.

6. Die Marmelade in heiß ausgespülte Marmeladengläser füllen, die auf einem feuchten

    Handtuch stehen, schließen und für ca. 10 Minuten auf den Kopf stellen.

 

 

 

Tipp: Wer die Marmelade ohne die Himbeerkerne haben will, streicht sie durch

ein feines Haarsieb in ein extra Gefäß und füllt sie dann in Gläser.

 

 

 

 

 

 

 

 

Pflaumen-Apfel-Marmelade

 

Zutaten:

  650 g         Pflaumen, entkernt

  350 g         Äpfel, entkernt, entkernt + geviertelt

  500 g         Gelierzucker 2:1

      3 Tr.       Bittermandelaroma

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Früchte in den Mixtopf geben 5-8 Sek./Stufe 4 zerkleinern

    (Wer es noch feiner möchte: einfach noch mal kurz auf Stufe 4/5 durchmixen.

    Ich mag es sehr gerne wenn noch ein paar Stücke zu sehen sind Smile)

2. Den Gelierzucker hinzugeben 10-15 Sek./Linkslauf/Stufe 5 verrühren, evtl. den Spatel

    zur Hilfe nehmen.

3. Die Masse etwa 5 Min. ziehen lassen, damit das Obst den Zucker aufnehmen kann.

4. 15 Min./100°C/Stufe 2 einkochen.

5. Nach 14 Minuten durch die Deckelöffnung das Bittermandelaroma hinzugeben.

6. Gelierprobe auf einem kleinen (gekühlten) Teller machen.

    Evtl. Zitronensäure hinzugeben, falls die Marmelade nicht fest wird und nochmal

    3 Min./100°C/Stufe 2 kochen.

7. Die heiße Masse in saubere (!) heiß ausgespülte Schraubgläser füllen, verschließen und 5 Minuten

    auf den Kopf bzw. Deckel stellen.

 

 

 

 

  

 

Pflaumenmus 

 

Zutaten:

1250 g        Pflaumen

  200 g        Rohrzucker

    30 g        weißer Balsamicoessig

      1 EL      Backkakao

      1 Stck.  Vanillestange ausgekratzt

 

Wer möchte, kann noch 1 Teelöffel Lebkuchengewürz dazugeben.

 

 

 

Zubereitung:

1. Alles in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 pürieren.

2. Die Masse 48 Min./Varoma/Stufe 1 einkochen - Ohne Messbecher!!!

3. Gareinsatz als Spritzschutz auf die Öffnung stellen!

4. Heiß in Gläser füllen.

 

 

 

Soooo lecker und nicht so süß!

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Rhabarber-Aprikosen - Kokos - Marmelade

  

Zutaten:

  500 g         Rhabarber in Stücke, gewaschen,  aber nicht geschält

  200 g         Aprikosen,  entkernt und halbiert...

      1 Ds.      Kokosmilch

      1 P.        Vanillezucker

  500 g         Gelierzucker 3 : 1

      1 Spr.     Zitronensaft

 

 

 

Zubereitung:

1. Rhabarber und Aprikosen in den Mixtopf geben 4 Sek./Stufe 4 zerkleinern.

2. Dann alle anderen Zutaten dazugeben 14 Min./100°C/Stufe 3.

3. Danach nochmal 4 Sek./Stufe 10 durchpürieren.

4. In Gläser füllen und schon fertig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schicht-Marmelade

 

Zutaten:

  500 g        TK Erdbeeren

      3 Stck.  Bananen, geschält in Stücken

      1 Stck.  Apfel, geschält in Stücken

      4 Stck.  Kiwis, geschält in Stücken

ca.  260 g   Weintrauben, helle, kernlos

  750 g        Gelierzucker, 2:1

                    etwas ACE Saft

 

 

 

 

  

Zubereitung:

1. Schicht

1. die aufgetauten Erdbeeren (oder frische) in den Mixtopf geben auf Stufe 4

    zerkleinern.

2. 250 g Gelierzucker dazugeben und 10 Min./100°C/Stufe 3 kochen.

 

In 6-7 Gläser heiß verteilen.

Kalt werden lassen!

 

2. Schicht

3. Bananen und Apfel in den Mixtopf abwiegen und mit ACE-Saft auf 500 g auffüllen.

4. auf Stufe 4 etwa 20 Sekunden zerkleinern.

5. 250 g Gelierzucker zugeben und 12 Min./100°C/Linkslauf/Stufe 3 kochen.

 

Vorsichtig auf die 1. Schicht geben!

 

3. Schicht

6. Kiwis im Mixtopf abwiegen und mit den Weintrauben auf 500 g auffüllen. Stufe 4 zerkleinern.

7. 250 g Gelierzucker dazugeben und 10 Min./100°C/Stufe 3 kochen.

 

Die Marmelade auf die 2. Schicht (Bananen/Apfelmarmelade) geben. Die Deckel auf die Gläser

schrauben und erkalten lassen.

 

 

Tipps: Nach dem Kochen der einzelnen Marmeladen eine Gelierprobe machen. Einfach mit einem Löffel etwas von der Marmelade auf einen Teller geben und kurz in den Kühlschrank stellen und schauen, ob es fest wird.

Evtl. noch einmal nachkochen.

Die einzelnen Schichten müssen im Glas ganz abgekühlt sein, bevor man die nächste Schicht darauf gibt.

Tipps von Iris: Ich habe pro Schicht noch ein halbes Tütchen Zitronensäure mit reingekocht. Die Kiwi-Weintrauben-Marmelade habe ich vor dem Abfüllen in die Gläser, noch durch ein Sieb gestrichen, damit ich nicht die Weintraubenhaut mit im Glas habe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spargelmarmelade

 

Zutaten:

  250 g         Spargel

  250 g         Gelierzucker 1:1

  1/2 Stck.    Vanilleschote

    50 g         Sherry

    10 g         Zitronensaft

 

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung: 

1. Spargel schälen und in Stücke schneiden

2. Gelierzucker 1:1 zugeben

3. 1/2 Vanilleschote dazu und alles 30 Sek./Stufe 10 zerkleinern.

4. Sherry und Zitronensaft dazugeben 12 Min./Varoma/Stufe 2

    und heiß in Gläser füllen.

 

 

 

 

 

 

  

 

 

Toffifee-Aufstrich (Toffitella)

 

Zutaten:

 

  200 g                         Toffifee

    50 g                         Butter

    50 g                         Sahne

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. 200 gr. Toffifee in den Mixtopf geben 10 Sek./Stufe 7 zerkleinern.

2. Danach die Butter und die Sahne dazugeben 5 Min./37°C/Stufe 1 verrühren.

 

 

 FERTIG!!

 

 In ein Schraubglas umfüllen, und im Kühlschrank aufbewahren. LECKER!!

 

 

 

 

 

 

Tomatenmarmelade mit Bumms

Zutaten:

      5 g                         Ingwerwurzel in Stücken

      1 Stck.                   rote Peperoni entkernt, in Stck.

  800 g                         stückige Tomaten 

  400 g                         Stevia Gelierzucker

      1 Stck.                   Mark einer Vanilleschote

   0,5 Stck.                   Zitrone, Saft davon

      1 TL                       Honig

      1 P.                        Dr. Oetker Zitronensäure

 

 

 

Zubereitung:

1. Ingwer und Pepperoni 2 x 5 Sek./Stufe 8 zerkleinern

    (dazwischen und danach mit Spatel nach unten schieben)

2. Tomaten einwiegen und alle Zutaten (außer Gelierzucker) in den Mixtopf geben 

    5 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

3. Gelierzucker zugeben und 10 Min./Linklauf/100°C/Stufe 2

 

 

 

Noch heiss in Gläser füllen und verschliessen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wassermelonen-Marmelade

 

Zutaten:

  500 g         Wassermelone (entkernt)

  350 g         Gelierzucker 2:1

      2 TL        Zitronensaft

   0,5 P.        Vanillezucker

    20 g         Rum (optional)

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Wassermelone in den Mixtopf geben 25 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Mit dem Spatel nach unten schieben.

2. Gelierzucker und Vanillezucker hinzufügen 15 Min./100°C/Stufe 2 kochen.

3. Rum und Zitronensaft dazugeben 2 Min./95°C/Stufe 1 weiter köcheln.

4. Die Masse in heiß ausgespülte Gläser füllen und sofort verschließen.

 

 

Wer mag kann die Gläser noch 10 Minuten auf den Kopf stellen, ist aber nicht notwendig.

 

 

 

 

 

 

 

Weiße-Schokolade-Erdbeer-Aufstrich

 

Zutaten:

  200 g         weiße Schokolade

  100 ml       Milch

    15 g         gefriergetrocknete Erdbeeren

    70 g         Butter

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

1. Schokolade in Stücke brechen und in den Mixtopf geben 5 Sek./ Stufe 7-8 zerkleinern.

2. Erdbeeren mit einem Messer etwas zerkleinern, z.B. falls es Scheiben sind.

3. Milch und Butter zufügen und alles 15 Min./37°C/Stufe 1 schmelzen. Messbecher aufsetzen.

4. Die letzten 3 Minuten die Erdbeeren zufügen.

5. Aufstrich in in ein heiß ausgespültes Glas füllen und im Kühlschrank fest werden lassen!

 

Tipp:

Gefriergetrocknete Erdbeeren gibt es z.B. in einer heimischen Drogeriekette zu kaufen

(zu finden bei den Snacks für Kinder!) im Bioladen oder im Internet zu bestellen.

Als Schokolade kann man auch natürlich Vollmilch oder Edelbitter nehmen, auch eine Schokolade

mit Kokoscrisp schmeckt gut! Die Erdbeeren können natürlich durch andere Trockenfrüchte ersetzt werden,

oder auch durch gehackte Nüsse, Pistazien o.ä.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Tipp von Iris: Ich habe die Himbeer-Banane-Mischung von Freche Freunde benutzt und es schmeckt so lecker.

Als weiße Schokolade habe ich Kuvertüre genommen. :-)